U11 - 2. Spieltag

U11 gibt Tabellenführung her

Mit einem Sieg und einer Niederlage endete die Reise nach Harzgerode. Die jungen Wölfe fuhren mit 3 Punkten zurück in ihre Heimat.

Knapper Sieg gegen Magdeburg

U11 - 2. SpieltagDas Spiel gegen Floorball Tigers Magdeburg war wieder eine spannende Begegnung, wie schon im Hinspiel vor einem Monat. Den Anfang machten die Magdeburger mit dem 1:0 nach zwei Minuten. Die Black Wolves schlugen aber nach 12 Sekunden wieder zurück. Doch Magdeburg wirkte stark eingestellt und und erzielte mit zwei weiteren Toren die 3:1 Führung. Dabei verschossen die Magdeburger noch einen Penalty, welcher die Führung noch weiter ausgebaut hätte. Doch die Black Wolves schlugen mit drei sehenswerten Treffern zurück und erzielten damit die 4:3 Führung noch vor der Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fielen gleich mehrere Tore, drei für Dessau und eines für Magdeburg. Die Dessauer hatten das Spiel jetzt unter kontrolle und setzten sich gut in der Magdeburger Hälfte fest. Für die Floorball Tigers war das Spiel aber noch lange nicht vorbei, die mit zwei weiteren Toren wieder auf 6:7 herankamen. Vier Minuten vor dem Ende wirkte das Spiel etwas zerfahren. Dessau konnte den Sack nicht zumachen und Magdeburg war bei Kontern immer gefährlich. 23 Sekunden vor dem Ende machten die Dessauer mit dem 6:8 den Deckel auf ein weitgehend gutes Spiel.

Trainer Marquardt lobt Mentalität:

Es freut mich sehr, dass die Jungs das Spiel gewonnen haben. Wir sind nicht gut gestartet und mussten kämpfen für den Sieg. Gerade unter diesen Gesichtspunkten ist der Sieg sehr wichtig.

Gegen Weißenfels fehlte die letzte Konzentration

U11 - 2. SpieltagIm zweiten Spiel ging es gegen den UHC Sparkasse Weißenfels. Die Weißenfelser, die in der letzten Saison noch in der Liga das klar beste Team waren sind in dieser Saison schlagbar. Zu Beginn zeigten beide Teams eine sehr gute Leistung. Die Führung im Spiel gelang den Dessauern und auch einige Minuten später folgte das 2:0. Weißenfels wurde mit fortlaufender Spieldauer immer stärker und konnte mit drei Toren das Spiel drehen. Kurz vor der Pause konnten die Dessauer den Ausgleich zum 3:3 erzielen.

In der zweiten Halbzeit ging Weißenfels wieder in Führung, aber Dessau glich schnell wieder aus. Trotzdem blieb die Spielkontrolle bei Weißenfels. Folgerichtig fielen noch fünf weitere Tore für den UHC. Für die Black Wolves reichte es nicht mehr zu weiteren Toren, obwohl noch einige Chancen vorhanden waren. Somit kassierte die U11 im vierten Spiel ihre erste Niederlage und rutscht auf Platz drei ab.

Trainer Marquardt bemängelt die Konzentration:

Wir haben uns während des ganzen Spiels nicht so konzentriert, als ob wir das Spiel wirklich gewinnen wollen. Es ist zwar schade aber Niederlagen gehören zu der Entwicklung einer jungen Mannschaft.

2. Spieltag Regionalliga Ost U11 Junioren Kleintor:

10:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – PSV 90 Dessau 6:8 (3:4; 3:4)
10:45 Uhr Concordia Harzgerode – Arche Fighters 1924 Nebra 2:13 (0:5; 2:8)
11:30 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Sparkasse Weißenfels 4:9 (3:3; 1:6)
12:15 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – Floorball Tigers Magdeburg 12:5 (6:2; 6:3)
13:00 Uhr Concordia Harzgerode – UHC Sparkasse Weißenfels 3:11 (1:3; 2:8)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[K] Luca Winter (3 Tore / 4 Vorlage), Eddy Kriese (2 / 0), Justin Schulze (1 / 1), Erik Liese (3 / 2), Joris Kläring (2 / 1), Lennox Düben (1 / 0), Fabian Balzer (0 / 0), Maurice Tobegen (0 / 0), Gerret Heine (0 / 0)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.