U15 Juniorinnen DM

Dessauerinnen kommen von DM mit Medaille zurück

Am Freitag ging es für die Spielgemeinschaft aus Landsberg, Dessau und Elster zur U15 Juniorinnen Deutschen Meisterschaft nach Puchheim. Die Dessauer Spielerinnen reisten gemeinsam in einem Bus zur DM. Am Abend gab es noch ein gemeinsames Abendessen und im Anschluss ging es ins Bett, damit man für die Gruppenphase am Samstag fit ist.

Gruppenphase auf Platz eins abgeschlossen

Die SG bekam es in Gruppe B mit der SG Bonn/Ennepetal und dem Gastgeber Sportfreunde Puchheim Mädels zu tun. Die beiden anderen Teams eröffneten die Gruppe mit einem klaren 17:0 für die Puchheimer Mädels. Erst 13:45 Uhr begann das Turnier für die SG gegen die SG Bonn/Ennepetal. Auch dieses Spiel sorgte nicht lange für Spannung bei allen Beteiligten. Zur Pause führte die SG bereits mit 1:8. Auch im zweiten Abschnitt konnte der Vorsprung weiter klar ausgebaut werden. Am Ende war es ein klarer 21:2 Erfolg gegen bis zum Ende kämpferische Gegner.

Damit stand bereits vor dem letzten Gruppenspiel der Halbfinaleinzug fest. Im Spiel gegen die Gastgeber aus Puchheim ging es somit um die Platzierung für Sonntag. Beide Mannschaften taten sich zu Beginn schwer ins Spiel zu kommen. In der achten Minute ging die SG dann in Führung. Diese wurde bis zur Pause auf 2:0 ausgebaut. Die SG startete besser in die zweite Halbzeit und schaffte gleich zu Beginn das 3:0. Die Puchheimer Mädels hatten auch einige Chancen nutzten aber keine in diesem Spiel. Als in der 14. Minute das 4:0 fiel, war das Spiel entschieden. Dies war auch der Endstand. Damit ging in der Gruppe B die SG als Erster aus der Gruppe raus. Puchheim qualifizierte sich als Zweiter fürs Halbfinale. In der anderen Gruppe gewannen die Münchener ihre Gruppe vor dem UHC Sparkasse Weißenfels. Die Weißenfelser waren somit der Gegner im Halbfinale am Sonntag.

Spielgemeinschaft holt Bronze in Puchheim

Am Sonntag im Halbfinale gegen Weißenfels startete die SG äußerst unglücklich und lag bereits nach nicht einmal 100 Sekunden mit 0:2 zurück. Die SG gab sich aber nicht auf und schaffte den verdienten Anschlusstreffer. Danach gab es viele Chancen auf beiden Seiten, jedoch fielen keine Tore mehr vor der Pause. Aus dieser kam die SG besser zurück und schaffte den Ausgleich. Weißenfels hatte etwas mehr Spielkontrolle und die SG einige gute Abschlüsse. Vier Minuten vor Ende ging Weißenfels wieder in Führung. Die SG drängte auf den Ausgleich, jedoch machte Weißenfels eine Minute vor dem Ende den Sack zu und entschied das Spiel mit 4:2 für sich. Im vorherigen Halbfinale gewannen die Puchheim Mädels in der Overtime gegen München.

Nun ging es für die SG im Spiel um Platz drei gegen den FC Stern München Girlies. Beiden Mannschaften merkte man an, dass die vergangenen drei Spiele deutlich an den Kräften gezerrt hatten. Erst in der zehnten Minute kam es zum erlösenden 0:1. Dieses sorgte bei der SG für Sicherheit und man schaffte vor der Pause die Führung noch auf 0:2 zu erhöhen. Im zweiten Abschnitt hatte die SG das Spiel über weite Strecken im Griff und konnte die Führung in Überzahl auf 0:3 ausbauen. Mit dem späteren 0:4 war der Deckel drauf und so schaffte die SG ihr zweites zu null Spiel bei der DM. Mit dem Sieg sicherte sich die SG die Bronzemedaille. Im Finale gewannen die Puchheimer Mädels gegen den UHC Sparkasse Weißenfels mit 5:7. Damit gewinnen die Puchheim bei ihrer ersten Teilnahme direkt den Titel bei der heimischen Deutschen Meisterschaft.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt sieht Bronze als Erfolg an:

Bronze geht für uns in Ordnung. Wir haben gegen Weißenfels verdient verloren. Trotzdem ist es natürlich ein komisches Gefühl, wenn man gegen den späteren Sieger Puchheim in der Gruppenphase mit 4:0 gewonnen hat. Ich denke unter den ersten vier Teams hätte jeder den Titel holen können. Mein Glückwunsch geht an Puchheim zum Titel und an eine wirklich schöne Ausrichtung gemeinsam mit dem FC Stern München. Für uns ist die Saison jetzt zu Ende und wir hoffen, dass wir auch nächste Saison als SG wieder im Juniorinnen Bereich mitspielen werden.

Deutsche Meisterschaft U15 Juniorinnen Kleinfeld:
10:00 FC Stern München Girlies – VfL Red Hocks Kaufering 7:2 (4:0; 3:2)
11:15 Sportfreunde Puchheim Mädels – SG Bonn/Ennepetal 17:0 (7:0; 10:0)
12:30 VfL Red Hocks Kaufering – UHC Sparkasse Weißenfels 0:10 (0:7; 0:3)
13:45 SG Bonn/Ennepetal – SG Landsberg/Dessau/Elster 2:21 (1:8; 1:13)
15:00 UHC Sparkasse Weißenfels – FC Stern München Girlies 2:3 (1:1; 1:2)
16:15 SG Landsberg/Dessau/Elster – Sportfreunde Puchheim Mädels 4:0 (2:0; 2:0)

HF 1 09:00 FC Stern München Girlies – Sportfreunde Puchheim Mädels 2:3 n.V. (0:2; 2:0; 0:1)
HF 2 10:15 SG Landsberg/Dessau/Elster – UHC Sparkasse Weißenfels 2:4 (1:2; 1:2)

Pl. 5 11:30 VfL Red Hocks Kaufering – SG Bonn/Ennepetal 17:1 (5:0; 12:1)

Pl. 3 12:45 FC Stern München Girlies – SG Landsberg/Dessau/Elster 0:4 (0:2; 0:2)

Fin. 14:00 Sportfreunde Puchheim Mädels – UHC Sparkasse Weißenfels 7:5 (3:2; 4:3)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.