U17 Spieltag

U17 springt auf Platz 2 auf dem Kleinfeld

Am Samstag stand der zweite Spieltag für die U17 auf dem Kleinfeld auf dem Programm – dieses mal vor heimischer Kulisse. Gegner an diesem Tag war der BSV Markranstädt und die TSG GutsMuths Quedlinburg.

Nach Rückstand zurück gekämpft gegen Markranstädt

Das Spiel gegen Markranstädt begann nicht gut für die Dessauer. Nach drei Minuten lagen die Black Wolves schon mit 0:2 hinten. Kurze Zeit später bereits konnte der Anschlusstreffer erzielt werden. Jedoch brachte dieser keine Sicherheit in ihr Spiel. Im Gegenteil – Markranstädt erzielte kurze Zeit später das 1:3. In Folge des erneuten Zwei-Tore-Rückstandes wurden die Black Wolves langsam besser. So Stand nach 10 Minuten bereits mit 3:3 der Ausgleich auf der Anzeigetafel. In den weiteren Minuten hatten die Dessauer das Spiel besser unter Kontrolle und konnten dank zweier Tore mit 5:3 in die Pause gehen. Beide Teams nutzen aber viele ihrer guten Chancen nicht.
In der zweiten Halbzeit war auch das auslassen der Torchancen bezeichnet für das Spiel beider Mannschaften. Erst in der 12. Minuten gelang den Dessauern das erlösende 6:3. Jedoch war das Spiel noch lange nicht entschieden. Markranstädt kam dank zweier Tore nochmal auf 6:5 heran. Durch drei späte Tore gelang den Black Wolves dann endlich den Sieg perfekt zu machen.

Trainer Sascha Marquardt war nicht begeistert von der gezeigten Leistung:

Das war definitiv weit weg vom Maximum. Wir haben so viele gute Chancen leichtfertig vergeben und das wäre um ein Haar auch noch bestraft worden.

Last Minute Treffer sichert Sieg gegen Quedlinburg

Im zweiten Spiel gegen Quedlinburg waren die Dessauer von Beginn an besser in der Partie und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Auf dieser ruhte man sicher aber danach etwas aus und Quedlinburg fand besser in das Spiel und es gelang der Anschlusstreffer. In der Phase hatten die Quedlinburger mehr vom Spiel, doch durch ein kurioses Tor aus ca. 25 Metern erzielten die Dessauer das 3:1. Bis zur Pause gelang noch beiden Teams jeweils ein weiteres Tor.

Der zweite Durchgang war aus Dessauer Sicht ein Durchgang zum vergessen. Quedlinburg gelang nach 49 Sekunden bereits der Anschlusstreffer zum 4:3. Dieser motivierte die Gäste dazu sich mehr zu trauen. Dessau stand meist hinten drin und wollte nur noch das Spiel verteidigen. Das so etwas gerade auf dem Kleinfeld nicht reicht, zeigte Quedlinburg in der 17. Minute mit dem Ausgleichstreffer. Auch die letzten Minuten gehörten den Quedlinburgern, bis kurz vor dem Ende eine 2-Minuten-Strafe ausgesprochen wurde . In dieser rettet der Pfosten dem PSV den Punktverlust. Die Black Wolves selbst im Glück und erzielten vorne in der Überzahl dann noch 14 Sekunden vor dem Ende den Treffer zum 5:4 Endstand.

Trainer Sascha Marquardt zum Spiel:

Die Leistung heute war in beiden Spielen nicht gut, trotzdem haben wir 6 wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs eingefahren. Wir müssen unbedingt hier einiges in Ruhe aufarbeiten

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
1141201101855013538
214120101160748637
314100310123725132
41450711115117-218
51441611106109-318
6143190196132-3611
71420101086171-859
81410120164210-1464

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.