U17 - 2. Spieltag

U17 kehrt mit drei Punkten aus Bautzen zurück

Samstag begann für die Black Wolves auch die U17 Kleinfeld-Saison. Hier ging es gleich am ersten Spieltag in das über zwei Stunden entfernte Bautzen, die wiederum ihren ersten Heimspieltag in ihrer noch jungen Floorballgeschichte ausgerichteten.

Starke 2. Halbzeit sichert Sieg gegen Bautzen

Im Spiel gegen Bautzen taten sich die Black Wolves von Beginn an schwer. Als in der achten Minuten die Führung gelang war davon auszugehen, dass die Dessauer jetzt sicherer werden – doch es sollte anders kommen. Nach 32 Sekunden schlugen die Bautzener zurück mit dem 1:1. Zu der schlechten ersten Halbzeit passte, auch das Bautzen noch drei Minuten später in Führung ging und diese bis zur Pause verteidigte.

Für die zweite Halbzeit musste ein deutliche Steigerung her und die zeigte die Mannschaft auch. Nach 38 Sekunden fiel der Ausgleich und keine zwei Minuten später gelang die erneute Führung der Dessauer. Die Bautzener kamen noch mal heran auf 3:3, doch die Black Wolves bekamen das Spiel immer mehr in den Griff und setzten sich dank einer starken zweiten Hälfte mit 10:4 durch.

Trainer Justin Düben zum ersten Spiel in dieser Saison:

Wir müssen wacher und konzentrierter in das Match starten. Das wir uns so schwer taten in der ersten Halbzeit lag auch an sehr kämpferischen Gegnern von Bautzen. Jedoch war die Leistung der Mannschaft in der zweiten Hälfte in Ordnung.

Starker Kampf wird am Ende nicht belohnt

Das zweite Spiel des Tages war mit einem der stärksten Gegner der Liga zurechnen. Die Unihockey Igels aus Dresden waren in der letzte Saison gemeinsam bei der U17 DM in Schriesheim. Daher stand gleich am ersten Spieltag ein Topspiel auf dem Programm. Dresden erwischte den besseren Start und ging in der fünften Minute in Führung. Den Black Wolves gelang der Ausgleich zum 1:1, doch nach etwas mehr als einer Minute gingen die Igels wieder in Führung. Der PSV kämpfte sich zurück und führten zur Pause durch zwei Tore mit 3:2.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Dresdener etwas den Druck und kamen vermehrt zu Chancen. Diese nutzen sie, um in den ersten zehn Minuten mit 4:2 in Führung zu gehen. Dessau kamen nochmal auf 4:5 heran, jedoch wollte trotz einiger Chancen der Ausgleich nicht fallen. 29 Sekunden vor dem Ende fiel dann das 6:4 und somit gewann Dresden ein hart umkämpftes Spiel.

Trainer Justin Düben ist stolz auf die kämpferische Leistung der Jungs:

Dies war ein Spiel auf dem man aufbauen kann. Die Mannschaft hat stark gekämpft und war hochkonzentriert. Aus diesem Grund  bin ich sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
1141201101855013538
214120101160748637
314100310123725132
41450711115117-218
51441611106109-318
6143190196132-3611
71420101086171-859
81410120164210-1464

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.