U9 Spieltag

U9 gewinnt Spieltag in Leipzig

Bereits zum zweiten Mal ging es in dieser Saison nach Leipzig. Dieses Mal war der SC DHfK Leipzig der Ausrichter des Spieltages. Für die junge U9 des PSV 90 Dessau sollten nach dem erfolgreichen Start die nächsten wichtigen Punkte eingefahren werden.

Halbzeit zwei sichert Sieg gegen den MFBC Leipzig

Mit dem MFBC Leipzig spielten die Dessauer gegen einen direkten Konkurrenten um einen Playoffs-Platz. Die Leipziger hatten bislang genau wie die Black Wolves drei Punkte auf dem Konto. Nach Anpfiff hatten die Dessauer das Spiel von Beginn an unter Kontrolle. Jedoch sollte das erste Tor erst in der siebten Minuten nach unzähligen vergebenen Torchancen fallen. Leipzig wurde jetzt etwas stärker und schaffte den Ausgleich. Doch den Black Wolves gelang es nochmal zurückzuschlagen vor der Pause und wieder in Führung zu gehen.

Im zweiten Abschnitt starteten die Dessauer wie die Feuerwehr und schafften es in nicht einmal zwei Minuten zwei weitere Tore zu erzielen. Jetzt war es ein offenes Spiel. Leipzig kam nochmal auf 4:3 heran, doch die Black Wolves entschieden das Spiel mit zwei weiteren Toren. Im Anschluss fielen noch zwei Tore auf beiden Seiten und die Dessauer gewannen verdient mit 7:3.

Kein Gegentor gegen Landsberg

Im zweiten Spiel gegen Landsberg stand ein weiteres wichtiges Spiel auf dem Programm. Die Landsberger, die sich weiter steigerten und nur knapp gegen den SC DHfK Leipzig verloren hatten, stehen aktuell noch ohne Punkte in der Tabelle da. In Halbzeit eins starteten die Dessauer sehr gut und schafften bereits in der zweiten Minute mit 0:1 in Führung zugehen. Danach standen die Landsberger sicherer und hatten auch ein paar eigene Torchancen. Die Black Wolves hatten aber weiterhin mehr Torchancen. Zwischen der neunten und zwölften Minute nutzte man dann endlich wieder die Torchancen und erzielte drei weitere Tore. Mit 0:4 ging es in die Pause.

In Halbzeit zwei wollte man weiter nach vorne Spielen und trotzdem hinten auf das eigene Tor aufpassen. Gleich zu Beginn erhöhten die Black Wolves auf 0:5. Danach folgte ein Penalty, welcher zum 0:6 verwandelt wurde. Trotz weiterer vieler Torchancen reichte es nur noch für das siebente Tor des Spiels. Mit einem deutlichen 0:7 trennten sich beide Mannschaften.

Für die Dessauer gibt es nach dem Spiel gleich doppelt so viel zu feiern. Durch das bessere Torverhältnis schafften sie es den UHC Elster von Platz zwei zu verdrängen und der 7:0 Erfolg stellt zugleich den höchsten Sieg in der Vereinsgeschichte einer U9 auf.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt sieht weitere Verbesserung:

Der Kader ist wieder stärker geworden im Vergleich zum letzten Spieltag. Wir haben einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das Arbeiten mit den Jungs und Mädels macht viel Spaß und alle freuen sich auf diese Highlights in der Saison. Besonders erfreulich ist, dass wir als erste Mannschaft in der Saison die Null halten konnten. Wir wollen uns bis zum Februar noch weiter verbessern und dann auch hoffentlich noch ein paar Punkte einfahren.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.