U13 Spieler unterstützten die U15 Black Wolves erfolgreich

[singlepic id=1809 w=577 h=150 float=center]
Am 23.11.2013 in Mücheln stand für die U15 Floorballer des PSV 90 der 8. Spieltag aus. Mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen standen die Dessauer vor diesem Spieltag auf dem 7. Platz.
Die Muldestädter trafen im 4. Spiel des Tages auf die Mannschaft des SV Rot-Weiß Großörnern. Diese hatten ihr erste Spiel an diesem Tag schon 0:13 gegen den die Floor Fighters Chemnitz verloren.

Die vier U15 Spieler des PSV wurden durch vier U13 Spieler des Vereins unterstützt. Im Spiel gegen Großörner kam die Mannschaft der Black Wolves schwer ins Spiel. In der 3. Minute fiel das erste Tor durch Jeremy Beil nach Vorlage von Justin Düben. Beide wechselten sich in den nächsten 3 Toren ab. So stand es in der 13 Minute 4:0 für die PSVer.
Die Jungs von Großörner wollten sich damit nicht abfinden und nutzen Verteidigungsfehler der Dessauer für nach 2 Tore in der 1. Hälfte. Sascha Marquardt fand deutliche Worte in der Halbzeit.
Die Jungs konnten die Hinweise gut umsetzen und erzielten 9 Tore in der 2. Hälfte. Erfreulich, das auch die U13 Spieler Anton Unger und Malte Hörnlein Treffer erzielen konnten.
Dank einer besseren Verteidigung und guter Paraden vom Torwart Oliver Simontowski blieb das Tor der Black Wolves in der Hälfte sauber. Verdient ging das Spiel mit 13:2 und 3 Punkten an die Jungs des PSV 90 Dessau.

In letzten Spiel des Tages trafen die Floor Fighters Chemnitz auf die Black Wolves des PSV 90 Dessau. Das Spiel startete in der 10 Sekunde mit einem Überraschungstor von Justin Düben nach Vorlage von Jeremy Beil. Damit hatten die Chemnitzer nicht gerechnet. In der 2. Minute konnte Jeremy Beil dann nachlegen und zum 2:0 treffen. Die Verteidigung der Black Wolves versuchte ihr Mögliches. Doch die Chemnitzer gaben nicht auf und versuchten jeden kleinsten Fehler zu nutzen. In der 8. und 10. Minute gelang ihnen der Anschluss. Alle Beobachter und Betreuer wussten, dass im Spiel noch alles möglich war. Konnten die Dessauer dieses Tempo durchhalten oder die Chemnitzer das Spiel noch für sich entscheiden. In der zweiten Hälfte waren beide Mannschaften von der ersten Sekunde wach. In der 10. Minute der zweiten Hälfte konnte Florian Deriko nach Vorlage von Jeremy Beil die Black Wolves erneut in Führung bringen. Beide Schlussjungs im Tor hatten Einiges zu tun. In der 11. Minute der 2. Hälfte musste Oliver Simontowski nach vielen guten Aktionen doch noch einmal hinter sich greifen. Die Floor Fighter erzielten erneut den Anschluss zum 3:3. Bis auf die letzten Sekunden war das Spiel spannend. In der letzten Aktion konnte Jeremy Beil nicht mehr zum Abschluss kommen und die Befreiung schaffen.

Die Black Wolves sicherten damit einen sehr wichtigen Punkt. Mit 4 Punkten und 16:5 Toren kehrten die Dessauer zufrieden zurück. Am 14.+15.12.13 stehen die nächsten Spieltage der U13+U15 auf dem Programm.

Für den PSV liefen auf:

[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 0 Vorlage), Anton Unger (1 / 1), Malte Hörnlein (1 / 0), Jeremy Beil (8 / 3), [C] Justin Düben (5 / 4), Tom-Justin Stephan (0 / 0), Florian Deriko (1 / 1), Maximilian Dallach (0 / 0), Paul Hüthel (0 / 0)

Ergebnisübersicht:

Concordia Harzgerode – Freies Gymnasium Geiseltal 2:9 (Spielprotokoll)
Floor Fighters Chemnitz – SV Rot-Weiß Großörner 13:0 (Spielprotokoll)
Concordia Harzgerode – Unihockey Igels Dresden 4:21 (Spielprotokoll)
SV Rot-Weiß Großörner – PSV 90 Dessau 2:13 (Spielprotokoll)
Unihockey Igels Dresden – Freies Gymnasium Geiseltal 10:6 (Spielprotokoll)
PSV 90 Dessau – Floor Fighters Chemnitz 3:3 (Spielprotokoll)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.