U15 1. Spieltag

U15 mit schwachen Saisonauftakt

Am Samstag begann die Saison 2015/2016 für die U15 Floorballer des PSV 90 Dessau. In eigener Halle wollte man einen guten Saisonauftakt bestreiten.

“Schwarze Löwen gegen schwarze Wölfe”

Im ersten Spiel ging es gegen die Black Lions Landsberg. Gegen die Löwen gab es in der letzten Saison spannende Spiele. Am Samstag kam der PSV zu Beginn nicht in tritt. Bereits nach 5 Minuten führten die Landsberger mit 4:0. Dieser frühe Rückstand war ein Schock für die Black Wolves. In den folgenden Minuten fing man sich aber wieder und setzte mit einigen Treffern am gegnerischen Aluminium ein erstes Zeichen. Auf ein Tor musst man bis zur 14. Minute warten. Hier traf Malte Hörnlein zum 1:4. In den folgenden Minuten war das Spiel ausgeglichen und beide Teams erzielten noch jeweils ein Tor. Damit stand es zur Pause 2:5.

Abschlussversuch des PSV 90 Dessau

Für die zweite Halbzeit wollte man noch einmal alles geben, um den Rückstand aufzuholen. Nicht mal zwei Minuten brauchte man für das 3:5 – wieder durch Malte Hörnlein und weitere sechs Minuten erzielte man den Anschlusstreffer zum 4:5 durch Anton Unger. Jetzt war wieder alles möglich. Landsberg fing sich nun wieder und erzielte in der 13. Minute das 4:6. In der Schlussphase versuchte man nochmal einiges, aber es sollte keinen Treffer mehr für die Black Wolves folgen. Dagegen erzielte Landsberg noch zwei weitere Tore zum 4:8 Endstand.

Black Wolves erkämpfen sich einen Punkt

Tor durch Anton Unger

Im zweiten Spiel traf man auf die Floorball Grizzlys Salzwedel. Im Gegensatz zum ersten Spiel konnte man dieses mal in Führung gehen und dies auf 3:0 ausbauen. Die Tore erzielten Tom Stephan, Erik Falke und Nick Murchau. So eine Führung hätte eigentlich Ruhe in das Spiel bringen sollen, doch davon war nichts zu sehen. Man leistete sich besonders im Spielaufbau Fehler. Dies sollte sich rächen. Kurz vor der Pause erzielten die Salzwedler noch das 1:3.

Nach der Pause wirkte das Spiel der Dessau trotz Führung sehr nervös. Salzwedel nutze in dieser Phase ihre Chancen und kam mit zwei Toren zum 3:3 Ausgleich. Dessau konnte noch einmal durch Erik Falke mit 4:3 in Führung gehen, doch Salzwedel antwortete erneut mit dem 4:4 Ausgleich. Kurz darauf bekam Salzwedel eine 2-Minuten-Strafe. Dadurch hatten die Black Wolves eine Überzahl, in dieser man jedoch durch einen Konter ein weiteres Gegentor zum 4:5 bekam. Somit lag man erstmals in Rückstand. Man versuchte nochmal heranzukommen, doch wirkte man gerade im Ballbesitz ideenlos. Durch Anton Unger kam man 30 Sekunden vor dem Ende noch zum 5:5 Ausgleich. Damit ging es in die Verlängerung  – ein Tor sollte das Spiel entscheiden.

Dessau wirkte jetzt wieder stärker, lies aber mehrere gute Chancen liegen. Salzwedel traf aus spitzen Winkel zum 5:6 und konnte damit das Spiel für sich entscheiden.

Trainer Marquardt war nach dem Schlusspfiff enttäuscht.

Ich kann es noch nicht so recht fassen. Gegen Landsberg war sehr schade, dass wir den Anfang wieder einmal verschlafen haben. Ein 0:4 Rückstand ist  nur sehr schwer zu drehen. Im zweiten Spiel haben wir das Spiel trotz einer 3-Tore Führung nicht gut gespielt. Jetzt müssen wir die Spiele in Ruhe aufarbeiten. Wir wissen alle, dass wir deutlich besser sind als das, was wir gezeigt haben. Wir können nur daraus lernen und uns weiterentwickeln.

Ergebnisübersicht:

10:00 Uhr    PSV 90 Dessau – Black Lions Landsberg 4:8 (2:5; 2:3)
11:10 Uhr    Floorball Tigers Magdeburg – Floorball Grizzlys Salzwedel 9:8 (2:4; 7:4)
12:35 Uhr    Black Lions Landsberg – Floorball Tigers Magdeburg 24:2 (16:2; 8:0)
13:45 Uhr    Floorball Grizzlys Salzwedel – PSV 90 Dessau 6:5 n. V. (1:3; 4:2; 1:0)

Für den PSV 90 Dessau liefen auf:

[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 1 Vorlage), [T] Tim Poturnak (0 / 0), Erik Falke (2 / 1), Paul Grundey (0 / 1), Nick Justin Murchau (1 / 1), [K] Anton Unger (2 / 1), Malte Hörnlein (2 / 1), Tom-Justin Stephan (2 / 1), Philip Schulnies (0 / 0), Jannes Flügel (0 / 0), Philipp Balzer (0 / 0), Frieda Grundey (0 / 0), Helene Kreißler (0 / 0)

Weitere Links

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.