U13 Kleinfeld

U13 mit Sprung an die Tabellenführung

Sonntag morgen hatten sich die Black Wolves auf dem Weg nach Harzgerode gemacht. Trotz Wetterwarnung gestaltete sich die Anreise beschwerdefreier als vorhergesagt. So konnte die Dessau sich voll auf ihre Gegner SG Harzgerode/Großörner und den Arche Fighter Nebra konzentrieren.

SG Harzgerode/Großörner von beginn an dominiert

Die Gastgeber aus Harzgerode/Großörner kennen die Black Wolves bereits aus der letzten Saison mit der U11. Damals konnten beide Aufeinandertreffen für sich entschieden werden.
Von Beginn an hatten die Black Wolves auch dieses Spiel unter Kontrolle. Nach fünf Minuten lagen die Dessauer bereits 3:0 vorn. Das Spiel änderte sich in der kompletten ersten Halbzeit nicht. Kurz vor der Pause führten die Black Wolves bereits mit 9:0, ehe die Gastgeber ihren ersten Treffer erzielten.
Auch im zweiten Durchgang spielten die Black Wolves ihre Dominanz weiter aus und konnten in dieser Halbzeit wieder neun weitere Tore erzielen. Mit 18:1 konnte am Ende das erste Saisonspiel gewonnen werden.

Trainer Sascha Marquardt zufrieden mit dem Kombinationsspiel seiner Jungs:

Die Jungs haben viel von dem was wir im Training geübt haben umgesetzt. Zu jederzeit haben wir versucht spielerrisch die Situationen zu lösen.

Rückstand gefährdet den klaren Sieg nicht gegen Nebra

Mit den Arche Fighter Nebra bekamen es die Black Wolves mit einem im Vorfeld deutlich stärkeren Gegner zutun. Das zeigte die Mannschaft aus Nebra auch gleich, als sie in der dritten Minute in Führung gingen. Doch dieser Rückstand schockte eine selbstbewusste Mannschaft aus Dessau nicht und so schaffte man nach 40 Sekunden bereits den Ausgleich. In der folge spielten die Black Wolves immer stärker auf und legten in fünf Minuten 7 Tore nach. Damit war aus einem 0:1 Rückstand eine 8:1 Führung entstanden. Bis zur Pause wurde die Führung noch auf 11:1 erhöht.  Auch im zweiten Abschnitt war wenig von den sonst so starken Nebraern Spielern zusehen. Nach sieben Minuten Stand es bereits 16:1. Jetzt kam Nebra nochmal zu ihrem zweiten Treffer. Dieser änderte aber nichts am eindeutigen Spiel. Dessau legte nochmal drei Tore nach und gewann deutlich mit 19:2. Dank der zwei sehr deutlichen Ergebnisse gelang der Sprung auf Platz 1 in der Tabelle mit einer Tordifferenz von 37:3.

Trainer Sascha Marquardt ist unfassbar wegen den gezeigten Leistung:

Ich bin von der Qualität der Mannschaft mehr als Überzeugt, aber einen Gegner wie Nebra in dieser Form zu schlagen ist unglaublich. Nicht nur die vielen schönes Tore, sondern auch die gute Defensivarbeit ist hervorragend.

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
188000073294424
21070300113417221
386020064442018
46303004432129
56204003661-256
6101090052106-543
78107002998-693

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.