U17 GF - 5. Spieltag

Black Wolves holen erste Punkte auf dem Großfeld

Am vergangenen Samstag stand für die U17 ihr erstes Auswärtsspiel auf dem Großfeld auf dem Programm. Das die Black Wolves nach dem Spiel mit großer Freude noch beim Sponsor floorballshop.com vorbeischauten, hatte eine grandiose Leistung vorausgesetzt.

Nie aufgegeben …

Die U17 der Black Wolves sind noch nicht zufrieden mit ihrer Großfeld-Saison. Nach zwei Niederlagen aus zwei Spielen sollten gegen die Floor Fighters Chemnitz endlich Punkte für die Tabelle geholt werden. Der Anfang gehörte jedoch den Chemnitzern. Sie hatte mehr Ballbesitz und ein gutes Passspiel. Das erste Tor des Tages erzielten jedoch die Black Wolves. Nach einem Konter brachte Jan Berbig die Dessau in Führung. Doch diese hielt nicht einmal eine Minute. Chemnitz glich durch ihre gefährlichen Standardsituationen aus. In der zehnten Minuten gingen die Floor Fighters nach einem weiteren Freischlag mit 2:1 in Führung. Die Black Wolves blieben aber weiterhin bei Kontern sehr gefährlich. Einer dieser wurde in der 10. Minute zum 2:2 Ausgleich genutzt.

Das zweite Drittel begann aus Sicht der Black Wolves nicht optimal. Nach sechs Minuten erzielten die Chemnitzer zwei weitere Toren und führten erstmals mit zwei Toren Differenz. Auch von dem Rückstand ließ sich bei den Black Wolves keiner beirren. In den folgenden Minuten erzielten die Dessauer mit zwei Toren den erneuten Ausgleich. Im Anschluss verpassten die Black Wolves trotz einiger guten Chancen selbst in Führung zu gehen. Dagegen konnte Chemnitz erneut das Führungstor zum 5:4 Pausenstand erzielen.

… und sich am Ende belohnt

Mit einem Tor Rückstand für Dessau begannen die letzten 20 Minuten des Spiels. Die Black Wolves kamen gut aus der Pause und hatten wieder einige Chancen, doch Chemnitz reichte eine Aktion für das 6:4. Bei den Black Wolves ließ aber keiner den Kopf hängen und sie spielten weiter mit ihren schnellen Aktionen. Eine dieser wurde neun Minuten vor dem Ende zum Anschlusstreffer genutzt. Infolge hatten die Dessauer das deutliche Chancenplus. Vier Minuten vor dem Ende erzielten die Black nach einem sehr schönen Spielzug den Ausgleichstreffer. In der Regulären Spielzeit fiel kein weiteres Tor mehr.

In der anschließenden Verlängerung hatten beide Teams ihre erste Chancen noch nicht nutzen können. Die zweite Chance auf Dessauer Seite führte zum Siegtreffer. Damit entführt Dessau zwei Punkte aus Chemnitz.

Trainer Marquardt war voller Freude über die gezeigte Leistung:

Es war heute eine sehr gute Leistung. Chemnitz war ein sehr starker Gegner, die besonders im Spielaufbau und den Standardsituation immer wieder gefährlich wurden. Wir mussten dagegen halten und zudem immer wieder Rückstände aufholen. Das war eine Prüfung, die wir sehr gut gemeistert haben. Großen Respekt an meine Truppe.

8. Spieltag Regionalliga Ost U17 Junioren Großfeld:

10:00 Uhr Floor Fighters Chemnitz – PSV 90 Dessau 6:7 (n. V.) (2:2; 3:2; 1:2; 0:1)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 0 Vorlage), Paul Grundey (0 / 0), Anton Unger (1 / 0), Malte Hörnlein (1 / 0), Lennie Weichert (1 / 0), [T] Tim Poturnak (0 / 0), Erik Falke (0 / 0), Nick Justin Murchau (0 / 2), Jannes Flügel (0 / 0), Philip Schulnies (0 / 0), Jeremy Beil (1 / 1), [K] Justin Düben (1 / 0), Jan Berbig (2 / 0)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.