PSV 90 Dessau ohne Chance in Mansfeld

[singlepic id=1827 w=577 h=150 float=center]
Am vergangen Sonntag reiste die U15 des PSV 90 Dessau nach Mansfeld. Hier trat die Mannschaft um Trainer Marquardt mit nur 4 Feldspieler an. Im ersten Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Schkeuditz konnte der PSV die ersten 10 Minuten gut mithalten, musste dann aber anerkennen, dass man den 12 Feldspielern nicht viel entgegen zu setzen hatte. So stand des zu Halbzeit schon 2:8. Auch in der zweiten Halbzeit sollte es nicht besser werden. So endete das Spiel 4:13.

Im Zweiten Spiel gegen Salzwedel konnte man schon etwas länger mithalten und sogar mit 4:4 in die Halbzeit gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Dessauer sogar in Führung gehen. Leider folgte aus diese Führung gleich eine Verletzung eines Spielers. Damit standen den Dessauern keine Wechsel mehr zur Verfügung und man konnte das Spiel nicht mehr offen gestalten. So verlor man am Ende mit 6:11.

Damit bestehen nur noch theoretische Chancen auf die Play-offs.

Trainer Marquardt dazu:

„Das tut verdammt weh, wir hatten es in eigener Hand die Play-offs zu erreichen. Leider ist das jetzt nicht mehr realistisch.“ – Sascha Marquardt

Für den PSV liefen auf:

[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 1 Vorlage) , Jeremy Beil (8 / 1), [C] Justin Düben (0 / 0), Maximilian Dallach (2 / 0), Paul Hüthel (0 / 1)

Ergebnisübersicht:

SV Rot-Weiß Großörner – Freies Gymnasium Geiseltal 3:13 (Spielprotokoll)
MFBC Schkeuditz/Leipzig – PSV 90 Dessau 13:4 (Spielprotokoll)
Floorball Grizzlys Salzwedel – SV Rot-Weiß Großörner 14:1 (Spielprotokoll)
MFBC Schkeuditz/Leipzig – Freies Gymnasium Geiseltal 5:3 (Spielprotokoll)
PSV 90 Dessau – Floorball Grizzlys Salzwedel 6:11 (Spielprotokoll)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.