PSV verabschiedet sich als Tabellenfünfter

9. März 2011 in der Mitteldeutschen Zeitung / Dessau erschienen.

DESSAU/MZ/EKR – Die Floorballspieler des PSV 90 Dessau haben den erhofften Einzug in die Play-off´s der Regionalliga Kleinfeld knapp verpasst. Nach zuletzt drei Spielen an drei aufeinander folgenden Wochenenden endete für sie am Sonnabend die Saison.

In den letzten Partien fuhren die Dessauer einen Sieg und eine Niederlage ein. Im ersten Match bezwang der PSV die Unihockeylöwen Leipzig mit 6:5, anschließend unterlag das Team dem Tabellendritten, der SG Landsberg/Halle, mit 4:6. Somit landeten die PSV-Spieler nach 14 Spielen mit 19 Punkten auf Platz fünf der aktuellen Tabelle. Das anvisierte Ziel, der vierte Platz, wurde demnach um vier Punkte verpasst.

„Wir können trotzdem mit der Saison zufrieden sein“, meinte PSV-Abteilungsleiterin Elke Krüger in ihrem Resümee und erinnerte dabei an die Probleme im Trainingsbetrieb. Da sich die Mannschaft aus vielen Studenten und Auszubildenden zusammensetzt, die meistens nur am Wochenende in Dessau sind, schränkte das die Möglichkeiten der Mannschaft, sich weiter zu entwickeln, stark ein. Es gab auch nur sonntags eine gemeinsame Trainingszeit. „Hier müssen wir für das kommende Jahr eine zweite Einheit am Freitag Abend durchführen“, so Elke Krüger weiter. Die Pause bis zur neuen Saison soll somit auch effektiver zur Vorbereitung genutzt werden können.

Erfolgreichster Torschütze des PSV in der abgelaufenen Saison war Sascha Marquardt. Er erzielte 33 Tore.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.