U13 3.Spieltag

U13 auf Playoffs-Platz geklettert

Am vergangenen Samstag wollte die U13 des PSV 90 Dessau die zwei Niederlagen wieder gut machen und reiste mit dem klaren Ziel (#Mission6Punkte) nach Landsberg.

Souveräner Sieg gegen die Südharzluchse Großörner

U13 - 1. SpieltagIm ersten Spiel ging es gegen die Südharzluchse aus Großörner. Die Südharzluchse hatten, wie die Dessauer auch ihre ersten beiden Spiele verloren. Im Spiel gaben die Black Wolves von Beginn den Ton an. Bereits in der zweiten Minuten ging der PSV in Führung. Diese Führung wurde, wie schon gegen Quedlinburg im letzten Spiel auf 3:0 ausgebaut. Doch dieses Mal spielten die Black Wolves ihr Spiel weiter und konnten die Führung bereits zur Pause auf 6:0 ausbauen.

Auch für die zweite Halbzeit wollten die jungen Wölfe weiter offensiv spielen. Schon nach 17 Sekunden folgte das 7:0. Danach tat der PSV sich schwerer. Man merkte, dass jeder Spieler ein Tor mehr erzielen wollte und so wurden viele Chancen nicht genutzt. Einzelaktionen statt torgefährliche Pässe bestimmten nun den Spielverlauf. So schossen in der elften Minute die Südharzluchse ihr erstes Tor. Nach dem Gegentor spielten die Black Wolves vor dem Tor wieder zielstrebiger und konnten noch vier weitere Tore erzielen. Endstand war ein souveräner 12:2 Sieg.

Trainer Marquardt freute sich über den verdienten Sieg:

Letzte Woche war besonders die zweite Niederlage sehr hart. Ich bin froh, dass die Mannschaft so einen Charakter gezeigt hat. Wir haben gut kombiniert und besonders wenn wir nochmal den Pass suchen sind wir in der Offensive sehr gefährlich.

Knapper Sieg gegen den USV Halle

U13 - 1. SpieltagNach nur knapp 15 Minuten Pause stand dem PSV 90 Dessau mit den Sallebibern aus Halle ein deutlich stärkerer Gegner gegenüber. Dies sollte sich bereits binnen der ersten fünf Minuten zeigen. Die Hallenser starteten besser in das Spiel und konnten früh mit 0:2 in Führung gehen. Doch nach einem Fehler der Saalebiber konnten die Dessauer in der siebten Minute den Anschlusstreffer erzielen. Danach bekamen die Black Wolves das Spiel immer mehr unter Kontrolle und konnten dank zwei weiterer Tore erstmals mit 3:2 in Führung gehen. Diese währte aber nicht lang und kurz vor der Pause glich Halle zum 3:3 aus.

Auch nach der Pause war es ein offenes Spiel, in dem beide Mannschaften gute Torchancen hatten. Im weiteren Verlauf ging der PSV 90 immer wieder in Führung und Halle konterte zeitnah mit dem Ausgleich. In der Schlussphase beim Zwischenstand von 5:5 gelang den Wölfen erneut die Führung. Jetzt sollte diese wieder verteidigt werden. Dabei stellten sich die Dessauer nicht gut an, konnten aber dennoch den Sieg einfahren.

Trainer Marquardt begeistert von dem Einsatz seiner Mannschaft:

Super, ich bin echt stolz auf unsere Mannschaft. Gerade in so einem Doppelspiel muss jeder an sein Limit gehen und dann wird man auch belohnt. Heute fahren wir mit sechs sehr wichtigen Punkten nach Hause und wissen, dass der Weg zu den Playoffs noch ein weiter ist aber wir ihn gehen werden.

3. Spieltag Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

10:00 Uhr USV Halle Saalebiber – Black Lions Landsberg 3:5 (2:2; 1:3)
10:55 Uhr Südharzluchse Großörner – PSV 90 Dessau 2:12 (0:6; 2:6)
12:00 Uhr PSV 90 Dessau – USV Halle Saalebiber 6:5 (3:3; 3:2)
12:55 Uhr Black Lions Landsberg – Südharzluchse Großörner 10:2 (2:1; 8:1)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Florian Hannes (0 Tore / 0 Vorlage), Luca Winter (2 / 3), Helene Kreißler (1 / 0), Frieda Grundey (2 / 0), Erik Liese (3 / 1), [K] Jonas Balzer (2 / 3), [K] Lenny Merten (3 / 2), [T] Gerret Heine (0 / 0), Sophie-Marie Fromm (0 / 0), Philipp Balzer (5 / 1), Nils Kersten (0 / 0)

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.