2. FBL

USV TU Dresden gastiert zum Start in Dessau

Mit dem USV TU Dresden wartet am Samstag, den 19. September 2020 um 17:00 Uhr der erste Gegner in der 2. Floorball Bundesliga Ost auf die Black Wolves aus Dessau. Nachdem man am vergangenen Wochenende bereits früh aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden ist, folgt nun der Startschuss in der Liga. Wie in den letzten Jahren können erfreulicherweise auch in dieser Saison alle Heimspiele unserer Bundesliga Mannschaft in der Sporthalle Kochstedt ausgetragen werden.

Was wissen wir über den USV TU Dresden?

Trotz dessen, dass die Dresdner erst in neu in den Bundesliga Spielbetrieb aufgestiegen sind, sollte man nicht den Fehler machen, die Sachsen zu unterschätzen. Derzeit ist bei keinem Team, somit auch bei dem Aufsteiger aus der Regionalliga Ost, abschätzbar, welche Auswirkungen die lange Pause auf die Mannschaften hatte. Der erste Spieltag wird daher für alle Vereine eine erste Standortbestimmung sein.

Auch zur Spielweise und derzeitigen Form kann man daher wenig berichten. Dies wird erst nach den ersten Partien möglich sein. In den letzten Jahren sind die Dresdner aber in der Regel immer körperlich robust aufgetreten. Zudem ist das Durchschnittsalter der Sachsen deutlich höher als das in den Reihen der Dessauer. Die Black Wolves werden aufgrund dieser Tatsachen versuchen ihre Geschwindigkeit auszuspielen und so zum Erfolg zu kommen. Insbesondere gilt es aber auf Kai Richter aufzupassen. Mit 27 Toren und 11 Vorlagen in 11 Spielen ist er der torgefährlichste Dresdner der abgelaufenen Saison.

Positive Bilanz gegen die Sachsen

In der Vergangenheit kam es bislang zu zwei direkten Aufeinandertreffen beider Teams. Beide Duelle fanden in der Saison 2018/2019 in der Regionalliga statt. Nach einer engen Partie im Hinspiel (6:5) war auch das Rückspiel hart umkämpft. 15 Minuten vor dem Ende der Partie lagen unsere Wölfe noch mit 1:4 zurück, ehe eine Aufholjagd gestartet werden konnte. Zum Ende der regulären Spielzeit stand dann ein Remis auf der Anzeigetafel. In der Verlängerung hatten die Dessauer den besseren Endspurt und holten dank des eigenen fünften Treffers den Zusatzpunkt. Dieser Punkt war zum damaligen Zeitpunkt auch ein weiterer Schritt Richtung Playoffs-Teilnahme und endete letztlich im Aufstieg.

Hohe Ziele zum Saisonstart

Auch im dritten Aufeinandertreffen wollen die Floorballer des PSV 90 Dessau natürlich ihre perfekte Bilanz beibehalten und die drei Punkte in heimischer Halle behalten. Nebenbei möchte man die Trainingsinhalte der einzelnen Einheiten und die Erkenntnisse des Trainingslagers abrufen und umsetzen. Dazu zählt auch die schnelle Integration der Jugendspieler in die Abläufe und Systeme.

Sascha Marquardt wünscht sich drei Punkte zum Start:

Wir wollen gleich im ersten Saisonspiel zeigen, dass wir auch auf diese spezielle Saison vorbereitet sind. Gegen den USV TU Dresden haben wir bereits vor zwei Jahren gespielt. Dies waren immer sehr knappe Spiele, die am Ende aber immer erfolgreich für uns ausgegangen sind. Ein guter Start, wie in der abgelaufenen Saison kann sehr entscheidend sein für den weiteren Saisonverlauf.

Hinweis: Laut den derzeit vorliegenden Regularien der einzelnen Behörden müssen wir die Zuschauerkapazität auf 100 Personen beschränken. Bitte achtet an und in der Sporthalle auf die Euch bekannten und aktuell gängigen Hygieneregeln.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.