U11 - 2. Spieltag

U11 behält 6 Punkt in Dessau

Am Samstag stand für die U11 ihr einziger Heimspieltag der Saison auf dem Programm. Für die jungen Wölfe ein großes Highlight vor heimischer Kulisse zu spielen. Diese Tatsache motivierte die Black Wolves merklich zusätzlich.

Ohne Gegentor gegen den UHC Elster

Im ersten Spiel gegen den UHC Elster, einer Mannschaft, die seit langer Zeit erstmals wieder in dieser Altersklasse dabei ist. Viele Jungs der Black Wolves spielten bereits in der letzten Spielzeit in der U9, wodurch einige technische Vorteile zu erkennen waren. Diese Überlegenheit zeigte sich auch im Spiel wieder. Die Black Wolves gingen bereits in der dritten Minute mit 1:0 in Führung. Treffer zwei (5. Minute) und drei (9. Minute) folgten noch in der ersten Halbzeit. Die Dessauer nutzten aber bei weitem nicht alle ihre Torchancen, aber auch der UHC Elster hätte einen Anschlusstreffer erzielen können.

In Halbzeit zwei änderte sich nicht viel am Spiel. Der PSV hatten die Partie unter Kontrolle und konnten noch sechs weitere Treffer erzielen. Der UHC Elster konnte kaum noch Akzente setzen. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg für die Black Wolves.

Trainer Sascha Marquardt sieht aber noch steigerungspotenzial:

Klar war es ein deutlicher Sieg und vor allem zu Null ist immer sehr schön. Aber wir müssen noch lernen in bestimmten Momenten die richtige Entscheidung für Pass oder Schuss zu finden. Das ist in dem Alter sehr schwer, aber die Jungs sind dazu definitiv in der Lage.

Dank starker 2. Halbzeit konnte auch der USV geschlagen werden

Das zweite Spiel der Dessauer gegen den USV Halle Saalebiber war zwar auch gegen einen Gegner in der Liga ist. Die Black Wolves gingen nach 28 Sekunden bereits in Führung, verpassten aber gerade zum Anfang die Führung auszubauen. Das sollte sich in der siebten Minute rächen, als Halle zum plötzlichen Ausgleich traf. Dessau wirkte unbeeindruckt und konnte 15 Sekunden später erneut in Führung gehen. In der elften Minute erzielte Dessau den nächsten Treffen um erstmals eine Zwei-Tore-Führung zu erspielen. Diese schmolz aber 3 Sekunden vor dem Ende wieder, als Halle das 3:2 erzielte. Die Führung der Black Wolves zur Pause war verdient, aber auch sehr wackelig, da Halle immer besser in das Spiel kam und auch viele gute Chancen herausspielte.

In der zweiten Halbzeit hatten die Hallenser ihren Blitzstart – nach 19 Sekunden fiel der Ausgleich zum 3:3. Jetzt war das Spiel komplett ausgeglichen. Die Dessauer gingen wieder in Führung, doch auch hier erzielte der USV wieder den Ausgleich. Nach der abwechslungsreichen Phase in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit bekamen die Black Wolves das Spiel wieder unter Kontrolle und konnten dank drei weiterer Tore am Ende die Partie mit 8:4 für sich entscheiden.

Trainer Sascha Marquardt lobt das Durchsetzungsvermögen:

Solche Spiele zu gewinnen ist für junge Teams nicht einfach. Ich denke wir können früh im Spiel bereits höher führen, das verpassen wir und plötzlich ist Halle da. Sie wurden immer besser und hatten Phasen, wo sie uns dominiert hatten. Gerade nachdem 3:3 kann das Spiel schnell kippen aber wir waren immer gleich mit der passenden Antwort zurück. Nachdem 5:4 haben wir wieder mehr Klarheit im Spiel gehabt und konnten das Spiel am Ende gewinnen.

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
11080020110327828
2108010179295025
3128030181463525
4127031178483024
510406005580-2512
6102080034109-756
710108015280-284
810009101883-652

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.