floorballshop

Ein Sturm zieht übers Rudel her

In Dessau-Roßlau fiebern alle Floorballer auf die 3. Pokalrunde im Floorball Deutschland Pokal hin. Bei der letzten Auslosung war das Glück ein wenig mehr auf Seiten der Dessauer und bescherte den Wölfen nach zwei Auswärtsspielen die erste Partie vor heimischer Kulisse im laufenden Wettbewerb. Am kommenden Samstag, den 20. November 2021, treffen die Black Wolves um 19:00 Uhr nun auf die Baltic Storms aus Kiel.

Chance auf späte Revanche

Bereits bei der ersten Teilnahme des PSV 90 Dessau im FD-Pokal während Saison 2015/2016 traf man auf den kommenden Gegner. Damals noch unter den Namen Kieler Floorball Klub bekannt, fügten die Schleswig-Holsteiner den Dessauern am 17. Oktober 2015 eine deutliche 1:7 Niederlage zu.

Erst im Jahr 2018 fusionierten die Kieler mit dem TSV Neuwittenbek und wurden schließlich zu den Baltic Storms. Beim bisher einzigen Aufeinandertreffen schoss auf Vorlage von Sascha Marquardt der damals noch 15-jährige Jeremy Beil den Ehrentreffer für die Black Wolves. Neben dem Tor gehen aber auch die drei Zeitstrafen innerhalb von zwei Minuten und zehn Sekunden im letzten Drittel unseres Centers in die Geschichte der Abteilung ein. Auch Keeper Oliver Simontowski stand schon im Kasten der Wölfe und gehörte dem damaligen Kader an. Hingegen ist auf Seiten der Baltic Storms kein bekanntes Gesicht mehr dabei, so dass der Gegner den Dessauern gänzlich unbekannt ist.

In die 2. Floorball Bundesliga Nord/West sind die Kieler entgegen dem Pokalwettbewerb nicht optimal gestartet. Auf zwei Niederlagen gegen Gettorf und Dümpten, folgte zwar ein klarer Sieg (10:4) gegen Bremen, aber am letzten Spieltag setzte es erneut eine Niederlage gegen die Hannover Mustangs. Mit drei erzielten Punkten befinden sich die Baltic Storms derzeit lediglich auf dem vorletzten Tabellenplatz. In dem bisher schleppenden Saisonverlauf muss man aber auch versuchen die beiden Siege im Pokal richtig einzuordnen. Die Erfolge gegen die zweite Mannschaft des ETV Hamburgs und die eigene zweite Mannschaft in den bisherigen Runden sind sicherlich kein Ausrufezeichen und eher auf Losglück zurückzuführen. Nichtsdestotrotz bleiben die Baltic Sorms ein gefährlicher und auch spannender Gegner. Insbesondere Fynn Traulsen hat in vier Ligaspielen bisher zehn Tore und vier Vorlagen verbucht. Hinzu kommen noch fünf Tore im Pokal, so dass Traulsen der unangefochtene Topscorer der Kieler ist.

Black Wolves wollen wieder ins Achtelfinale

Erfreulicherweise wird man auf Seiten der Black Wolves Stand jetzt fast in kompletter Mannschaftsstärke antreten können, da nun auch Stürmer Quoc Anh Phan lizenziert und spielberechtigt ist. Nur der Ausfall des noch immer verletzten Luc Gentzsch muss verkraftet werden.

Laut Spielerrat-Mitglied Sascha Marquardt stehen die Chancen aufs Weiterkommen “50:50”, aber “mit unserem Heimvorteil wollen wir den entscheidenden Prozentpunkt auf unsere Seite ziehen”. Dies würde bedeuten, dass die Black Wolves nach der Saison 2017/2018 erstmals wieder ins Achtelfinale einziehen. “Daher wäre es toll, wenn viele Fans den Weg in die Halle finden und uns lautstark unterstützen”, so Marquardts abschließender Wunsch für das anstehende Spiel.

Auch Kapitän Justin Düben kann den Gegner nicht wirklich einschätzen:

Ein Pokalspiel ist immer etwas ganz anderes als in der bekannten Liga zu spielen. Man kennt den Gegner nicht und kann vorher keine, auf den Gegner zugeschnittene, Taktik entwickeln. Aber die Mannschaft ist heiß und möchte die Erfolgsspur fortsetzen. Vor allem der immer stärker werdende Teamgeist und die körperliche Präsenz auf dem Feld sollen den Einzug in die nächste Runde sichern.

Spiele am Wochenende

Alle Begegnungen ansehen
DatumHeimZeit/ErgebnisseAuswärtsLeagueAustragungsort
FD-Pokal Herren
Dessau-Roßlau, Sporthalle Kochstedt
Winklerstraße 4, 06847 Dessau-Roßlau, Deutschland

 

Corona Informationen

Der Zutritt in die Sporthalle Kochstedt erfolgt nach der so genannten 3G Regelung. Dies bedeutet, euch wird nur Zutritt in die Halle gewährt, wenn ihr geimpft, getestet oder genesen seid und dies am Einlass nachweisen könnt. Alternativ könnt ihr am Einlass einen von euch mitgebrachten Selbsttest durchführen. Beachtet bitte, dass es hier zu Wartezeiten kommen kann und plant dies mit ein. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres sind von dieser Regelung ausgenommen.

Zudem muss für alle (auch Kinder und Jugendliche) eine Kontaktnachverfolgung durchgeführt werden. Hierfür stehen euch manuelle Listen oder die Luca App zur Verfügung.

Im gesamten Innenbereich der Sporthalle gilt OP/FFP2-Maskenpflicht. Diese darf auf dem Sitz-/Stehplatz abgenommen werden.

Other Articles

Allgemein
FD-Pokal

Leave a Reply