U9 Spieltag

U9 überwintern auf Tabellenplatz 1

Mit zwei weiteren Siegen gegen Nebra und Wernigerode haben die Black Wolves nach sechs Spielen 15 Punkte auf dem Konto und bleiben an der Tabellenspitze.

Zwei Tore gegen Nebra reichen zum Sieg

Im ersten Spiel des Tages stand mit den Arche Fighter 1924 Nebra ein noch ungeschlagener Gegner den Black Wolves gegenüber. Im Spiel merkte man auch schnell, dass Nebra eine starke Mannschaft ist. Nebra kam besser in das Spiel und erzielte in der sechsten Spielminute das 1:0. Danach kam der PSV 90 besser in das Spiel und hatte einige Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Doch zur Pause stand ein 0:1 auf der Anzeigetafel.

In Halbzeit zwei hatten die Black Wolves weiterhin mehr Spielanteile, doch konnten ihre Chancen, wie so oft nicht verwerten. Nebra hingegen hatte besonders in Kontern seine Chancen den zweiten Treffer zu erzielen. Zwei Minuten vor dem Ende dann die erhoffte Erlösung: Die Black Wolves erzielten aus schnellem Umschaltspiel das 1:1. Jetzt wollten die Dessauer aber noch mehr. Es sollten drei statt nur ein Punkt werden. Und dieses Tor hatte es in sich: Die Black Wolves zeigten eine tolle Passstafette über vier Positionen mit zweimaliger Seitenverlagerung. Dieser Spielzug wurde mit dem 1:2 belohnt, was auch der Endstand in der Partie war.

Trainer Marquardt war voll des Lobes für sein Team:

Die Jungs haben ein sehr starkes Spiel gemacht. Wir haben so viele Chancen herausgespielt und auch leider verschossen, aber nie aufgegeben. Das ist eine sehr gute Mentalität und am Ende dieses überragende Tor zum 2:1 sieht man nicht oft in der U9.

Eine gute Halbzeit reicht für den Sieg gegen Wernigerode

Nach einem Spiel Pause ging es gegen die Red Devils aus Wernigerode. Gegen die Red Devils konnten die Black Wolves in einer sehr knappen Partie 5:4 gewinnen. Im Rückspiel setzen die Black Wolves von Beginn an die besseren Akzente. Bereits in der zweiten Minute gingen die Dessauer in Führung. Aber auch Wernigerode hatte seine Torchancen, welche aber in der ersten Halbzeit nicht genutzt wurden. Die Black Wolves dominierten aber weitestgehend das Spielgeschehen. Folgerichtig fiel in der neunten und elften Spielminute das 2 und 3 zu Null. Kurz darauf erhielt der PSV auch noch einen Strafstoß dieser wurde noch zum 0:4 verwandelt, was zugleich der Pausenstand war. In der zweiten Halbzeit fanden die Black Wolves nicht mehr so gut in die Partie und Wernigerode kam zu mehr Torchancen. Der erste Treffer in der zweiten Halbzeit fiel aber durch einen Konter der Black Wolves in der 20sten Minuten. Wernigerode erzielte noch in der letzten Minute mit einem sehenswerten Treffer das 1:5.

Trainer Marquardt merkte, dass in der zweiten Halbzeit der Fokus auf das Spiel etwas fehlte:

Ich bin unter dem Strich natürlich sehr zufrieden mit dem Sieg. Vor allem damit. dass wir in der ersten Halbzeit mal unsere Chancen genutzt haben. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir gedacht. dass das Spiel schon durch ist und das war es bei weitem nicht. Nutzt Wernigerode einige Chancen besser wird das ein sehr knappes Spiel. Hier müssen wir noch konstanter werden. Alles in allem ist es aber ein überragendes Jahr gewesen für die U9. Nicht nur der Gewinn beim Devils Cup, sondern auch der erste Platz in der Tabelle sind einfach Wahnsinn. Im März geht es erst weiter. Bis dahin muss noch viel gearbeitet werden, um in den Playoffs am Ende eine gute Rolle zu spielen.

3. Spieltag Regionalliga Ost U9 Junioren Kleintor:

10:00 Uhr Black Lions Landsberg – Red Devils Wernigerode 1:3 (0:2; 1:1)
10:45 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – PSV 90 Dessau 1:2 (1:0; 0:2)
11:30 Uhr Black Lions Landsberg – Floorball Tigers Magdeburg 0:9 (0:4; 0:5)
12:15 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 1:5 (0:4; 1:1)
13:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – Arche Fighters 1924 Nebra 6:3 (4:1; 2:2)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[K] Lasse Greiß (0 Tore / 0 Vorlage), [K] Paul Tiede (1 / 1), Brian Lux (0 / 1), Lennox Düben (3 / 1), Fabian Balzer (1 / 2), Yannick Halle (1 / 0), Max-Evan Brimko (0 / 0)

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.