Orgastrukturen 2018/19

Black Wolves gehen mit neuer Struktur in die Saison 2018/2019

Die Sommerpause ist vorüber und alle sind heiß auf die kommende Saison. Doch während sich der Großteil eine wohlverdiente Ruhepause gönnte, arbeitete das Orga-Team einen neuen Vorstand und damit neue Vereinsstrukturen aus.

Personeller Zuwachs soll Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen

Nicht erst seit gestern ist der PSV 90 Dessau im Floorballbereich eine aufstrebende Kraft. Doch die vielen sportlichen Erfolge sind nicht zuletzt durch eine gut organisierte Infrastruktur des Vereins möglich. So waren neben den vielen freiwilligen Helfern, insbesondere Eltern und Spieler, auch die bisherigen Vorstandsmitglieder stark am Erfolg der Wölfe beteiligt. Durch personelle Engpässe aufgrund von Studium, Arbeit oder Familie waren Veränderungen nötig und möglich. So machte sich pünktlich zum Saisonbeginn der neue Vorstand mit seinen Aufgaben vertraut und ging schon tatkräftig ans Werk.

An der Abteilungsführung ändert sich wenig: So bleibt Elke Krüger weiter die Abteilungschefin und Verantwortliche für die Buchhaltung. Als Vize-Abteilungsleiter und Jugendkoordinator der U-Mannschaften unterstützt weiterhin Sascha Marquardt den Verein mit allen Kräften. Frank Ziemer übernimmt als alter Bekannter im Vorstand die Funktion des Schriftführers und koordiniert neben dem Spielbetrieb der Herren Kleinfeld den Bereich Zeitungsartikel. Neu ins Team kommen dagegen Justin Düben (Trainingskoordination), Marcus Wozny (Marketing) und Christian Gietzel (Recht und Datenschutz).

Neu ist auch ein erweiterter Vorstand, welcher eine Art Beraterkreis darstellt, um bei wichtigen Entscheidungen ein breiteres Meinungsbild in die Diskussion zu bringen. Zusätzlich dazu erfüllen Mitglieder wie Christoph Pabel und Lisa Franze wichtige Aufgaben im Bereich Social Media und Printmedien.

Einzigartig in der bisherigen Geschichte der Black Wolves bis dahin ist, dass es im Herren Großfeldbereich keine alleinige Trainerposition mehr geben wird. Hier wurde die Verantwortung ebenfalls auf mehrere Schultern verteilt und ein Spielerrat gegründet, welcher die Traineraufgaben während eines Spiels übernimmt.

Schon jetzt ist klar, dass die Saison 2018/2019 kein Stück uninteressanter wird: Die Ziele und Erwartungen sind hoch und die Personalien in den Mannschaften und im Orga-Team sind abgestimmt. Der Rest wird in der Sporthalle entschieden.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.