Herren 2. Spieltag

Herren dank Jugend auf der Erfolgsspur

Am vergangenen Samstag bestritt der PSV 90 Dessau nach 2 Jahren wieder den Start in einer Großfeld Liga. In der Verbandsliga, der vierthöchsten Spielklasse, will man trotz sehr jungem Kader weit oben in der Liga mit 7 Mannschaften mitspielen. Hierfür sollten am ersten Spieltag in Magdeburg die ersten drei Punkte eingefahren werden.

Black Wolves mit sehr starkem 1. Drittel

Die Black Wolves begannen sehr druckvoll und hatten viel Ballbesitz. In Minute sechs und sieben gingen die Dessauer schnell mit einem Doppelschlag in Führung. Aber auch die SG Harzgerode/Großörner hatte ihre Chancen und nutzte in der zehnten Minute einen sehenswerten Schuss in den Knick zum 1:2. Die Black Wolves brauchten nur 13 Sekunden um die Zweitore-Führung wieder herzustellen. Bis zur Pause wuchs die Führung auf ein stattliches 1:6.
Herren 2. Spieltag

Mit einer beruhigenden Führung im Rücken spielten die Black Wolves weiter souverän und konnten die Führung innerhalb weiterer sieben Minuten auf 1:10 ausbauen. Damit war das 1:7 für die Abteilung ein großes Jubiläum: Das 2.000. Tor konnte durch die Black Wolves in der Vereinsgeschichte erzielt werden.

Leider gab es im weiteren Verlauf des Spiels auf beiden Seiten überflüssige Foulspiele, die den Spielfluss störten. Dabei blieben die Schiedsrichter immer Herr der Lage und beruhigten die Spieler. Kurz vor dem Ende der Pause erzielte die SG noch das 2:10.

Herren steigern sich im letzten Drittel

Im letzten Drittel wurde das Spiel dann wieder etwas besser, doch konnte nicht mehr an die Geschwindigkeit des ersten Drittel angeknüpft werden. Die Black Wolves verschossen zahlreiche gute Aktionen und ließen auch jetzt mehr Chancen des Gegners zu. In der 45. Minute wurde eine der Chancen zum 2:11 genutzt. Im Anschluss schaffte die SG erstmal zwei Tore nacheinander zu erzielen (4:11). Am Ende erzielten die Dessauer noch zwei weitere Tore die zum Endstand von 4:13 führten.

Damit ist der Start in die Liga sehr erfolgreich und etwas überraschend gelungen. Somit können die Black Wolves in der nächsten Woche im Floorball Deutschland-Pokal gegen den TSV Lesum-Burgdamm zeigen, was sie können.

Trainer Alexander Paesold war zufrieden mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft:

Wir haben das Spiel nicht über die kompletten 60 Minuten durchgezogen, aber besonders mit so einer jungen Mannschaft ist das auch nicht zu erwarten. Insgesamt haben wir mit acht Spielern unter 18 Jahren gespielt und das im Herrenbereich. Das Ergebnis von 4:13 geht völlig in Ordnung. Nächste Woche wollen wir aber im Pokal noch eine Schippe drauflegen.

2. Spieltag Verbandsliga Ost Herren Staffel 2:

10:00 Uhr SG Harzgerode/Großörner – PSV 90 Dessau 4:13 (1:6; 1:4; 2:3)
12:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg II – Floorball Grizzlys Salzwedel 2:17 (0:5; 1:5; 1:7)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 0 Vorlage), Philipp Neubauer (1 / 1), Anton Unger (0 / 1), Malte Hörnlein (0 / 0), Thilo Berger (0 / 0), Christian Rabe (0 / 0), Julius Kellner (1 / 0), [C] Sascha Marquardt (4 / 1), [T] Linus Ilgner (0 / 0), Jeremy Beil (1 / 7), Justin Düben (3 / 0), Jan Berbig (1 / 1), Christoph Pabel (1 / 0)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.