U13 - 8. Spieltag

U13 mit Sprung von Platz 4 auf 2

Die Rückrunde beginnt mit einem Sieg und einer Niederlage für die U13 der Black Wolves. Damit schafft die Mannschaft den Sprung von Platz vier auf zwei.

PSV läuft 0:3 Rückstand hinterher

U13 - 8. SpieltagIm Hinspiel zeigten die Black Wolves eine starke Leistung gegen Quedlinburg doch trotz einer damaligen 3:0 Führung reichte es am Ende nicht zu einem Sieg. Das Rückspiel begann genau andersherum. Nicht mal 30 Sekunden dauerte es, bis Quedlinburg mit 0:1 in Führung ging. In den folgenden Minuten bauten die Quedlinburger ihre Führung auf 0:3 aus. Somit waren die Vorzeichen genau andersherum als im Hinspiel. Jetzt spielten die Black Wolves endlich ihr gutes Passspiel aus und konnten durch sehenswerte Tore bis zur Pause noch auf 4:4 ausgleichen.
Für die zweite Halbzeit hatten sich die Black Wolves vorgenommen, noch mehr ihrem guten Passspiel zu vertrauen. Quedlinburg ging zwar nochmal kurz in Führung, doch die Dessauer kamen immer besser ins Spiel und kontrollierten den Gegner. in der sechsten Minute folgte der Ausgleich zum 5:5. Den Black Wolves gelang jetzt fast alles. Gefühlt jeder Torschuss war ein Tor. Mit sechs weiteren Toren führte der PSV 90 eine Minute vor dem Ende mit 11:5. Am Ende erzielte Quedlinburg noch zwei Treffer zum Endstand von 11:7. Somit gelang die Revanche für die unglückliche 6:5 Niederlage aus dem Hinspiel.

Trainer Marquardt mit der zweiten Halbzeit sehr zufrieden:

Wir haben den Start leider komplett verschlafen. Hier fehlte alles was unser Spiel ausmacht. Es wirkte, als ob wir kein vertrauen in unsere Stärke hatten. Nachdem Rückstand von 0:3 sind wir hervorragend zurückgekommen. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann endlich komplett zu unserem Spiel gefunden. Hier haben wir sehr sehr viele Dinge richtig gemacht.

Aufholjagd nach verschlafenen Start

U13 - 8. SpieltagAuch im zweiten Spiel starteten die Black Wolves nicht gut ins Spiel. Nach vier Minuten Spielzeit für die Red Devils Wernigerode bereits mit 4:0. Nach dem Rückstand nahm Trainer Marquardt eine Auszeit und sagte seinen Spielern, dass sie langsam wach werden sollen. Die Ansprache zeigte eine kurze Wirkung. Mit zwei Treffer der Black Wolves verkürzen den Spielstand auf 4:2. Doch Wernigerode erzielte ihrerseits erneut zwei Tore. Die Dessauer fanden aber wieder besser ins Spiel und schafften mit drei weiteren Treffern den Anschluss zum 6:5. Jetzt lag der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich in der Luft. Doch der letzte Treffer vor der Pause gelang Wernigerode zum 7:5.

In der zweiten Halbzeit gelang den Black Wolves nochmal der Anschlusstreffer zum 7:6. Für den Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Wernigerode wurde jetzt immer Stärker und erzielte folgerichtig vier Tore in Folge. Der PSV 90 Dessau hatte in der Phase auch eigene Torchancen, aber nutzte keine dieser. Im Anschluss konnten die Black Wolves zwar noch einen Treffer erzielen, doch Wernigerode setzte mit zwei weiteren Treffern den Schlusspunkt zum 13:7. Damit verlieren die Black Wolves erstmals nach fünf Siegen in folge wieder ein Ligaspiel.

Trainer Marquardt ärgert die verschlafene Anfangsphase:

Es ist schade, dass wir wieder den Start verschlafen haben. Ich haben den größtmöglichen Respekt vor meiner Mannschaft, dass sie nach dem 4:0 und 6:2 nicht aufgegeben haben und weiter gekämpft haben. Aber es wäre schön, wenn wir nicht immer einen solchen Spielstand aufholen müssten.

8. Spieltag Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

12:00 Uhr Black Lions Landsberg – Red Devils Wernigerode 2:6 (0:3; 2:3)
12:55 Uhr PSV 90 Dessau – GutsMuths Quedlinburg 11:7 (4:4; 7:3)
14:00 Uhr GutsMuths Quedlinburg – Black Lions Landsberg 7:8 (3:3; 4:4; 0:1)
14:55 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 13:7 (7:5; 6:2)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Florian Hannes (0 Tore / 0 Vorlage), Luca Winter (4 / 0), Frieda Grundey (2 / 3), Erik Liese (3 / 1), [K] Jonas Balzer (2 / 2), [K] Lenny Merten (3 / 0), [T] Gerret Heine (0 / 0), Sophie-Marie Fromm (0 / 0), Philipp Balzer (3 / 0), Nils Kersten (0 / 0)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.