U17 Trophy

Landesauswahl zahlt Lehrgeld

Am vergangenen Wochenende reiste eine neu zusammengestellte Landesauswahl nach Bonn zur jährlich stattfindenden Winter-Trophy. Mit stark verjüngtem Kader nahmen die Spieler die lange Reise auf. Mit dabei waren aus Dessauer Sicht auch drei Spieler der Black Wolves (Philip Schulnies, Jonas Balzer und Lenny Merten).

Gekämpft in jeder Minute

U17 TrophyIm Modus jeder gegen jeden ging es in Spiel eins gegen die Landesauswahl Sachsen/FVBB. Im ersten Drittel konnten die Anhaltiner gut mithalten, schafften es jedoch nicht ein eigenes Tor zu erzielen. Mit 2:0 ging es für die Ost-Auswahl in die Kabine. Im zweiten Abschnitt gelang den Sachsen-Anhaltern der Anschlusstreffer. Sachsen kontere mit einem weiteren Tor doch auch die Auswahl aus Sachsen-Anhalt verkürzte wieder auf 3:2. Die Ost-Auswahl wurde immer stärker und konnte mit zwei weiteren Toren eine 5:2 Führung erspielen. Im letzten Drittel fiel nur noch ein Tor für die Sachsen-Auswahl.

Nach kurzer Mittagspause stand mit dem Westen eine Mannschaft, die schon im ersten Spiel gegen die Nord-Auswahl gewonnen hat, auf dem Programm. Im ersten Abschnitt schafften die Anhaltiner ein 1:1 mitzunehmen. Auch das zweite Drittel war umkämpft zwischen beiden Teams. Nachdem die West-Auswahl mit einem Doppelschlag auf 3:1 erhöhte, schafften es die Sachsen-Anhalter noch vor der Pause auf 3:2 heranzukommen. Im letzten Abschnitt merkte man, dass den Spielern das Doppelspiel und auch einige verletzungsbedingte Ausfälle in den Knochen steckte. Der Westen gewann das Drittel verdient mit 2:0 und die Auswahl aus Sachsen-Anhalt verlor auch ihr zweites Spiel mit 5:2.

Der zweite Tag

Am Sonntag, im letzten Spiel gegen die Nord-Auswahl, sollten nochmal alle Kräfte mobilisiert werden. Die Jungs waren motiviert und hielten wieder gut mit, waren aber in Zweikämpfen und Laufduellen manchmal unterlegen und so führte die Nord-Auswahl zur Drittelpause mit 1:3. Nach der Pause kämpften die Anhaltiner sich wieder ran auf 3:3. Dann folgte wieder eine Phase, wo der Kräfteverschleiß deutlich zu sehen war. Diese nutzte die Nord-Auswahl für drei weitere Tore. Auch im letzten Drittel wollten die Spieler nochmal alles geben und schafften mit zwei Toren wieder den Anschluss. Für den Ausgleich sollte es aber nicht mehr reichen. Der Norden erzielte noch drei Tore und gewann am Ende mit 5:9. Sachsen-Anhalt belegt mit null Punkten den vierten Platz. In einer Konstellation, wo alle anderen drei Mannschaften sechs Punkte hatten, entschied am Ende das Torverhältnis. Sachsen/FVBB gewann vor dem Westen und den Norden.

Co-Trainer Sascha Marquardt sieht gute Ansätze:

Es war klar, dass wir es mit so einem jungen Kader bei dieser Trophy sehr schwer haben werden, aber es war unsere bewusste Entscheidung den Umbruch so einzuleiten und so den neuen Spielern früh eine Chance zu geben. Das entgegengebrachte Vertrauen haben sie zu jeder Zeit gerechtfertigt. Wir werden noch viel Freude mit dieser Mannschaft bei den nächsten Trophys haben.

Winter-Trophy U17 Junioren Großfeld:

Sa. 09:00 Uhr Nord – West 4:7 (1:2; 1:1; 2:4)
Sa. 11:30 Uhr Sachsen/FVBB – Sachsen-Anhalt 6:2 (2:0; 3:2; 1:0)
Sa. 15:30 Uhr West – Sachsen-Anhalt 5:2 (1:1; 2:1; 2:0)
Sa. 18:00 Uhr Nord – Sachsen/FVBB 7:6 (2:1; 2:5; 3:0)

So. 09:00 Uhr Sachsen-Anhalt – Nord 5:9 (1:3; 2:3; 2:3)
So. 11:30 Uhr West – Sachsen/FVBB 1:3 (0:0; 0:1; 1:2)

Platzierung:

  1. Sachsen/FVBB
  2. West
  3. Nord
  4. Sachsen-Anhalt

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.