Herren Spieltag

Herren setzen Siegesserie fort

Am vergangenen Samstag stand für die Herren der Black Wolves erneut die Fahrt nach Wittenberg an. Gegner waren dieses Mal die Floor Fighters aus Chemnitz. In einem sehr engen Spiel behielten die Wölfe erneut die Nerven und siegten mit 8:6.

Willensstarke Wölfe gegen Angstgegner

Das erste Drittel begann für die Wölfe holprig. Viele individuelle Fehler und Unsicherheiten machten es den Chemnitzern phasenweise zu einfach vor das Dessauer Tor zu gelangen. Trotz dieses unglücklichen Starts schaffte man noch vor dem Ende des ersten Drittels den Ausgleich zum 3:3 zur Pause und stellte damit die Uhren wieder auf Null.

Im zweiten Drittel agierten die Dessauer sicherer und zielstrebiger. Zwar war Chemnitz weiterhin spielerisch stark, hatte aber nicht mehr den dominanten Zugriff auf das Spiel. Die Führung der Floor Fighters machten die Wölfe wiederholt zunichte und holten sich sogar die erste Führung im Spiel mit 6:5, welche sie bis zur Drittelpause behielten.

Im entscheidenden letzten Drittel behielten die Dessauer die Nerven und konnten so zwischenzeitlich mit 3 Toren führen. Die Chemnitzer gaben allerdings nicht auf und kamen immer wieder gefährlich zu Abschlüssen. Aufgrund der soliden Leistung und der Moral der Mannschaft gelang es die 8:6 Führung bis zum Schlusspfiff zu verteidigen. Somit gewinnen die Wölfe erneut ein Spiel mit Willens- und Nervenstärke aber auch durch spielerisches Vermögen.

Kapitän Justin Düben war sehr zufrieden mit seiner Mannschaft:

Wir haben das Spiel, wie schon gegen Dresden letzte Woche, im Kopf gewonnen. Uns liegen Spielrückstände meistens nicht, doch dieses Mal haben wir gemerkt, dass wir immer wieder ausgleichen können. Zudem war der unbedingte Wille da dieses Spiel zu gewinnen.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.