U17 sichert sich Platz 1

Am vergangenen Wochenende ging es in der U17 Kleinfeld Liga zum letzten Spieltag. Für die Black Wolves stand fest, dass sie mit zwei Siegen uneinholbar Tabellenführer bleiben können.

Eine gut gespielte Halbzeit reicht zum Sieg

Gegen den Tabellenvorletzten aus Markranstädt war das Hinspiel nicht so wie erwartet. Und auch im Rückspiel war der BSV Markranstädt ein sehr unangenehmer Gegner. Die Black Wolves übernahmen von beginn an das Kommando des Spiels und gingen auch verdient in Führung. Doch Markranstädt kämpfte sich zurück und ihnen gelang sogar der Ausgleich. Insgesamt war Markranstädt oft in Kontern gefährlich. Zur Pause stand eine Führung von 7:5 für die Black Wovles auf der Anzeigetafel.
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel wieder etwas Einseitiger. Markranstädt hatte weniger Konter und so hatten die Black Wolves noch mehr Ballbesitz. Besonders die beiden Unterzahlen spielten die Black Wolves sehr stark aus. Insgesamt erzielten die Dessauer 3 Tore und bekamen kein Gegentor. Am Ende war es ein deutliches 17:7.

Trainer Sascha Marquardt zufrieden mit der zweiten Halbzeit:

Wir haben ein insgesamt gutes Spiel abgeliefert. Natürlich haben wir die Konter zu leicht zugelassen, aber sonst haben wir das Spiel gut dominiert. Am Ende war es ein deutlicher Sieg.

Offensive nimmt nur langsam Fahrt auf

Im Spiel gegen Bautzen brauchte die beste offensive der Liga länge um ins Spiel zukommen. Nach den ersten 10 Minuten stand es nur 1:1. Dies lag auch zum großen Teil an einer sehr kämpferischen Leistung der Bautzener. In den verbleibenden 10 Minuten der ersten Halbzeit kam die Offensive aber besser ins Rollen. Zur Pause stand es bereits 9:2 für Dessau.
Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Spiel. Die Dessauer spielten und erzielten bis zum Schluss weitere Tore. Am Ende stand ein verdienter 20:3 Erfolg. Dieser ist zugleich der höchste Sieg einer U17 Mannschaft in der Vereinsgeschichte und ein guter Abschluss für die wichtige Playoffs nächste Woche.

Trainer Sascha Marquardt zufrieden und richtet blick nach vorne:

Klar war es wichtig heute nochmal beide Spiele zu gewinnen, aber unser großes Ziel findet nächste Woche in Dresden statt. Hier haben wir 2 K.O.-Spiele, die über die Weiterführung der Saison entscheiden. Wir wollen nicht, dass diese Saison bereits anfang April vorbei ist.

13. Spieltag Regionalliga Ost U17 Junioren Kleinfeld:

10:00 Uhr PSV 90 Dessau – BSV Markranstädt 17:7 (7:5; 10:2)
11:10 Uhr Floorball Grizzlys Salzwedel – Floorball Bautzen 13:1 (3:0; 10:1)
12:35 Uhr Floorball Bautzen – PSV 90 Dessau 3:20 (2:9; 1:11)
13:45 Uhr BSV Markranstädt – Floorball Grizzlys Salzwedel 8:11 (3:5; 5:6)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

Paul Grundey (2 Tore / 1 Vorlage), Anton Unger (3 / 2), Malte Hörnlein (2 / 2), Tom-Justin Stephan (1 / 1), Lennie Weichert (3 / 0), [T] Tim Poturnak (0 / 0), Erik Falke (1 / 0), Nick Justin Murchau (1 / 0), Jannes Flügel (1 / 0), Jeremy Beil (13 / 7), [K] Justin Düben (5 / 5), Jan Berbig (5 / 2)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.