Herren GF - 2. Spieltag

Wölfe mit Arbeitssieg gegen Saalebiber

Am vergangenen Sonntag bestritten die Dessauer Black Wolves ihr zweites Heimspiel in Folge. Gegen die Saalebiber aus Halle hatten die Wölfe lange Probleme, konnten sich am Ende jedoch verdient mit 8:5 durchsetzen.

Gutes letztes Drittel verhilft zum Sieg

Nach dem Anpfiff dauerte es ganze 15 Minuten bis die Hallenser mit einer guten Offensivaktion das erste Tor der Partie erzielten. Bis dahin hatten beide Mannschaften einige Chancen, welche jedoch erfolglos blieben. Die Reihen der Black Wolves wirkten insgesamt nicht perfekt abgestimmt und hatten Probleme im Spielaufbau und in der Zuordnung. Auch Halle hatte Mühe die Bälle sauber zu klären und so kam es besonders im ersten Drittel zu einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften, wodurch ein 1:1 am Ende des ersten Drittels auf der Anzeigetafel stand.

Auch das zweite Drittel begann für die Wölfe holprig. Nachdem Halle immer wieder die Führung erzielte, glichen die Gastgeber wiederholt aus. Weder die Saalebiber noch die Wölfe konnten sich produktiv in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Obwohl Dessau ein leichtes Plus an Offensivaktionen hatte, konnte Halle immer wieder mit schnellen Kontern vor dem Tor der Wölfe gefährlich werden. Zudem machten es sich die Wölfe durch Abstimmungsproblemen innerhalb der Mannschaft nicht gerade leichter. Am Ende des zweiten Drittels stand ein 4:4 und damit musste der letzte Spielabschnitt die Entscheidung bringen.

Nach der letzten Drittelpause waren die Black Wolves die bessere Mannschaft und konnten druckvoll nach vorne spielen und zum ersten Mal in der Partie die Führung übernehmen. Leider belohnten sich die Dessauer zu selten und riskierten durch Zeitstrafen immer wieder ihre Führung. Das körperlich intensive Spiel bekam mit einer Matchstrafe gegen Halle seinen traurigen Höhepunkt und verhalf den Wölfen ruhiger und besser zu agieren und letztlich die Führung auf 8:5 auszubauen.

Herren sind nun Tabellenführer

Durch den zweiten Sieg in Folge führt man nun die Tabelle der Regionalliga Ost erstmalig an. Das nächste Spiel der Wölfe ist bereits am kommenden Samstag gegen Weißenfels II.

Sascha Marquardt, Mitglied des Spielerrates freut sich über 3 hart erkämpfte Punkte:

Es war definitiv kein leichtes Spiel für uns. Wir haben große Probleme am Anfang gehabt und sind erst spät ins Spiel gekommen. Dazu kamen noch die unglücklich abgefälschten Bälle. Es gibt Tage, da häuft es sich nun mal. Trotzdem haben wir nie aufgegeben und an uns geglaubt. Denke der Sieg ist unterm Strich verdient. Die Tabellenführung ist schön, aber nicht so relevant. Wir wollen Punkte einfahren und dann Stück für Stück unsere Ziele erreichen.

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
186020059322718
276010056362018
375110051321916
474120051361513
57403004235712
6730400494369
77205003647-116
87106003175-443
97007002160-390

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.