U17 GF - 7. Spieltag

Black Wolves gegen Tabellenführer ohne Punkte

Am vergangenen Sonntag reiste die U17 nach Weißenfels. Hier stand das Spiel gegen den Tabellenführer, den UHC Sparkasse Weißenfels an. Leider konnten die Black Wolves keine Punkte aus der „Floorballhauptstadt“ mitnehmen.

U17 verschläft den Start

Im Spiel setzten die Weißenfelser die besseren Akzente. Nach einem Freischlag erzielte der UHC in der vierten Minute das 1:0. Nicht einmal 60 Sekunden später fiel bereits das 2:0. Die Black Wolves ordneten ihre Verteidigung mit der Zeit besser, konnten aber nicht alle Torschüsse des UHCs verhindern. Hin und wieder setzten die BLack Wolves mit Kontern ein Ausrufezeichen jedoch letztlich ohne zählbaren Erfolg. In der 13. Minute erhöhte der UHC auf 3:0. Kurz vor der Pause bekam dann noch der Dessauer Kapitän Justin Düben eine sehr diskussionswürdige 2-Minuten Strafe.

Somit begann der PSV 90 Dessau das 2. Drittel mit einer Unterzahl. Diese nutzte der UHC Weißenfels zum 4:0. Die Black Wolves gaben sich aber noch nicht geschlagen und versuchten alles. Doch vor allem das Toreschießen gehörte am Sonntag nicht zu den Stärken der Truppe. Die Angriffe der Black Wolves eröffneten den Weißenfelsern immer mehr Räume, welche zwei Minuten vor der Pause zum 5:0 ausgenutzt wurden.

Im letzten Drittel sollten die Black Wolves ihren schon lange verdienten Torerfolg erzielen. In der zweiten Minute fiel das 5:1. Diese Tor setzte noch einmal Kräfte frei und es folgten weitere gute Torchancen. Doch die Chancenverwertung und der letzte Pass funktionierten immer noch nicht wie gewohnt. Weißenfels hingegen nutzte seine Kontersituationen eiskalt aus und ging wieder mit fünf Toren in Führung. Das Spiel wurde jetzt auf beiden Seiten sehr zerfahren und es fielen auf beiden Seiten weitere Treffer. Am Ende verliert der PSV 90 Dessau mit 8:4 beim Tabellenführer und bleibt auf Platz 5.

Trainer Sascha Marquardt ärgert die Chancenverwertung:

Wir haben wieder einmal nicht gut ins Spiel gefunden und müssen froh sein, dass wir nach 10 Minuten nicht schon 3 oder 4:0 hinten lagen. Danach schafften wir es uns besser zu befreien und hatten auch unsere Chancen, aber wenn wir über 41 Minuten brauchen um ein Tor zu erzielen ist es schwer ein Spiel zu gewinnen. Weißenfels war im gesamten Spiel die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Wir richten jetzt den Blick nach vorn, denn nächste Woche geht es bereits weiter nach Dresden.

11. Spieltag Regionalliga Ost U17 Junioren Großfeld:

09:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – PSV 90 Dessau 8:4 (3:0; 2:0; 3:4)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 0 Vorlage), Paul Grundey (0 / 0), Malte Hörnlein (0 / 0), Tom-Justin Stephan (0 / 0), Lennie Weichert (0 / 0), [T] Tim Poturnak (0 / 0), Erik Falke (0 / 0), Nick Justin Murchau (0 / 0), Jannes Flügel (0 / 0), Philip Schulnies (0 / 0), Jeremy Beil (4 / 0), [K] Justin Düben (0 / 0), Jan Berbig (0 / 1), Anton Unger (0 / 0)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.