Herren Playoffs

Letztes Heimspiel für 2. Liga-Team

Auch an diesem Samstag stehen wieder Heimspiele in der Sporthalle Kochstedt auf dem Programm. Unter anderem steht für die SG Halle/Dessau der U17 der nächste Spieltag in heimischer Halle an. Am ersten Heimspieltag konnten bereits alle sechs Punkte in Dessau behalten werden. Ebenfalls am Samstag geht es für die U11 in der Meisterrunde in Halle weiter. Am Abend steht dann das letzte Heimspiel der Saison für das Bundesligateam gegen den SCS Berlin an.

U17 will wieder Zuhause Punkte einfahren

In der U17-Staffel sieht es für die SG Halle/Dessau aktuell nicht nach Playoffs aus. Trotzdem besteht die Chance weiterhin. Dafür müssen aber zu Hause in den Spielen gegen den MFBC Schkeuditz/Leipzig und dem UHC Döbeln 06 Punkte eingefahren werden. Das Hinspiel gegen den MFBC gewann die SG knapp mit 3:2. Gegen die Mannschaft aus Döbeln hat die SG in dieser Saison noch keine Partie ausgetragen.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt sieht eine Entwicklung in der Saison: “Wir haben im Laufe der Saison einen Sprung gemacht. Dennoch sind wir noch deutlich jünger als die anderen Teams, was die Aufgaben nicht leichter macht. Aber wir wollen uns trotzdem versuchen durchzusetzen. In Kochstedt sollen jetzt wieder Punkte geholt werden.”

U11 unterwegs in Halle (Saale)

Die U11 startet am Samstag wieder in der Meisterrunde. Nach einem Heimspieltag ohne Punkterfolg sollen diese jetzt in Halle geholt werden. Hier treffen die Black Wolves zuerst auf die Red Devils Wernigerode, gegen die in der Vorrunde gewonnen werden konnte. Im zweiten Spiel folgt mit dem USV Halle ein starker Gegner, welcher den Black Wolves bislang zwei Niederlagen bescherte.
Jugendkoordinator Sascha Marquardt glaubt an das Team: “Insbesondere der letzte Spieltag war nicht wirklich gut. Das kann gerade in diesen Altersklassen immer einmal passieren. Wir wollen den Schalter umlegen und wieder Punkte einfahren.”

Herren mit letztem Heimspiel der Saison

Am Samstag steht in dieser Saison bereits das letzte Heimspiel der Black Wolves in der 2. Bundesliga an. Nach zuletzt zwei Heimsiegen gegen Rennsteig und Halle soll nun auch der dritte Sieg in Folge gegen den SCS Berlin geholt werden. Im Hinspiel siegten die Dessauer denkbar knapp mit 7:6. Der SCS Berlin steckte lange im akuten Abstiegskampf fest, hat sich aber mit drei Siegen in Folge eine sehr gute Ausgangslage auf den Klassenerhalt gesichert.

Teammanager Sascha Marquardt will vor heimischen Publikum drei Punkte einfahren: “Wir haben nur noch drei Spieltage und dies ist sogar schon unser letzter Heimspieltag. Wir sind alle voll motiviert und werden alles daran setzten das Spiel zu gewinnen. Trotzdem wissen wir, dass Berlin aktuell auch einen Lauf hat, aber den wollen wir natürlich stoppen.”

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.