U13 holen die ersten drei Punkte

[singlepic id=1846 w=577 h=150 float=center]

Am vergangenen Sonntag begann für die U13 des PSV 90 Dessau die neue Saison. Wie in der letzten Saison ist das Ziel sich für die Play-offs zu qualifizieren. Hierfür sollten schon am ersten Spieltag beim amtierenden Deutschen Meister den Red Devils Wernigerode wichtige Punkte für dieses Ziel gesammelt werden. Im ersten Spiel der Black Wolves sollte sich mal wieder ein verschlafender Start um den Lohn bringen. In der gesamten ersten Hälfte agierten die Dessauer viel zu behäbig und konnten den Gegner nur sehr selten Unterdruck setzen. Damit hatten die Red Devils viel Platz zum Passen und Schießen und konnten bereits zu Halbzeit mit 7 Tore in Führung gehen. Auch die Dessauer hatten ihre Torchancen, die aber nicht effektiv genutzt wurden. So stand für die Black Wolves nur ein eigenes Tor zur Pause auf der Anzeigetafel.

Nach der Pause wollte die Muldestädter aber unbedingt zeigen das sie es besser können – und das taten sie auch. Es wurde besser kombiniert was zu größeren Torchancen führte. Durch diese Leistungssteigerung bekamen die Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel zusehen, welches die Dessauer sogar in Halbzeit zwei knapp mit 4:3 für sich entscheiden konnten. Am stand unterm Strich eine verdiente 5:10 Niederlage.

Im zweiten Spiel gegen die zweite Mannschaft der Red Devils Wernigerode sollte nun aber die drei Punkte geholt werden. Diese Partie lief vollkommen anders. Bereits nach 99 Sekunden hatten die Black Wolves drei Tore erzielt. Während des gesamten Spielverlaufs sollte sich nichts mehr ändern und man gewann deutlich mit 18:1. Besonders hervorzuheben ist das alle Spieler mindestens ein Tor oder Vorlage zum Sieg besteuern konnten.

Damit belegt der PSV 90 Dessau den zweiten Tabellenplatz und konnte sich durch Anton Unger und Malte Hörnlein die ersten beiden Plätze in der Scorerwertung sichern. Trainer Marquardt war nachdem Spieltag sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

“Mir hat heute schon einiges gut gefallen was die Jungs und Mädels gezeigt haben.Das einzige was wir unbedingt abstellen müssen ist das verschlafen der erste Halbzeit. Wir berauben uns damit selbst einer guten Chance auch starke Gegner wie den Red Devils mal zu besiegen. Ich bin mir sicher das wir das auch noch in der nächsten Zeit in den Griff bekommen.” – Sascha Marquardt

Ergebnisübersicht:

Red Devils Wernigerode I – Red Devils Wernigerode II 13:0 (6:0; 7:0; -:-) (Spielprotokoll)
PSV 90 Dessau – Red Devils Wernigerode I 5:10 (1:7; 4:3; -:-) (Spielprotokoll)
Red Devils Wernigerode II – PSV 90 Dessau 1:18 (1:9; 0:9; -:-) (Spielprotokoll)

Für den PSV liefen auf:
[T] Tobias Zukale (0 Tore / 0 Vorlage), Nick Justin Murchau (1 / 0), [K] Anton Unger (8 / 3), Malte Hörnlein (6 / 4), Darius Herrmann (4 / 1), Frieda Grundey (0 / 1), Tom-Justin Stephan (0 / 1), [K] Philip Schulnies (3 / 0)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.