artikelbild_002

Black Wolves bereit für nächste Pokalrunde

An diesem Samstag trifft der PSV 90 Dessau in der 1. Hauptrunde des Stena Line FD-Pokals zum ersten mal auf den Kieler Floorball Klub.

In der letzten Saison haben die Kieler den Aufstieg aus der Regionalliga geschafft und spielen ab dieser Spielzeit in der 2. FBL Herren Nord/West. Derzeit steht man mit 3 Niederlagen auf dem letzten Platz.

Doch gleich zu Beginn hatte man einen schweren Spielplan vor sich. Man traf auf Vorjahresmeister Bremen (2:11), den Bundesligaabsteiger Bonn (6:8) sowie Holzbüttgen (Vorjahreszweiter) und musste sich mit 4:7 geschlagen geben. Eine Steigerung in den Ergebnisse ist zu erkennen. In Dessau will man nun den ersten Saisonsieg einfahren und damit die nächste Pokalrunde erreichen.

Doch ganz so leicht wollen es die Dessauer nicht machen. Nachdem sich die Dessauer in dieser Saison aus dem Großfeldbetrieb in der Liga zurückgezogen haben, bleibt der Pokal die einzige Möglichkeit, auf Großfeld zu spielen.  In der Vorrunde konnte man recht überraschend die Berliner Floorball Klub mit 4:3 schlagen und zog damit in die 1. Hauptrunde ein.

“Es ist immer möglich eine höherklassige Mannschaft zu schlagen, wenn wir uns richtig gut anstellen und das Spiel lange offen gestalten, vielleicht noch unterschätzt werden, ist alles machbar.”

Sascha Marquardt – Kapitän

Die Ligabetrieb geht für die Herren erste Anfang November los. Mit eine einzigen Spiel wird man sehen, wie gut eingespielt die Jungs bisher sind. Mit drei U15 Spielern, Oliver Simontowski (Torhüter), Jeremy Beil und Gastspieler Jan Berbig vom UHC Elster, setzt die Mannschaft auch auf die Jugend, die bereits bei der U15 DM in Dessau wichtige Erfahrung sammeln konnten.

Spielort: Sporthalle Kochstedt, Winklerstraße 4
Anpfiff: 15:00 Uhr

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.