U13 & U15 GF

Letztes Wochenende vor den Osterferien

Nach zuletzt sehr vielen Spieltagen finden am kommenden Wochenende vorerst die letzten Ligaspiele vor den Playoffs statt. Für die Black Wolves sind jeweils die U13 und U15 auf dem Großfeld aktiv. Am Samstag reist die U13 nach Magdeburg und will Platz zwei in der Liga festigen. Am Sonntag stehen für die U15 gleich drei Heimspiele an, da neben den zwei regulären Spielen auch das Nachholspiel gegen die Floor Fighters Chemnitz ausgetragen wird. Die Wölfe der U15 können dabei noch den Sprung in die Playoffs schaffen.

U13 will Platz zwei sichern

Für die U13 läuft die Großfeld-Saison bislang hervorragend. Aus sechs Spielen konnten insgesamt fünf gewonnen werden. Damit befinden sich die Dessauer aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. In Magdeburg kann dieser Tabellenplatz mit Siegen gegen die Floorball Tigers Magdeburg und die Unihockey Igels Dresden vorzeitig gesichert werden. Die jeweiligen Hinspiele konnten die Black Wolves dabei klar für sich entscheiden. Gegen Magdeburg lautete der Endstand 13:2 und gegen Dresden endete die Partie deutlich mit 20:2.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt will eine spielerische Entwicklung sehen:

Wir spielen bis dato eine starke Großfeld-Saison und machen ständig kleine Schritte in die richtige Richtung. Diese wollen wir auch am Samstag wieder zeigen. Mit zwei Siegen könnten wir den zweiten Platz bereits vorentschieden und hätten dann am letzten Spieltag vielleicht sogar die Möglichkeit gegen Leipzig noch Platz eins zu ergattern.

Drei Spiele für die U15 in eigener Halle

Für die U15 geht es am letzten Spieltag der Saison um den Einzug in die Playoffs. Nach einer bisher sehr schwankenden Saisonleistung ist das gesteckte Ziel aber noch immer realisierbar. In den insgesamt drei stattfindenden Spielen benötigen die Dessauer aber möglichst viele Punkte. Zuerst geht es gegen die Black Lions Landsberg. Hier gewann die Dessauer das Hinspiel klar mit 8:2. Als zweites Spiel steht das Nachholspiel gegen die Floor Fighters aus Chemnitz auf dem Programm. Hier verloren die Dessauer das Hinspiel knapp in der Verlängerung mit 6:7. Zum Abschluss des Tages geht es dann noch gegen den Tabellenführer den UHC Sparkasse Weißenfels. Die Weißenfelser zeigten ihre spielerische Überlegenheit bereits deutlich im Hinspiel, als die Black Wolves mit 1:12 verloren.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt weiß um letzte Chance:

Wir haben immer noch die Chance die Playoffs zu erreichen. Dafür brauchen wir aber mindestens zwei Siege. Das wird natürlich keine leichte Aufgabe. Trotzdem blicken wir positiv voraus und wollen gerade in eigener Halle alles geben.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.