floorballshop

Black Wolves bekommen “kalte Dusche” in Quedlinburg

Nach einem harten Kampf verlieren die Dessauer Floorballer auch das Rückspiel gegen die TSG Füchse Quedlinburg. Beim 6:5 geben die Wölfe, wie im Hinspiel, die Führung erst im letzten Drittel aus der Hand und brauchen nun am kommenden Samstag gegen den SCS Berlin zwingend einen Sieg, um sich für die Playoffs zu qualifizieren.

Chancenverwertung verhindert klare Führung

Wie schon so oft in dieser Saison, bereitete den Black Wolves in der Anfangsphase der Partie die Chancenverwertung reichlich Kopfzerbrechen. Mehrere hochprozentige Tormöglichkeiten wurden ausgelassen, bis Benjamin Ehrhardt in der 18. Minute die Dessauer endlich erlöst. Doch die Führung hatte nicht lange Bestand. In Folge einer Zeitstrafe gegen die Wölfe nutzen die Quedlinburger das Überzahlspiel aus und kamen noch vor der Pause durch einen abgefälschten Schuss glücklich zum Ausgleich.

Einsetzender Regen führt zur Spielunterbrechung

Im zweiten Drittel legten die Black Wolves dann los wie die Feuerwehr. Zwei schnelle Tore durch Carlo Evan Gentzsch und Quoc Anh Phan brachten die erneute Führung. Im Anschluss musste aufgrund von einsetzendem Regen und geöffneten Dachfenster tatsächlich fast die Feuerwehr anrücken. Es kam aber lediglich zu einer kurzen Wischpause und die Partie konnte anschließend fortgesetzt werden. Die mangelnde Chancenverwertung machte den Dessauer Wölfen noch immer zu schaffen und verhinderte leider eine höhere Führung. Bei einer weiteren Unterzahlsituation schafften die Füchse dann den Anschluss und wenig später auch den Ausgleich. Direkt nach dem 3:3 konnten man durch ein Eigentor wieder in Front gehen, musste aber wiederholt den Ausgleich hinnehmen. Somit musste das letzte Drittel die Entscheidung bringen.

Füchse mit besserer Schlussphase

In den abschließenden 20 Minuten ging die Partie regelrecht und hin und her. Durch den zweiten Treffer des Tages von Stürmer Quoc Anh Phan konnten sich die Black Wolves zwar wieder mit einem Tor von den Füchsen absetzen, doch die Quedlinburger hatten wie bereits beim Hinspiel den besseren Schlussspurt. Durch die knappe 6:5 Niederlage, bei der die Dessauer in den letzten Minuten absichtlich auf den sechsten Feldspieler verzichteten, muss man am nächsten Wochenende gegen den SCS Berlin gewinnen, um die 3. Tabellenplatz in der 2. Floorball Bundesliga Ost verteidigen zu können.

Spiele am Wochenende

Alle Begegnungen ansehen

 

Other Articles

2. FBL
U13U11U9

Leave a Reply