U15 behauptet Tabellenführung

[singlepic id=1843 w=577 h=150 float=center]

Den Anfang machten an diesem Wochenende die U15 Junioren in Landsberg. Im ersten Spiel traf man hier auf den UV Zwigge 07. Zum Beginn erspielten beide Teams einige Torchancen, doch beide Torhüter konnten bis zur 9. Minute alle Chancen vereiteln. Nach Vorlage von Justin Düben erzielte Jeremy Beil in der 9. Minute den Führungstreffer zum 1:0 für die Dessauer. Innerhalb einer Minute kamen 4 weitere Treffen durch Justin Düben dazu, zwischenstand 5:0. Aber auch Zwickau schaffte es innerhalb der nächsten zwei Minuten auf 3 Treffer. Die Black Wolves bauten die Führung auf 7:3 aus. In der zweiten Hälfte ließen die Dessauer nun nichts mehr anbrennen. Fast jeder Abschluss landete im Netz der Zwickauer, die ihrerseits noch drei Treffer verbuchen konnten, Dessau ganze 16. Am Ende stand ein ungefährdeter 23:6 Erfolg auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Spiel stand der PSV einem deutlich schwereren Gegner mit den Floor Fighters Chemnitz bevor – das Spiel um die Tabellenspitze. Nach der schnellen Führung durch Justin Düben mussten die Black Wolves wohl die schlechtesten 32 Sekunden ihrer Geschichte erleben. Den Chemnitzern gelangen in dieser kurzen Zeitspanne gleich 4 Tore. Nach den Gegentoren musste sich der PSV 90 Dessau langsam wieder ins Spiel kämpfen. Dies gelang durch eine Leistungssteigerung und man verkürzte zur Halbzeit auf 5:6. In der zweiten Halbzeit übernahm der PSV immer mehr das Spiel und konnte erstmals wieder durch Malte Hörnlein mit 8:7 in Führung gehen. Die Chemnitzer konnten aber immer wieder gefährliche Angriffe mit einstreuen und ihrerseits mit 9:8 in Führung gehen. Der PSV versuchte weiter den Ausgleich zu erzielen, aber war oft im Spielaufbau zu hastig. Sechs Minuten vor dem Ende erzielte Jeremy Beil mit einem Schlagschuss den Ausgleich, an dem sich auch nichts mehr ändern sollte. Damit kam es zur Verlängerung, in dieser das erste Tor entscheidet . Nach drei spannenden Minuten hatte der PSV das bessere Ende auf seiner Seite durch ein Tor von Justin Düben. Damit erhält der PSV für diesen Sieg zwei weitere Punkte im Kampf um die Tabellenspitze.

Trainer Marquardt blickt mit gemischten Gefühlen auf den Spieltag zurück:

“Wir haben einen echt abwechslungsreichen Spieltag mit Höhen und Tiefen gehabt . Besonders im Spielaufbau und der Verteidigung müssen wir uns noch besser organisieren. Solche Dinge fallen manchmal schnell unter den Tisch, wenn man 23 Tore erziehlt. Trotzdem hat diese Truppe einen echt super Charakter gezeigt, nachdem man in 32 Sekunden 4 Gegentore bekommt und sich wieder fängt um das Spiel zu drehen.” – Sascha Marquardt

Ergebnisübersicht:

Black Lions Landsberg – USV Halle Saalebiber 7:6 (4:3; 3:3; -:-) (Spielprotokoll)
UV Zwigge 07 – PSV 90 Dessau 6:23 (3:7; 3:16; -:-) (Spielprotokoll)
Floor Fighters Chemnitz – USV Halle Saalebiber 6:5(n.V.) (0:2; 5:3; 1:0) (Spielprotokoll)
Black Lions Landsberg – UV Zwigge 07 14:5 (4:1; 10:4; -:-) (Spielprotokoll)
Floor Fighters Chemnitz – PSV 90 Dessau 9:10(n.V.) (6:5; 3:4; 0:1) (Spielprotokoll)

Für den PSV liefen auf:
[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 0 Vorlage), [T] Tim Poturnak (0 / 0), Nick Justin Murchau (0 / 1), Anton Unger (1 / 0), Malte Hörnlein (2 / 1), Jeremy Beil (15 / 16), [K] Justin Düben (14 / 7), Tom-Justin Stephan (0 / 0), Erik Falke (1 / 1)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.