U15 verpassen die Play-offs

[singlepic id=1807 w=577 h=150 float=center]
Am vergangenen Sonntag bestand die letzte Chance für die U15 Junioren auf die Teilnahme der Play-offs. Hierfür waren vier Punkte aus den 2 Spielen notwendig. Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Tabellenführer den MFBC Schkeuditz/Leipzig.

Hier war leider trotz einem starken Auftritts der Black Wolves kein Punkt zu holen. Am Ende stand nicht nur eine 6:9 Niederlage auf dem Konto, sondern auch die endgültige Gewissheit, dass die Dessauer nicht an den Play-offs teilnehmen werden.

Im zweiten Spiel gegen die Floorball Grizzlys aus Salzwedel bekammen alle Spieler im Kader die Chance Matchpraxis zu sammeln. Hier sollten sich vorallem die U13 Spieler noch einmal für die kommenden Play-offs einspielen. Dieser Versuch gelang in einigen Phasen des Spiels sogar recht gut. Am Ende reichte es aber trotzdem nicht zum erhofften Sieg und der PSV verlor knapp mit 8:9.

Damit verspielt der PSV 90 Dessau am Ende noch den fünften Platz und landet in der zweiten Saison auf dem sechsten Tabellenplatz.

Für den PSV liefen auf:

[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 0 Vorlage) , Erik Falke (2 / 0), Paul Grundey (1 / 0), Anton Unger (0 / 1), Malte Hörnlein (1 / 0), Jeremy Beil (4 / 4), [C] Justin Düben (6 / 0)

Ergebnisübersicht:

PSV 90 Dessau – MFBC Schkeuditz/Leipzig 6:9 (Spielprotokoll)
Freies Gymnasium Geiseltal – SV Rot-Weiß Großörner 8:0 (Spielprotokoll)
Floorball Grizzlys Salzwedel – PSV 90 Dessau 9:8 (Spielprotokoll)
SV Rot-Weiß Großörner – Floorball Grizzlys Salzwedel 6:11 (Spielprotokoll)
Freies Gymnasium Geiseltal – MFBC Schkeuditz/Leipzig 7:8 (Spielprotokoll)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.