Juniorenspieltage

Black Wolves nach den Winterferien wieder im Einsatz

Nach zwei spielfreien Wochenenden starten die Black Wolves gleich mit drei Mannschaften voll durch. Für die U15 geht es auf dem Kleinfeld zum Heimspieltag. Die Herren sind gleich mit zwei Mannschaften in Sachsen unterwegs. Während die Großfeldmannschaft zum Spitzenspiel nach Chemnitz fährt und dort auf Tabellenführer aus Wernigerode trifft, geht es am Sonntag für die Kleinfeldmannschaft nach Freital zum vorletzten Kleinfeld-Spieltag.

U15 mit Heimspieltag auf dem Kleinfeld

Als aktuell einzige Mannschaft der Black Wolves belegt die U15 aktuell den ersten Tabellenplatz. Mit vier Siegen aus vier Spielen haben die Dessauer eine überragende Bilanz. Lediglich gegen den USV Halle Saalebiber musste ein Punkt im Hinspiel abgegeben werden, da man erst in der Verlängerung das Spiel gewann. Nun beginnt am Samstag die Rückrunde für die Black Wolves und man will besonders Zuhause an die gezeigten Leistungen anknüpfen. Mit den Red Devils Wernigerode und dem USV Halle Saalebiber treffen die Dessauer auf die beiden härtesten Konkurrenten. Gegen die Red Devils gewannen die Black Wolves das Spiel mit 8:5. und gegen den USV Halle Saalebiber drehte man ein 0:5 in einen 6:5 Sieg.

Jugendkoordinator weiß um die gute Ausgangslage:

Die ersten vier Spielen waren gut und wir haben uns diese sehr gute Ausgangslage hart erarbeitet. Gerade das Spiel gegen Halle hat gezeigt, was für Moral in der Mannschaft steckt. Jetzt müssen wir genau diese Leistung nochmal abrufen. Wir sind aber gewarnt und nehmen beide Spiele sehr ernst.

Herren Großfeld im Spitzenspiel gegen Wernigerode

Die reguläre Großfeld-Saison neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Noch zweimal spielen die Black Wolves in Chemnitz. An diesem Wochenende folgt dann das Spitzenspiel gegen die U23 der Red Devils Wernigerode. Das Hinspiel war die höchste Niederlage der Dessauer mit 5:11. Für das Rückspiel haben die Black Wolves sich aber einiges vorgenommen und wollen an die guten Ergebnisse der letzten Wochen anknüpfen. Die Mannschaft die dieses Spiel gewinnt, hat sehr gute Chancen mit Platz eins die Liga zu beenden.

Spielerratsmitglied Sascha Marquardt weiß, dass dieses Spiel nochmal genau zeigt, wo man steht:

Wir konnten in diesem Jahr alle unsere Spiele gewinnen und sind somit als einziges Team in 2019 ungeschlagen. Trotzdem treffen wir mit Wernigerode auf das stärkste Team der Liga. Hier wollen wir zeigen, dass wir besser mithalten können als noch vor drei Monaten.

Herren Kleinfeld wollen Playoffs-Platz festigen

Für die Herren des Kleinfeldkaders geht es an diesem Wochenende auf nach Sachsen. Dort trifft man neben dem DHfK Leipzig auch auf den USV Jena. Mit Leipzig haben die Dessauer den unumstrittenen Ligaprimus vor der Brust, welcher den Black Wolves im Hinspiel souverän die erste Niederlage der Saison bescherte. Auch dieses Mal müssen die Wölfe voll konzentriert in die Partie gehen, um eine Chance auf den Sieg zu haben. Das zweite Spiel gegen den USV Jena wird ebenfalls keine leichte Partie. Mit den wichtigen Punkten könnten die Dessauer ihren Playoff-Platz weiter festigen.

Auch Frank Ziemer, Kapitän der Mannschaft freut sich auf das wichtige Wochenende:

Gegen Leipzig wird es schwer etwas zu holen, aber wir haben aus der Niederlage gelernt und Leipzig wird viel investieren müssen, wenn sie die drei Punkte haben wollen. Gegen Jena wollen wir den Hinspielerfolg bestätigen und die Thüringer ohne Punkte in die Heimat schicken. Ich bin optimistisch, dass es ein erfolgreiches Wochenende wird.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.