U15 Junioren erreichen den 2. Platz

[singlepic id=1839 w=577 h=150 float=center]

Am Samstag reisten die U15 Junioren des PSV 90 Dessau nach Ilsenburg zum Junior Devils Cup 2014. Mit 37 Mannschaften in 6 Alterklassenklassen war das Turnier wie im letzten Jahr sehr gut besetzt.
In zwei Gruppen spielten die 8 Mannschaften beim U15 Turnier im Jeder gegen Jeden. Die Black Wolves bekamen es in der Gruppe 2 mit den Black Lions Landsberg, den Feuerfröschen Großörner sowie den UV Zwigge 07 zu tun.

Im ersten Spiel trafen die “Wölfe” auf die “Löwen” aus Landsberg. Trotz eines frühen Rückstandes drehten die Black Wolves das Spiel zu ihren Gunsten und konnte diese Führung in den 10 Minuten Spielzeit weiter ausbauen. Am Ende stand ein deutliches 6:1 auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Spiel gegen die Feuerfrösche Großörner erzielten die Black Wolves ihrerseits eine frühe Führung, die sie bis zum Ende nicht mehr hergaben – 4:1 Sieg.

Im letzten Gruppenspiel reichte ein Unentschieden, um als erster die Gruppe zu beenden. Wieder ging der PSV früh in Führung, Zwigge drehte jedoch das Spiel, 1:2. Die Wölfe fanden schnell wieder zurück ins Spiel, schafften wiederum den Ausgleich und kurz vorm Abpfiff den Siegestreffer durch Anton Unger zum 3:2.

Ohne Niederlage in der Gruppenphase traf der PSV 90 Dessau – wie schon im letzten Jahr im Halbfinale – auf den FBC Lomnice n. P. (CZ). Im letzten Jahr gab es eine knappe Niederlage.

Devils Cup 2014
PSV 90 Dessau – FBC Lomnice n. P. (CZ)

Es folgte ein intensives Spiel zwischen beiden Mannschaften, bei den die Black Wolves durch Jeremy Beil 2:0 in Führung gingen. Lomnice verkürzte auf 1:2. Trotz körperlich intensiven Spiel der Tschechen konnten die Black Wolves dagegen halten, erzielten den 3. Treffer der Partie und erneut Jeremy Beil durch einen Penalty zum 4:1. Auch ein später Treffer durch zum 2:4 reichte nicht – die Black Wolves erreichten das Finale.

Hier traf man auf den Gastgeber, die Red Devils Wernigerode. Die Devils kamen besser ins Spiel, wirkten frischer und konnten schnell mit 2:0 in Führung gehen. Der PSV hatte Mühe sich ins Spiel zu kämpfen, ließen die eine oder andere Chance aus. Eine Minute vor Schluss erzielten die Black Wolves den Anschlusstreffer. Nun wurde es ein wenig hektisch, doch mit dem Schlusspfiff erzielte der PSV noch den Ausgleichstreffer zum 2:2 Unentschieden.

Beim Penaltyschießen traf keiner der drei Schützen vom PSV, bei den Red Devils erzielte der letzte Schütze den Siegestreffer. Somit gewannen die Red Devils Wernigerode das U15 Juniorenturnier, der PSV 90 Dessau erreichte den 2. Platz und FBC Lomnice n. P. (CZ) gewann im kleinen Finale deutlich mit 5:1 gegen die Feuerfrösche Großörner.

Alle 10 Spieler, 3 Reihen und Torhüter, konnten Spielzeit sammeln, um sich für die Saison vorzubereiten. Trainer Sascha Marquardt konnte trotz knapper Niederlage im Finale mit seinem Team zufrieden sein.

“Natürlich sind wir nach der Niederlage im Finale sehr enttäuscht, aber wir haben ein wirklich tolles Turnier gespielt und müssen beim nächsten mal einfach auch im Finale unsere Leistung aus den Spielen davor abrufen. Dann wäre ein Sieg möglich gewesen. So bleibt uns nur den Red Devils herzlich zu gratulieren – im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!” – Sascha Marquardt

Ergebnisübersicht:

Gruppe 2
Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau 1:6
Feuerfrösche Großörner – PSV 90 Dessau 1:4
PSV 90 Dessau – UV Zwigge 07 3:2

Halbfinale
PSV 90 Dessau – FBC Lomnice n. P. (CZ) 4:2

Finale
Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 3:2 n. P. (2:2)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.