Jahrzehnt-Rückblick

Ein Jahrzehnt Black Wolves: von Null in Liga 2

In diesem Jahr weichen wir einmal von einem Jahresrückblick des Jahres 2019 aus gegebenen Anlass ab. Wir wollen passend zum Ende des Jahrzehnts einen großen Rückblick von 2010 bis 2019 geben. Damit starten wir beim Neuanfang des Herrenteams verfolgen die Junioren auf dem Weg zum DM-Titel und feiern den Aufstieg der Herren in die 2. Liga.

Neuanfang im Kleinfeld (2010 – 2012)

Herren KF 2010
Erste Herrensaison auf dem Kleinfeld

Am 01.01.2010 war noch Niemandem klar, dass es überhaupt wieder Floorball beim PSV 90 Dessau geben würde. Erst Mitte des Jahres fanden sich ein paar Spieler aus früheren Zeiten, die Lust auf den Sport rund um den Lochball hatten. Mit einer kleinen aber lustigen Truppe spielten die Herren eine Saison, in der die Playoffs knapp verpasst wurden.

In der kommenden Saison beschloss man zusätzlich noch im Großfeld anzutreten und das trotz sehr kleinen Kaders. Im Kleinfeld erreichte man in der Saison die Playoffs, welche man sogar ausrichtete, aber nicht über den letzten Platz hinauskam. Im Großfeld gelang nur ein Saisonsieg und die Herren wurden Vorletzter. Somit ging das neu formierte Herrenteam durchwachsen in den Neustart.

Zeitgleich wurde aber in einer sehr kleinen Halle mit einer Juniorenmannschaft begonnen, um diese für den Ligastart vorzubereiten. Von diesen damaligen Kindern spielen heute acht im Kader der Zweitligamannschaft.

Neue Ära (2013 – 2016)

U13 DM In Buntentor
Deutsche Meisterschaft U13 Junioren in Buntentor

Im Jahr 2013 sorgte die U13 für großes Aufsehen. In ihrer ersten Saison schlug man Junioren-Teams renommierter Bundesliga-Teams (Weißenfels, Chemnitz, Wernigerode und Kaufering). Die Saison endete mit dem 5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft, wo man im Spiel um Platz fünf in der Verlängerung gegen Kaufering gewann. Dieser Erfolg sollte maßgeblich die neue Abteilung prägen und den Fokus auf Jugendausbildung legen.

2013 war dann das Black Wolves-Logo unter dem die Spieler des PSV 90 Dessau noch heute auflaufen geboren. Der Erfolg wurde auch den Landesauswahltrainern bewusst und so wurden erstmals Spieler in die Trainingslager und zu den Trophys eingeladen.

2015 war das U13 Team aus 2013 in der U15 angetreten und wollte dieses Mal wieder zur DM fahren. Das klappte sowohl sportlich aber auch, weil man die DM ausrichtete in der Anhalt Arena Dessau. Nach einer deutlichen Niederlage im Halbfinale konnte im Spiel um Platz drei erstmals eine Medaille bei einer DM errungen werden.

Für die Herren waren auch diese Jahre durchwachsen. Im Kleinfeld reichte es immer für die Playoffs aber dort dann nie zu einer Topplatzierung. Im Großfeld gab es eine SG mit Rotta. Zudem wurde auch erstmals eine Teilnahme am FD-Pokal realisiert.

2016 wurde die Jugendarbeit weiter ausgebaut mit dem Einstieg einer U9 und U11 im Spielbetrieb um ein großes Fundament aufzubauen. Ein letztes Highlight war die erste Nominierung eines Spielers für die U19 Nationalmannschaft, wo es auch zu Testspielen gegen Dänemark kam. Ein Ausrufezeichen setzten die Herren in ihrer letzten Kleinfeld-Saison man gewann die Playoffs und fuhr zur Deutschen Meisterschaft. Hier reichte es nur zu Platz acht.

Der Weg in Liga 2 (2017 – 2019)

final4 2017 in Dessau
final4 2017 in Dessau

Das Jahr 2017 stand zu Beginn im Zeichen des final4. Dieses wurde erstmals in Dessau ausgerichtet. Im Rahmen des größten jährlichen Floorballevents in Deutschland wurden viele Vereine aufmerksam auf die Black Wolves, welche mit ihrem Herrenteam noch in der Verbandsliga standen. Das Event war ein großer Erfolg mit Zuschauerrekorden von über 1.000 Zuschauern im Finale. Zudem gab es eine neue Bande für die Abteilung.

Das neue Herrenteam, welches mit vielen Jugendspielern bestückt war ließ die Kleinfeld-Variante hinter sich und stieg wieder ins Großfeld ein. Gleich in der ersten Saison gelang der Sprung von der Verbandsliga in die Regionalliga.

U17 DM in Schriesheim
U17 DM in Schriesheim

Die U17 war wieder bei einer Deutschen Meisterschaft und wollte im letzten Versuch im Juniorenbereich Großes erreichen und dies schaffte man auch. Alle fünf Spiele der DM gewannen die Black Wolves. Besonders das Finale gegen Gastgeber Schriesheim war sehr eng doch am Ende setzten sich die Black Wolves durch und holten den ersten Deutschen Meisterschafts-Titel der Abteilungsgeschichte.

2018 verpassten die Herren den Aufstieg knapp in der Qualifikation. Im Juniorenbereich war alle Mannschaften in den Playoffs. Zudem feierte die Abteilung ihren 20. Geburtstag.

U13 Großfeld Titel
U13 Großfeld-Playoffs in Dessau

2019 war das Jahr, in dem die langjährige Jugendarbeit mit der Auszeichnung als Nachwuchsleistungszentrum geehrte wurde.

In der U13 gewann auch erstmals ein Team im Juniorenbereich einen Titel auf dem Großfeld.

Die Herren schafften dann die Sensation im zweiten Anlauf und konnten sich in Potsdam den Aufstieg in die Zweite Bundesliga erspielen. Nach guter Hinrunde sieht es so aus als ob auch für die Saison 2020 / 2021 mit der 2. Liga geplant werden kann.

Fazit

Vize-Abteilungsleiter und Jugendkoordinator Sascha Marquardt kann es gar nicht fassen, was alles in diesen 10 Jahren passiert ist:

Zuerst mal muss ich sagen, dass dieser Artikel bei weitem nicht allen gerecht wird. Es ist wirklich nur ein sehr kurzer Ausschnitt einer langen Reise mit vielen schönen Höhen aber auch heftigen Niederschlägen, die uns zugesetzt haben. Dennoch haben wir aber immer Mentalität gezeigt und sind wieder aufgestanden. Wenn ich besser schreiben könnte, müsste man eigentlich hier einen Roman über die so bewegenden 10 Jahre schreiben. Es gibt so unendlich viele Geschichten, die diese Abteilung geprägt haben und zu dem machen, was wir heute gemeinsam geworden sind. Leider ist es wie so oft das Geschichte nur von Gewinnern geschrieben wird und unsere ist unter dem Strich schon eine sehr erfolgreiche aber nicht nur weil die Herren jetzt in Liga Zwei spielen. Oft sind es die kleinen Dinge die großes in Bewegung setzen und manchmal muss nur einer losgehen und ein paar folgen ihm auf seinem Weg. Unser Weg war nur möglich da die Kinder einen Traum hatten und dafür alles geben wollten. Sie hatten ein Ziel und diese harte Arbeit hat eine ganze Abteilung nachhaltig verändert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von PSV 90 Dessau – Black Wolves (@floorballdessau) am

Ausblick

10 Jahre in die Zukunft zuschauen ist unglaublich schwer gerade in einer so schnell wachsenden Sportart wie Floorball. Die Black Wolves wollen weiter vor allem Prozesse optimieren und behutsam wachsen.

Weiterhin soll der Fokus auf die eigene Nachwuchsarbeit liegen und weiterhin die Landesauswahl Sachsen-Anhalt und die Deutsche Nationalmannschaft mit qualitativ guten Spielern zu versorgen.

Das jetzige Herrenteam in der Zweiten Liga ist noch sehr jung und sollte den Klassenerhalt realisieren und sich erstmal in der Liga etablieren. Mit der nächsten Generation an Jugendspielern und der neuen Hierarchie kann dann sogar der Aufstieg in die 1. Liga angepeilt werden.

Neben den sportlichen Zielen sollen auch weiterhin soziale Dinge im Vordergrund stehen und das Motto Wir. Gemeinsam. Black Wolves geprägt werden. Auch in 10 Jahren wird Floorball für uns nicht irgendein Hobby bleiben, sondern unser Hobby mit dem wir uns alle identifizieren. Wir sehen das nicht als Ausrede weniger zu tun, sondern geben alles um gemeinsam unsere Ziele zu realisieren.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.