Turniersieg - 3. Phönix Floorball Open

Turniersieg in Leipzig

Nachdem die Black Wolves bei der diesjährigen Unihockeynight in Magdeburg den 1. Platz verpassten, war die Motivation noch größer den ersten Turniersieg in dieser Saison einzufahren. Durch solide Leistungen konnte die 3. Auflage der Phönix Floorball Open in Leipzig trotz einiger fehlender Stammkräfte gewonnen werden.

Schkeuditz stärkster Konkurrent

Gleich im ersten Spiel standen sich die beiden vom Papier her stärksten Teams gegenüber. Bereits in der letzten Saison gab es insgesamt vier Duelle beider Teams, wo jedes Team jeweils 2-mal gewinnen konnte. Am vergangen Samstag gab es wieder ein spannendes Spiel, welches die Dessauer knapp aber verdient mit 1:0 gewannen.
Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Phönix Leipzig hatten die Black Wolves in der ersten Halbzeit gerade in der Konterabsicherung einige Probleme. So stand es zur Pause nur 1:1. In Halbzeit 2 wurde es aber besser und am Ende stand ein ungefährdeter Sieg mit 4:1.

Zwickau nimmt Black Wolves einzigen Punkt ab

Im Spiel 3 hieß der Gegner MFBC Grimma Damen. Die amtierenden Deutschen Meister und Pokalsieger kämpften besonders in der ersten Halbzeit stark um die Null zu halten. Aber auch spielerisch setzten sie einige Akzente und kamen zu Torchancen. Bis zur Pause scheiterten die Black Wolves nicht nur an der überragenden Torfrau des MFBC Grimma, sondern auch dreimal am Aluminium. So stand es zur Pause überraschend noch 0:0. Die Dessauer blieben aber ruhig und wussten, dass sie noch ihre Tore machen würden. Insgesamt erzielten die Black Wolves in der zweiten Halbzeit vier Tore zum 4:0 Endstand.

Nach drei Siegen wollten die Black Wolves unbedingt auch das letzte Spiel gegen den UV Zwigge 07 für sich entscheiden. Danach sah es auch über weite Strecken der Partie aus, jedoch fehlte der letzte Biss nach der 3:1 Führung. Diesen bestraften die Zwickauer mit zwei Toren zum 3:3. Dessau hatte noch Chancen auf das 4:3 jedoch wollte es nicht mehr fallen. Mit Penaltyschießen gewannen die Black Wolves souverän mit 3:1 und verwandelten dabei alle ihre Schüsse. Mit 11 von 12 möglichen Punkten gewinnen die Black Wolves erstmals die Phönix Floorball Open.

Spielertrainer Sascha Marquardt hat viel Gutes gesehen:

Es war ein gutes Turnier von uns. Trotz einiger fehlender Stammkräfte haben wir in allen Spielen eine gute Leistung gezeigt. Wir freuen uns sehr über den Turniersieg und sind gewappnet für die kommende Saison. Vielen Dank nochmal an Phönix Leipzig für die Ausrichtung dieses Turniers.

3. Phönix Floorball Open

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
1430000134911
24201008447
34101009906
441010089-16
5400400214-120

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.