Herren VL - 17. Spieltag

Black Wolves mit glücklichem Händchen

Am vergangenen Samstag holten die Dessauer Wölfe, in einem spannenden Kampf gegen die Damen aus Weißenfels, weitere drei wichtige Punkte.

Der Weg zu diesen drei Punkten war alles andere als leicht. Trotz dezimierten Kaders (9 Feldspielerinnen), schlugen sich die Weißenfelserinnen außerordentlich gut. Die ersten 20 Minuten verliefen zwar erwartungsgemäß in eine Richtung, jedoch stand es am Ende des ersten Drittels 1:1.

Die jungen Wölfe produzierten zu wenige Chancen aus ihrem guten Aufbauspiel. Mit viel Selbstvertrauen und einigen sehr guten Chancen, gelang es den Gästen im zweiten Abschnitt mit zwei Toren durch Britta Herrmann in Führung zu gehen. Es dauerte einige Minuten bis die Dessauer diesen Schock verdauten. In Spielminute 11 und 16, fassten sich Jeremy Beil und Anton Unger ein Herz und erzielten den Anschluss- und Ausgleichstreffer. Somit konnte auch nach 40 Spielminuten kein klares Kräfteverhältnis ausgemacht werden.

Im Schlussabschnitt war es dann sicherlich die fehlende Kondition auf Seiten der Damenmannschaft und ein wenig Glück auf Seiten der Muldestädter, mit welchem die Dessauer Black Wolves dieses spannende Spiel für sich entscheiden konnten.

Nach drei Siegen in drei Spielen zeichnet sich ein guter Trend für die Mannschaft um Kapitän Sascha Marquardt ab. Bereits nächstes Wochenende folgt die nächste Herausforderung in Salzwedel gegen Salzwedel.

Kapitän Sascha Marquardt erleichtert nach dem erkämpften Sieg:

Es lief heute nicht alles bei uns Rund. Wir hatten uns sehr schwer getan mit den gut stehenden Weißenfelserinnen. Dann kam es auch noch zu dm Rückstand. Hier sind wir ruhig geblieben und haben auf die gewartet. Wahrscheinlich haben wir wieder zu viel klein klein gespielt und nicht Zielstrebig auf Abschlüsse gegangen. So war es über lange phasen ein knappes Spiel welches wir am Ende für uns entscheiden konnten.

17. Spieltag Verbandsliga Ost Herren Großfeld:

12:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels (D) – PSV 90 Dessau 3:6 (1:1; 2:2; 0:3)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 0 Vorlage), Anton Unger (1 / 0), Malte Hörnlein (0 / 0), Thilo Berger (0 / 0), Christian Rabe (0 / 0), Erik Falke (0 / 0), Max Schweininger (0 / 0), Julius Kellner (0 / 0), [K] Sascha Marquardt (1 / 0), Alexander Reitzig (0 / 0), [T] Linus Ilgner (0 / 0), Jeremy Beil (3 / 1), Justin Düben (0 / 0), Jan Berbig (1 / 0), Christoph Pabel (0 / 0)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.