PSV 90 verpasst Sprung auf Platz 1

[singlepic id=1571 w=577 h=150 float=center]

Am vergangenen Sonntag hatte die U13 des PSV 90 Dessau die Chance auf den 1. Tabellenplatz zu klettern. Mit zuletzt 4 Siege in Folge wollte man diese Serien weiter ausbauen.
Die letzte Niederlage lag bereits 4 Monate zurück. Diese stammte aus dem Hinspiel gegen die Red Devils Wernigerode rot. Genau auf dieses Team traf man nun zum Gipfeltreffen.

So begann alles andere als gut für die Mannschaft. In den ersten 3 Minuten musste Torwart Oliver Simontowski gleich 2 Mal nach Distanzschuss hinter sich greifen. Anschließend fing sich das junge Team wieder, spielte konzentriert und konnte auch eigene Torchancen erspielen. Hier war von der gewohnt guten Chancenverwertung der letzten Spiele nicht viel zu sehen. Aber auch Wernigerode kam in der ersten Hälfte zu keinem weiteren Torerfolg. Torhüter Oliver Simontowski konnte viele gute Chancen verhindern und war maßgeblich dafür verantwortlich, dass man nur mit 0:2 in die Pause ging.
Auch die 2. Hälfte begann nicht gut, nach gespielten 10 Minuten lag man bereits 0:5 hinten. Von diesem Zeitpunkt spielte man wieder besser, versuchte mit aller Kraft die Tore zu erzwingen und wurde belohnt. Drei Tore innerhalb zwei Minuten und noch 90 Sekunden auf der Uhr zu spielen. Am Ende gab es keine Überraschung – der PSV 90 Dessau musste sich auch im zweiten Spiel wieder knapp mit einer Niederlage zufrieden geben.

Damit steht Wernigerode rot bereits als Staffelsieger der Saison fest.

Im 2. Spiel ging es für den PSV ging die Red Devils Wernigerode weiß. Durch zielstrebige Aktionen konnte man in den ersten 3 Minuten schon 3 Tore erzielen. Bis zur Halbzeit war der Vorsprung auf 7:1 gestiegen. In der 2. Halbzeit schwanden nun die Kräfte und es folgten nur noch 3 weitere Tore für den PSV – Endstand 10:3.

Die erfolgreichsten Torschützen an dem Wochenende waren Jeremy Beil, Justin Düben und Anton Unger.

Für den PSV liefen auf:

[T] Oliver Simontowski (0 Tore / 0 Vorlage), Erik Falke (0 / 0), Paul Grundey (0 / 0), Nick Justin Murchau (0 / 0), Anton Unger (3 / 0), Malte Hörnlein (1 / 0), [C] Jeremy Beil (4 / 3), Justin Düben (4 / 1), Tom-Justin Stephan (0 / 0)

Ergebnisübersicht:

Red Devils Wernigerode weiß – TSG GutsMuths Quedlinburg 10:7 (Spielprotokoll)
Red Devils Wernigerode rot – PSV 90 Dessau 5:3 (Spielprotokoll)
PSV 90 Dessau – Red Devils Wernigerode weiß 10:3 (Spielprotokoll)
TSG GutsMuths Quedlinburg – Red Devils Wernigerode rot 5:22 (Spielprotokoll)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.