Herren Playoffs

Kleinfeld Playoffs und Landesauswahl

Das folgende Wochenende steht im Zeichen der Nationalmannschaften und Landesauswahlen. Gerade für die U19 Nationalmannschaft wird nochmal in Kaufering am Feinschliff vor der anstehenden WM in Kanada hart gearbeitet. Auch die U15 Landesauswahl Sachsen-Anhalt testet in Halle (Saale) in drei Spielen gegen die Auswahl aus dem Süden. Aber auch die Black Wolves sind gefordert. Das Kleinfeldteam tritt bei den Playoffs in Leipzig an und hat Medaillenchancen.

U15 Landesauswahl testet gegen Bayern-Auswahl

Bereits im letzten Jahr kam es zum ersten Test zwischen beiden Landesauswahlen. Damals fuhr die Landesauswahl Sachsen-Anhalt nach Ingolstadt. In drei spannenden Spielen gewannen die Anhaltiner nur ein Spiel und verloren somit den direkten Vergleich. In diesem Jahr wiederholt sich die Veranstaltung in Halle (Saale).

Bereits Freitag wird die Auswahl in Halle eintreffen und sowohl Freitag als auch Samstag noch eine Trainingseinheit absolvieren. Danach stehen dann die beiden Spiele gegen die Bayern-Auswahl auf dem Programm. Am Sonntag Früh kommt es dann zum letzten Aufeinandertreffen. Aus dem 21-Mann-Kader tragen in dieser Saison gleich acht Spieler das Trikot der Black Wolves: Lenny Merten, Jonas Balzer, Karl Zoberbier, Elias Grabner, Luca Winter, Maurice Tobegen, Erik Liese und Maxim Compera

Assistenztrainer Sascha Marquardt freut sich auf das Duell:

Vor einem Jahr war ich nicht dabei beim Vergleich mit der Bayern-Auswahl, daher bin ich sehr gespannt auf welchem Niveau sie sind. Von den Ergebnissen her sieht es aus, als wären beide Teams auf Augenhöhe. Wir wollen jetzt natürlich in den Heimspielen überzeugen und möglichst alle Spiele gewinnen.

Medaillenchancen für Kleinfeld-Team

Nach einer sehr schwankenden Saison hat sich das Kleinfeld-Team der Black Wolves am letzten Spieltag noch auf Platz drei geschoben und damit die Teilnahme an den Playoffs perfekt gemacht. Durch diese Platzierung treffen die Dessauer im zweiten Halbfinale auf den USV TU Dresden. In der Saison ist die Bilanz ausgeglichen, denn beide Teams konnten jeweils eines der beiden Spiele für sich entscheiden. Gegner des zweiten Spiels ist abhängig vom Ausgang der beiden Halbfinals. Entweder trifft man auf den SC DHfK Leipzig oder den USV Jena.

Mannschaftskapitän Frank Ziemer freut sich auf einen schönen Saisonabschluss:

Wir haben hart trainiert, um es am Ende doch noch in die Playoffs zu schaffen. Nun werden wir sehen, ob wir Dresden zum zweiten Mal in dieser Saison schlagen können. Es sind alle heiß auf eine Medaille.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.