U17 Play-offs

U17 gewinnt Play-offs zu Hause

Am vergangenen Samstag trafen die vier besten Teams der U17 Saison bei den Play-offs aufeinander. Nach erfolgreicher Bewerbung durfte der PSV 90 Dessau diese auch Ausrichten. Im ersten Spiel des Tages setzten sich die Unihockey Igels aus Dresden deutlich mit 15:7 gegen die Floorball Grizzlys aus Salzwedel durch.

Hürde Halbfinale gegen Wernigerode souverän genommen

Im zweiten Halbfinale durfte dann die SG Dessau/Halle ran. Allerdings ging es um viel mehr als nur den Finaleinzug, denn die ersten zwei Mannschaften qualifizieren sich für die DM-Quali in Berlin. Diesen zusätzlichen Anreiz merkte man gleich zu Beginn: Die SG brauchte keine Minute um in Führung zu gehen. Diese konnte gleich danach auf 2:0 ausgebaut werden. Zwar gelang Wernigerode der Anschlusstreffer, dieser brachte die SG aber nicht ins wanken. Jeder Zuschauer sah die deutliche Überlegenheit der SG. Gerade wenn das Tempo angezogen wurde taten sich die Wernigeröder schwer, dem Spielverlauf zu folgen. Diese Überlegenheit zeigte sich jetzt auch in den Toren. Nach sieben Toren in Folge stand es kurz vor der Pause 9:1. Im Anschluss nahm die SG das Tempo etwas, was die Red Devils prompt bestraften und mit zwei Toren auf 9:3 herankamen. Dies war auch der Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit nahm die SG weiterhin das hohe Tempo etwas heraus. So wurde das Spiel immer ausgeglichener, auch wenn die SG das Spiel im Griff hatte. Nachdem zwischenzeitlichen 12:4 konnte Wernigerode nochmal mit zwei Toren auf 12:6 verkürzen. Kurz vor dem Ende konnte die SG mit zwei weiteren Toren den Endstand zum 14:6 erzielen.

Trainer Marquardt war nach Abpfiff stolz auf diese Leistung der Spieler:

Wir haben so viel richtig gemacht. Viel Ballbesitz, gute Pässe und auch Torschüsse So stelle ich mir ein Spiel vor. Man hat gemerkt, dass wir diesen Sieg unbedingt wollten. Das in der zweiten Halbzeit das Tempo etwas abgeflacht war, ist denke ich menschlich. Daran können wir noch arbeiten.

 

SG dreht Halbzeitrückstand im Finale gegen Dresden

Sieger der U17 Play-offs
Sieger der U17 Play-offs

Knapp drei Stunden nach dem Abpfiff des Halbfinales stand das Finale zwischen den beiden besten Mannschaften der Saison statt. Für die SG hieß es sich nochmal richtig reinzuhängen und den Titel zu holen. Die SG startete wieder besser in das Spiel und ging nach fünf Minuten mit 2:0 in Führung. Im Anschluss wurden die Dresdener immer besser und nach zehn Minuten gelang der Ausgleich zum 3:3. In der Folge fielen Tore auf beiden Seiten und Dresden gelang beim Stand von 5:6 ihre erste Führung. Diese hielten sie auch bis zur Pause (7:8).

Nach der Pause wollte die SG unbedingt das Spiel drehen, doch das erste Tor gelang den Igels. Als jetzt auch der Torhüter fast alle Bälle hielt wurde der Druck höher. Aber es zeigte sich dieses Mal, dass man diesem standhalten konnte. Mit satten fünf Toren in Folge machte man aus einem Zweitore-Rückstand eine Dreitore-Führung. Dieser Akt hatte richtig Kraft gekostet und Dresden wusste es sind noch fünf Minuten zu spielen. Jetzt wurde es wieder hektisch: Die SG lud Dresden zu leichten Toren ein. Eine Minute vor dem Ende stand es 13:12 doch die SG spielte es nicht gut zu Ende und hatte Glück, dass die Igels ihre Chancen nicht nutzten. 7 Sekunden vor dem Ende schaffte man das 14:12. Damit war der Sieg gegen den ungeschlagenen Staffelmeister perfekt.

Trainer Marquardt war erleichtert und erschöpft:

Das war beim besten Willen nicht unsere optimale Leistung. Wir haben viele Tore leichtfertig zugelassen und das gegen so einen starken Gegner. So etwas ist normalerweise tödlich. Aber gerade in so einem Spiel nach vielen Rückständen sich wieder zurück zu kämpfen, kostet Kraft und diese haben wir aufgebracht. Ich bin stolz auf die Einstellung, denn wir wollten den Titel um jeden Preis. So ein Spiel zeigt den Charakter der Truppe. Jetzt kann der Tag genossen werden und danach bereiten wir uns auf das Spiel gegen Tegel für die DM-Quali vor.

Ergebnisübersicht:

11:00 Uhr    HF 1    Unihockey Igels Dresden    –    Floorball Grizzlys Salzwedel    15:7    (8:3; 7:4) (Spielprotokoll)
12:00 Uhr    HF 2    SG Dessau/Halle    –    Red Devils Wernigerode    14:6    (9:3; 5:3) (Spielprotokoll)
13:30 Uhr    Pl. 3    Floorball Grizzlys Salzwedel    –    Red Devils Wernigerode    4:13    (2:5; 2:8) (Spielprotokoll)
14:30 Uhr    Fin.    Unihockey Igels Dresden    –    SG Dessau/Halle    12:14    (8:7; 4:7) (Spielprotokoll)

Für die SG Dessau/Halle liefen auf:

Anton Unger (0 Tore / 2 Vorlage), Malte Hörnlein (0 / 0), Nils Oheim (1 / 2),  Robin Weißleder (2 / 0), Erik Falke (0 / 0), Jan Weitkemper (0 / 1), Luis Wellhöfer (1 / 0),  [T] Yannik Wirtz (0 / 0), Jonas Bauermann (1 / 1), Janosch Fuchs (1 / 0), [T] Nico Westphal (0 / 0), Jeremy Beil (11 / 5), [K] Justin Düben (1 / 4), Jan Berbig (10 / 5)

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.