2. FBL - 2. Spieltag

Herren und zwei Junioren Teams im Einsatz

Das letzte Wochenende im September steht an. Für das Herren-Team geht es Samstagabend nach Neuhaus am Rennweg zum 2. Spieltag in der 2. FBL. Sonntag starten mit der U11 und U15 gleich zwei Mannschaften in den Ligabetrieb. Die U15 fährt nach Grimma und die U11 beginnt in der heimischen Sporthalle Kochstedt.

Herren nach Auftaktsieg in Rennweg gefordert

Mit einem Sieg in die neue Saison zu starten, wünscht sich jedes Team und wenn man dann noch als Aufsteiger eines, der Top vier Teams der letzten Saison zum Auftakt schlägt, bringt dies viel Selbstvertrauen für die neue Saison. Am Samstag steht für die Black Wolves das erste Auswärtsspiel der laufenden Saison auf dem Programm. Der Gegner ist schon gut bekannt. Bei mehreren Turnieren wie RENEW-Cup und Magdeburger Unihockeynight konnten die Black Wolves schon gegen den FC Rennsteig Avalanche antreten. Das Team aus Thüringen besitzt einige erfahrene Spieler aus Tschechien. Der FC verlor sein erstes Spiel gegen den SC DHfK Leipzig mit 5:10.

Teammanager Sascha Marquardt weiß, dass Rennsteig schlagbar ist:

Neben den Stuttgartern ist Rennsteig der einzige Gegner gegen den wir bislang schon gespielt haben. Gerade vor ein paar Wochen wurden wir fast schon vorgeführt bei der 1:10 Niederlage. Wir wissen aber, dass dieses Spiel nicht unser Maßstab war. Wir fahren selbstbewusst nach Neuhaus und wollen mit Punkten zurückkommen.

U15 muss am ersten Spieltag nach Grimma

Nachdem letzte Woche in einigen Junioren-Ligen der Spielbetrieb bereits losging, startet die U15 erst an diesem Sonntag. Im ersten Spiel trifft man daher auf den Gastgeber, den MFBC Grimma/Leipzig. Gegen den MFBC holten die Black Wolves letzte Saison 4 von 6 möglichen Punkten. Im zweiten Spiel gegen die Unihockey Igels Dresden verlor man letzte Saison beide Spiele.
Jugendkoordinator Sascha Marquardt sieht die U15 als starke Mannschaft für die Meisterrunde:

Wir wollen weit oben mitspielen in der Saison. Gegen den MFBC und Dresden haben wir letzte Saison nicht immer unsere beste Leistung gezeigt. Wir waren am Ende in der Tabelle vor ihnen aber in den direkten Duellen haben wir zu wenige Punkte geholt. Das wollen wir diese Saison besser machen.

U11 startet mit Heimspiel auf Kleinfeld

Die U11 startet zusammen mit den anderen Teams ein neues Projekt. Bislang spielte man in Deutschland immer in der U9 und U11 auf kleine Tore. Diese Variante ist für den Einstieg nicht ungeeignet, aber hat auch nicht viel mit dem späteren Großfeld zu tun. Seit dieser Saison wird erstmals auch bereits in der U11 auf große Tore gespielt. Diese werden oben nur etwas abgehangen aber es ist ein richtiger Torwart drin. Das erste Spiel dieser neuen Variante wird gegen die Black Lions Landsberg stattfinden. Im zweiten Spiel sind die Wölfe gegen die Floorball Grizzly´s aus Salzwedel gefordert.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt freut sich über die großen Tore:

Es ist super von der Spielbetriebsleitung, dass wir das eingeführt haben. Im Training haben die Jungs sehr viel Spaß daran sowohl Feldspieler, die auf das Tor schießen, als auch Torhüter, die versuchen die Bälle abzuwehren. Viel trainiert haben wir mit der Variante noch nicht, aber es wird schon werden. Gerade zu Hause wollen wir schon am liebsten beide Spiele gewinnen.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.