Juniorenspieltage

Wieder vier Teams im Einsatz

Bereits am letzten Wochenende bestritten die Black Wolves in vier verschiedenen Altersklassen insgesamt acht Spiele. An diesem Wochenende stehen auch wieder vier Teams im Einsatz mit insgesamt sechs Spielen. Den Anfang macht die U17, die in ihre Saison auf dem Großfeld startet, in Weißenfels. Am Nachmittag geht es mit der U11 in Halle (Saale) weiter. Sonntag sehr früh startet die U15 nach Quedlinburg und den Abschluss machen die Herren in der 2. Bundesliga in Berlin.

U17 startet als letztes Team in die Saison

Als letztes Teams geht es für die U17 am Samstag endlich los. Damit man auch in diesem Jahrgang Großfeld spielen kann, kam es zur Spielgemeinschaft mit dem USV Halle Saalebiber. So trifft die SG zuerst auf den UHC Sparkasse Weißenfels und im zweiten Spiel auf die Floor Fighters Chemnitz.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt freut sich auf das Projekt SG:

Schön das mit der U17 nun auch unserer letzte Mannschaft in die Saison startet. Durch die Spielgemeinschaft mit Halle schaffen es beide Teams am Großfeldbetrieb teilzunehmen. Das ist für die Jugendlichen das Wichtigste, um es später in ihr Herrenteam zu schaffen. Sportlich haben wir einen talentierten Kader dem einiges zuzutrauen ist.

U11 mit Einzelspiel in Halle (Saale)

Für die U11 Junioren kommt es am Wochenende zu einem Novum. Üblich ist, dass man an Spieltagen zweimal spielt gegen verschiedene Teams. Aufgrund eines neuen Modus geht der diesjährige Spielplan nicht ganz auf und es kommt zu Einzel-Spieltagen. So fährt der PSV 90 Dessau am Samstag nach Halle (Saale) um gegen den UHC Elster zu spielen. Der PSV 90 Dessau braucht beim Schlusslicht unbedingt drei Punkte um weiterhin seine Chancen auf die Meisterrunde zu erhalten.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt weiß, dass niemand unterschätzt werden sollte:

Wir haben nur ein Spiel. Dieses ist aber für den Verlauf der Saison sehr wichtig. Elster ist nicht zu unterschätzen. Sie haben auch schon drei Punkte geholt. Wir brauchen volle Konzentration am Samstag.

U15 will Platz eins erobern

Sonntag mit ungewöhnlich frühem Anstoßdatum (09:00 Uhr) geht es für die U15 zum nächsten Kleinfeld-Spieltag nach Quedlinburg. Nach zwei deutlichen Siegen soll die Serie gegen die TSG Füchse und die Black Lions Landsberg weiter ausgebaut werden. Während die Füchse momentan auf dem letzten Tabellenplatz stehen, sieht es bei den Landsbergern schon besser aus. Sie haben nur drei Punkte weniger auf dem Konto.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt will noch mehr Kombinationen sehen:

Wir haben am ersten Spieltag gesehen, dass wir einen guten Kader haben jedoch, haben wir, spielerisch noch Luft nach oben. Genau da wollen wir am Sonntag anpacken.

Herren fahren nach Berlin

Die erste Saisonniederlage ist drei Wochen her und das Spiel ausgiebig ausgewertet und abgehackt. Der Fokus der Mannschaft ist nur noch beim kommenden Gegner, dem SCS Berlin. Die Berliner liegen in der Tabelle aktuell zwei Punkte hinter den Black Wolves und könnten mit einem eigenen Sieg sogar die Dessauer überholen. Die Berliner haben aktuell aber auch keinen guten Lauf im letzten Ligaspiel setzte es eine 1:12 Niederlage gegen Rennsteig und im FD-Pokal scheiterte man deutlich mit 3:15. Der Sieger der Partie wird erstmal nicht viel mit dem Abstieg zu tun haben, jedoch sollte der Verlierer den Blick nach unten richten.

Spielerrats-Mitglied Sascha Marquardt glaubt an neue Serie:

Wir haben gegen Halle berechtigterweise verloren und im Nachgang viel daraus gelernt. Vielleicht hilft gerade unserem jungen Team diese Erfahrung sehr weiter für den Rest der Saison. Wir wollen in Berlin mit einer neuen Serie starten und weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.