Kategorie: Turniere

Renew Cup

RENEW Cup als hochgradiges Vorbereitungsturnier

In den vergangenen Wochen trainierten die Herren intensiv an ihrer Physis. Dabei wurde versucht sich mit vielen Workouts optimal auf die erste Bundesliga-Saison vorzubereiten. Zum Abschluss des anstrengenden Trainings stand in dieser Woche die fällige Leistungsdiagnostik auf dem Programmpunkt. Der Lohn für die harte Arbeit wartet aber schon am kommenden Wochenende. Die Black Wolves nehmen erstmals am RENEW Cup teil, was für die Herren das Highlight der Vorbereitung ist.

Teilnehmerfeld besteht aus Bundesligisten und einem Nationalteam

Der RENEW Cup wird von der namensgebenden RENEW-Group in Kooperation mit dem DJK Holzbüttgen veranstaltet. Die RENEW-Group ist seit Jahren verlässlicher Unterstützer des PSV 90 Dessau bei Floorballausrüstung. In dem Cup beschränkt sich die Auswahl der Teilnehmer meist auf Teams aus der 1. und 2. Bundesliga. In diesem Jahr nimmt zudem noch ein Team aus den Niederlanden am Turnier teil. Die Black Wolves starten in Gruppe A am Samstag gegen den Zweitligisten TV Eiche Horn Bremen. Mittag geht es gegen den Aufsteiger in die 1. FBL die SSF Dragons Bonn. Am späten Nachmittag steht dann das letzte Spiel gegen den Ligakonkurrenten FC Rennsteig Avalanche an. Sonntag steht früh das letzte Spiel der Gruppe gegen den Absteiger aus der 1. Liga BW Schenefeld 96 an. Als letztes Spiel des Turniers spielen jeweils die gleich platzierten Teams der beiden Staffeln gegeneinander die Platzierungen aus.

Sascha Marquardt, Mitglied des Spielerrats, sieht den RENEW Cup als perfekte Vorbereitung:

Es ist eine kleine Ehre, dass wir mittlerweile bei einem so hochklassigen Turnier starten dürfen. Dies haben wir uns in den letzten Jahren erarbeitet. Alle Teams, außer das aus der Niederlande, haben bereits Bundesligaerfahrung. Bisher sind wir den meisten Teams relativ unbekannt, aber auch das wird sich schon bald ändern. In erster Linie wollen wir aber viel lernen und für den Ligastart im September testen.

Renew Cup

DatumBegegnungZeitErgebnisseLeagueAustragungsortSpieltag
TV Eiche Horn Bremen vs PSV 90 DessauRENEW Cup - Gruppe A1
DJK Holzbüttgen vs Red Devils WernigerodeRENEW Cup - Gruppe B2
SSF Dragons Bonn vs FC Rennsteig AvalancheRENEW Cup - Gruppe A3
Dümptener Füchse vs Tollwut EbersgönsRENEW Cup - Gruppe B4
BW Schenefeld 96 vs TV Eiche Horn BremenRENEW Cup - Gruppe A5
Team Niederlande vs DJK HolzbüttgenRENEW Cup - Gruppe B6
PSV 90 Dessau vs SSF Dragons BonnRENEW Cup - Gruppe A7
Red Devils Wernigerode vs Dümptener FüchseRENEW Cup - Gruppe B8
FC Rennsteig Avalanche vs BW Schenefeld 96RENEW Cup - Gruppe A9
Tollwut Ebersgöns vs Team NiederlandeRENEW Cup - Gruppe B10
SSF Dragons Bonn vs TV Eiche Horn BremenRENEW Cup - Gruppe A11
Dümptener Füchse vs DJK HolzbüttgenRENEW Cup - Gruppe B12
FC Rennsteig Avalanche vs PSV 90 DessauRENEW Cup - Gruppe A13
Tollwut Ebersgöns vs Red Devils WernigerodeRENEW Cup - Gruppe B14
BW Schenefeld 96 vs SSF Dragons BonnRENEW Cup - Gruppe A15
Team Niederlande vs Dümptener FüchseRENEW Cup - Gruppe B16
TV Eiche Horn Bremen vs FC Rennsteig AvalancheRENEW Cup - Gruppe A17
DJK Holzbüttgen vs Tollwut EbersgönsRENEW Cup - Gruppe B18
PSV 90 Dessau vs BW Schenefeld 96RENEW Cup - Gruppe A19
Red Devils Wernigerode vs Team NiederlandeRENEW Cup - Gruppe B20
Grundschulturnier

6. Floorball Grundschulturnier

30 Mädchen und Jungen trafen sich am 12.06.19 in der Sporthalle der Grundschule „Am Luisium“ zum 6. Floorball Grundschulturnier der Black Wolves des PSV 90 Dessau. Die jüngsten Floorballer spielten in drei Mannschaften in Hin- und Rückrunde. Dieses Turnier bildet den Höhepunkt der AG´s „Schule und Verein“ im Schuljahr.

Während sonst in den Grundschulen „An der Heide“, Grundschule „Am Akazienwäldchen“, Grundschule Friederikenstraße und Grundschule „Am Luisium“ wöchentlich einmal trainiert wird, trafen nun alle aufeinander. In den Trainingsstunden werden die Grundlagen im Floorball gelegt. Dabei geht es um Spaß, Teamgeist und Technik. Einige Kinder möchten aber schon mehr und trainieren zusätzlich für die Teilnahme am Spielbetrieb der Regionalligen der U9 und U11. Dies zahlte sich am Mittwoch deutlich aus.

Mehrfaches Training zahlt sich aus

GrundschulturnierDas Turnier startete mit einem 1:1 der Grundschulen „An der Heide“ und Grundschule „Friederikenstraße“. Jeweils 4 Spieler waren pro Mannschaft auf dem Feld. Ab dem zweiten Spiel fanden die Jungs der Grundschule „An der Heide“ ins Spiel und siegten mit einem 3:0 gegen die Mädchen und Jungs der Grundschule „Am Luisium“. Diese konnten sich dann mit einem 3:1 gegen die Grundschule „Friederikenstraße“ durchsetzen. Es zeigten sich schon interessante Spielzüge und der Jugendkoordinator Sascha Marquardt beobachtete die Mädels und Jungs genau.

GrundschulturnierAuch in der Rückrunde konnten die Kochstedter ihre Spielstärke und Erfahrung im Spielbetrieb nutzen und siegten in beiden Spielen deutlich. Zwischen den Walderseern und den Kindern der Friederikenstraße wurde es eng und am Ende trennten sich beide 3:3 unentschieden.

Den ersten Platz belegten die 8 Jungs der Grundschule “An der Heide“. 6 Kinder trainieren zusätzlich und 2 dieser Jüngsten kommen dieses Jahr erst in die Schule. Den zweiten Platz sicherten sich die Mädchen und Jungen der Grundschule „Am Luisium“ und die Mädchen und Jungen der Grundschule Friederikenstraße freuten sich über die Bronzemedaillen.

Alle Kinder erhielten Medaillen, Urkunden und Kleinpreise. Dieses Turnier ist Ansporn für das weitere Training und evtl. möchte der Eine oder Andere jetzt noch mehr erreichen und trainieren.

Elke Krüger organisierte das Turnier und zeigte sich dank glücklicher Kinder zufrieden. Unterstützt wurde sie durch Bianka Runschke, Justin Düben und Paul Grundey als Mannschaftsbetreuer und Schiedsrichter.

Justin und Paul haben vor einigen Jahren auch in den AG´s begonnen und sind 2017 Deutscher Meister U17 im Floorball Kleinfeld geworden. Dieses Jahr gelang beiden mit der Herrenmannschaft der Aufstieg in die 2. Floorball Bundesliga Großfeld. Die aktive Jugendarbeit zeigt ihre Früchte.

Spielort: Sporthalle Am Luisium (Wilhelm-Feuerherdt-Straße 7, 06844 Dessau)

6. Grundschulturnier Kleintor

13:30 Uhr Grundschule „An der Heide“ – Grundschule Friederikenstraße 1:1
13:45 Uhr Grundschule „Am Luisium” – Grundschule „An der Heide“ 0:3
14:00 Uhr Grundschule Friederikenstraße – Grundschule „Am Luisium” 1:3

14:15 Uhr Grundschule Friederikenstraße – Grundschule „An der Heide“ 2:4
14:30 Uhr Grundschule „An der Heide“ – Grundschule „Am Luisium” 4:1
14:45 Uhr Grundschule „Am Luisium” – Grundschule Friederikenstraße 3:3

Endplatzierung:

  1. GS „An der Heide“ – 10
  2. GS „Am Luisium” – 4
  3. GS Friederikenstraße – 2
U13 Turnier

Wölfe gewinnen Pinguin Cup in Jena

Am vergangenen Samstag fuhr die U13 des PSV 90 Dessau zum Abschuss einer erfolgreichen Saison zum 3. Pinguin Floorball Cup nach Jena. Mit 8 Spielern im Gepäck brachen die Wölfe am frühen Samstagmorgen auf, um in einer Gruppe mit Weißenfels, Döbeln und Jena am Ende um den ersten Platz mitzuspielen. In Jena angekommen wurde klar, dass der UHC Döbeln 06 kurzfristig die Teilnahme am Turnier abgesagt hatte. Somit wurden diese Spiele ersetzt mit einem Spiel gegen ein Allstar-Team, welches sich aus den anderen zusammengesetzt hatte.

Vier klare Siege sichern Platz eins

Turnier in JenaIn der Hinrunde spielten die Dessauer ihr ersten offizielles Spiel gegen den Gastgeber, den USV Jena. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gewannen die Wölfe am Ende klar mit 7:1. Nachdem auch der UHC Sparkasse Weißenfels den USV Jena (4:1) geschlagen hatte, kam es zum Spitzenspiel. Auch hier war der Start schleppend doch die größeren Spielanteile hatten am Ende die Dessauer und münzten diese auch in Tore um und gewannen verdient mit 4:1.

Turnier in JenaIn der Rückrunde war das Gleiche zu sehen. Gegen Jena gewannen die Black Wolves diesmal mit 9:1. Auch der UHC Sparkasse Weißenfels schraubte an ihrem Hinspielerfolg und gewann mit 11:0. Somit hatten der PSV 90 Dessau vor dem letzten Spiel drei Punkte Vorsprung und das bessere Torverhältnis. Nur mit einer Niederlage mit vier Toren wäre dem PSV der Turniersieg noch zu nehmen gewesen. Die Black Wolves wirkten von Beginn an konzentriert und gewannen klar mit 5:2 und sicherten sich somit bei der ersten Teilnahme am Pinguin Floorball Cup Platz eins. In der Altersklasse U11 gewannen die Weißenfelser den Titel.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt freut sich über positiven Abschluss:

Die Jungs haben heute extrem viel gespielt. Neben ihren vier Spielen kamen auch noch sechs Spiele gegen oder als Allstar-Team hinzu. Das ist immer schön für die Jungs, wenn sie oft auf dem Feld stehen können. Dass wir gewonnen haben, ist natürlich auch sehr schön und freut mich für die Jungs jedoch bleibe ich dabei die Saison war auch vor dem Turnier schon sehr erfolgreich. Vielen Dank nochmal an Jena für ein tolles Event und vielleicht fahren wir nochmal irgendwann zum Pinguin Cup.

3. Pinguin Floorball Cup Jena U13 Junioren Kleinfeld:
09:30 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – UHC Döbeln 06 8:0 Forfait
09:55 Uhr PSV 90 Dessau – USV Jena 7:1
10:20 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – USV Jena 4:1
10:45 Uhr UHC Döbeln 06 – PSV 90 Dessau 0:8 Forfait
11:10 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – PSV 90 Dessau 1:4
11:35 Uhr USV Jena – UHC Döbeln 06 8:0 Forfait

12:30 Uhr UHC Döbeln 06 – UHC Sparkasse Weißenfels 0:8 Forfait
12:55 Uhr USV Jena – PSV 90 Dessau 1:9
13:20 Uhr USV Jena – UHC Sparkasse Weißenfels 0:11
13:45 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Döbeln 06 8:0 Forfait
14:10 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Sparkasse Weißenfels 5:2
14:35 Uhr UHC Döbeln 06 – USV Jena 0:8 Forfait

U13 Turnier

Abschlussturnier für U13 in Jena

Die Saison für die U13 des PSV 90 Dessau ist schon seit zwei Wochen offiziell mit dem Gewinn der Großfeld-Playoffs zu Ende. Doch die Spieler der Mannschaft wollen am Samstag noch an einem Turnier in Jena teilnehmen. Der Pinguin Floorball Cup befindet sich in seiner dritten Auflage und erstmals nimmt ein Team der Black Wolves daran teil.

Drei Gegner mit Hin- und Rückrunde

Insgesamt haben sich vier Teams für das U13 Turnier angemeldet. Neben den Dessauern sind der UHC Sparkasse Weißenfels, der UHC Döbeln 06 und die Gastgeber vom USV Jena mit dabei. Alle drei Mannschaften haben in der vergangenen Saison in der anderen Staffel gespielt. Nur dem UHC Sparkasse Weißenfels sind die Black Wolves im Viertelfinale der Kleinfeld Playoffs in Leipzig über den Weg gelaufen. Das Duell entschieden die Dessauer klar mit 15:3 für sich. In den insgesamt sechs Spielen (Hin- und Rückrunde) dauert ein Spiel 15 Minuten. Nach sechs Spielen folgt eine kleine Mittagspause. Nach dem Turnier folgt als Zugabe sogar noch ein Penaltyschießen.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt sieht so ein Turnier als schönen Saisonausklang:

Wir freuen uns sehr auf Jena. Ich kenne da einige handelnde Personen persönlich und denke, dass Turnier wird gut strukturiert ablaufen. Sportlich werden wir sehen was möglich ist, aber natürlich wollen wir gerne gewinnen. Jedoch kann kein Ergebnis etwas an der guten Saison ändern.

Spielort: USV Dreifelderhalle Jena (Seidelstraße 20a, 07749 Jena)

3. Pinguin Floorball Cup Jena U13 Junioren Kleinfeld:

09:30 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – UHC Döbeln 06
09:55 Uhr PSV 90 Dessau – USV Jena
10:20 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – USV Jena
10:45 Uhr UHC Döbeln 06 – PSV 90 Dessau
11:10 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – PSV 90 Dessau
11:35 Uhr USV Jena – UHC Döbeln 06

12:30 Uhr UHC Döbeln 06 – UHC Sparkasse Weißenfels
12:55 Uhr USV Jena – PSV 90 Dessau
13:20 Uhr USV Jena – UHC Sparkasse Weißenfels
13:45 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Döbeln 06
14:10 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Sparkasse Weißenfels
14:35 Uhr UHC Döbeln 06 – USV Jena

 

Devils Cup 2018

Alle Teams unter den Top 4 beim Devils Cup

Mit einer Vielzahl an Spielern und Eltern reisten die Black Wolves in der Früh am vergangenen Sonntag nach Ilsenburg. Insgesamt stellte der PSV 90 Dessau sechs Teams in allen Altersklassen (U9 | U11 | U13 | U15 | U17 | Herren). Das sich alle Teams am Ende in den Top 4 ihrer Altersklasse platzierten, zeigt dass die selbstgesteckten Ziele, wie das Erreichen der Playoffs in dieser Saison, realistisch sind.

Auf dem Kleintor verpassen beide Teams den Finaleinzug

Devils Cup - U9 Mit der U9 und U11 stellten die Black Wolves in den jüngsten Altersklassen jeweils ein Team. Die Ausgangslage hätte aber nicht unterschiedlicher sein können: Während die U9 erst dreimal zusammen trainiert hat, besitzen die meisten Spieler der U11 bereits 2 Jahre Erfahrung im Spielbetrieb. Bei der U9 sahen die Trainer noch einige Probleme in der Aufteilung auf dem Feld, womit es nicht immer leicht in der Absicherung war. Zudem wurden auch viele Chancen vorne noch leichtfertig vergeben. Highlight war der last minute Ausgleichstreffer gegen Landsberg, welcher dafür sorgte, dass die U9 als Vierter in das Halbfinale einzog. In der Finalrunde wurden zwar beide Spiele verloren, jedoch hatten die Dessauer immer ihre Chancen.

Devils Cup - U11

Die U11 legte nach dem 0:0 im ersten Spiel mit zwei Siegen nach und konnte sich damit Platz eins in der Gruppe sichern. Im Halbfinale kam dann der Dämpfer mit einer klaren 0:4 Niederlage gegen Wernigerode I. Somit war nun noch Platz 3 möglich und diesen holte sich die U11 in einem spannenden Penaltyschiessen gegen Wernigerode II.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt zeigt sich zufrieden mit dem Abschneiden beider Teams:

Es sind gute Ergebnisse beider Mannschaften. Für die U9 war es das erste Highlight ihrer hoffentlich langen Floorballkarriere. Ich habe hier viele schöne Ansätze gesehen, wenn wir es schaffen, dass wir vorne noch ein paar Tore mehr erzielen, dann wird es eine gute Saison. Die U11 hat nach einem ersten schlechteren Spiel gut in das Turnier gefunden. Leider war es im Halbfinale zu wenig. Dass sie das Penaltyschießen gewinnen, ist ein klasse Abschluss gewesen und Platz drei ist eine sehr gute Platzierung.

Neue Trikots zeigen Gegner die Krallen

Devils Cup - U13Das große Highlight war für die U13 und U15 bereits vor dem Turnier: Denn erstmals durften alle Spieler die neuen Trikots sehen und tragen. Nach den obligatorischen Teambildern startete die U13 zuerst mit den neuen Trikots und dieser Start hatte es in sich. Sie gewannen die ersten fünf Spiele deutlich. Dabei sogar eine Partie mit 8:2, was bei 8 Minuten Spielzeit schon eine starke Leistung ist. Im letzten Spiel gegen Landsberg setzte es dann noch eine 1:3 Niederlage. Diese änderte aber nichts mehr daran, dass die Black Wolves in der Altersklasse U13 als Turniersieger feststanden.

Devils Cup - U15Auch bei der U15 zeigten die Wolfskrallen auf dem neuen Trikot bei den Gegnern ihre Wirkung. Nach einem Sieg gegen Salzwedel und einem Unentschieden gegen Wernigerode durfte im letzten Gruppenspiel gegen die Frankfurt Falcons nicht hoch verloren werden. Am Ende verloren die Black Wolves mit 0:4. Jedoch reichte das Ergebnis für das Weiterkommen. Im Halbfinale kam es dann zum Duell gegen die Saalebiber aus Halle, die in ihrer Gruppe Erster wurden. In einem spannenden Spiel gewannen die Black Wolves knapp mit 3:2 und zogen ins Finale ein. Im Finale stand mit den Frankfurt Falcons wieder der klare Turnierfavorit auf dem Feld. Die Dessauer hatten zwar ihre Chancen, jedoch reichte es nicht und Frankfurt gewann klar mit 3:0. Somit erreichte die U15 der Black Wolves den 2. Platz.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt freut sich über das positive Abschneiden der U13 und U15:

Ich glaube es war für beide Teams nicht so ganz leicht, da wir aktuell noch kein Kleinfeld trainiert haben und die Reihen umstellen mussten. Mit dem spielerischen Vermögen, welches die U13 zeigte, waren wir sehr zufrieden. Hier sieht man, dass die Spieler viel Spielintelligenz in ihren Aktionen einbringen. Lediglich das Auftreten gegen Landsberg war nicht, dass was wir uns vorstellen. Hier müssen wir ruhiger bleiben. Die U15 hat besonders gegen Salzwedel und Halle bewiesen, dass sie in knappen Spielen noch eine Schippe drauflegen können. Bei Frankfurt muss man sagen, dass sie in einer anderen Liga gespielt haben. Es war erstaunlich, wie weit da einige Spieler waren. Um so eine Mannschaft schlagen zu können, müssen wir noch hart arbeiten. Insbesondere daran, dass wir die Entscheidungen vor dem Tor klüger treffen, ob der Pass oder der Schuss richtig ist. Hier sind wir noch nicht da, wo wir hinwollen.

Niederlagen in den Platzierungsspielen der U17 und Ü30

Devils Cup - U17Für die U17 ist es nach vielen Jahren für einige Spieler die sechste Teilnahme. Mit insgesamt nur vier Mannschaften, war dies die kleinste Kategorie. Somit ging es in der Gruppenphase nur um die Platzierungen für das Halbfinale. Mit zwei Siegen aus drei Spielen wurden die Black Wolves Zweiter in der Gruppe. Das Halbfinale gegen Döbeln gewann man trotz Rückstand deutlich mit 4:1. Im Finale unterlagen die Black Wolves dem MFBC Schkeuditz/Leipzig knapp mit 2:1.

Devils Cup - Ü30Mit einigen Jahren mehr auf der Uhr als die U17 wollte auch das Elternteam des PSV 90 Dessau zeigen, was sie drauf haben. Nach einem fünften Platz im letzten Jahr und einem Jahr Training sah man bei vielen Spielern schon gute Verbesserungen. Diese zeigten sich auch gleich in der Gruppenphase mit Siegen gegen Wernigerode und Landsberg. Gegen Weißenfels reichte es zu einem Unentschieden und die Chemnitzer waren noch eine Stufe zu hoch für die Black Wolves. Die Bilanz reichte für das Erreichen des Halbfinals und damit schon einer besseren Platzierung als im Vorjahr. Im Halbfinale gegen Schlotheim und auch im Finale gegen SAHGA Team aus Halle war dann wenig möglich.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt zieht ein sehr positives Fazit aus dem Devils Cup 2018:

Wie in jedem Jahr ist es ein tolles Turnier gewesen. Es freut mich auch sehr, dass wir wieder mit so vielen Teams hier angetreten sind. Das Abschneiden ist Altersklassen übergreifend überragend. Mehr ist aktuell nicht drin und wäre auch vermessen. Wir können viele Dinge für die Saison mitnehmen und wollen in allen Ligen eine gute Saison spielen.

Platzierungen

U9 Junioren – 4. Platz
U11 Junioren – 3. Platz
U13 Junioren – 1. Platz
U15 Junioren – 2. Platz
U17 Junioren – 2. Platz
Ü30 Junioren – 4. Platz

Ergebnisse

Junior & Senior Devils Cup 2018 U9 Junioren Kleintor:
Jeder gegen Jeden
SC DHfK Leipzig – PSV 90 Dessau 3:1
PSV 90 Dessau – Floorball Tigers Magdeburg 0:4
PSV 90 Dessau – Black Lions Landsberg 2:2
Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 2:0

Halbfinale
Floorball Tigers Magdeburg PSV 90 Dessau 1:0

Spiel um Platz 3
PSV 90 Dessau SC DHfK Leipzig 1:3

 

Junior & Senior Devils Cup 2018 U11 Junioren Kleintor:
Gruppenspiele
Red Devils Wernigerode II – PSV 90 Dessau 0:0
PSV 90 Dessau – USV Halle Saalebiber II 6:1
PSV 90 Dessau – SC DHfK Leipzig 2:1

Halbfinale
PSV 90 Dessau – Red Devils Wernigerode 0:4

Spiel um Platz 3
Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 0:1 n.P.

 

Junior & Senior Devils Cup 2018 U13 Junioren Kleinfeld:
Jeder gegen Jeden
PSV 90 Dessau – SC DHfK Leipzig 2:0
Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 2:8
Floorball Tigers Magdeburg – PSV 90 Dessau 2:5
PSV 90 Dessau – USV Halle Saalebiber 3:0
PSV 90 Dessau – Frankfurt Falcons 3:0
Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau 3:1

 

Junior & Senior Devils Cup 2018 U15 Junioren Kleinfeld:
Gruppenspiele
PSV 90 Dessau – Floorball Grizzlys Salzwedel 2:1
Red Devils Wernigerode II – PSV 90 Dessau 1:1
Frankfurt Falcons – PSV 90 Dessau 4:0

Halbfinale
USV Halle Saalebiber  PSV 90 Dessau 2:3

Finale
PSV 90 Dessau  Frankfurt Falcons 0:3

 

Junior & Senior Devils Cup 2018 U17 Junioren Kleinfeld:
Jeder gegen Jeden
PSV 90 Dessau – UHC Döbeln 06 2:1
Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 2:1
MFBC Leipzig/Schkeuditz – PSV 90 Dessau 2:4

Halbfinale
PSV 90 Dessau – UHC Döbeln 06 4:1

Finale
MFBC Leipzig/Schkeuditz – PSV 90 Dessau 2:1

 

Junior & Senior Devils Cup 2018 Ü30 Senioren Kleintor:
Gruppenspiele
Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 0:2
PSV 90 Dessau – Floor Fighters Chemnitz 0:2
PSV 90 Dessau – UHC Weißenfels Oldies 1:1
Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau 0:3

Halbfinale
Notterhechte Schlotheim PSV 90 Dessau 3:0

Spiel um Platz 3
SAHGA TEAM Halle – PSV 90 Dessau 4:2

Devils Cup

Wiederholt mit 6 Teams zum Devils Cup 2018

Wie schon in den vergangenen Jahren fahren wieder zahlreiche schwarze Wölfe zu einem der größten Jugendturniere Deutschlands nach Ilsenburg. Insgesamt werden am 02. September 2018 43 Teams in sechs Altersklassen antreten. Die Black Wolves sind in jeder Altersklasse mit einem Team vertreten. Die Spielzeit pro Partie beträgt dabei 8 Minuten.

Premiere der neuen Trikots

Im letzten Jahr war das sportliche Abschneiden durchwachsen und leider mit vielen 3. und 4. Platzierungen versehen. Doch dieses Jahr soll noch etwas mehr herausspringen. Mit der U9 steht ein fast komplett neues Team auf dem Feld, welches das erste Mal gemeinsam den Spielbetrieb aufnehmen wird. Bei der U11 hingegen haben alle Spieler bereits mindestens ein Jahr Erfahrung im Zusammenspiel und wollen sich beim Devils Cup auf die kommende Saison vorbereiten. Beide Mannschaften spielen auf kleine Tore mit jeweils vier Feldspielern.

Für die U13 und U15 hat der Devils Cup eine besondere Bedeutung, denn die lang ersehnten neuen Trikots sind da und werden bei dem Turnier ihre Premiere feiern. Beide Mannschaften haben beim letzten Devils Cup die Halbfinale ihrer Altersklasse verloren und wollen dieses Mal in die Endrunde einziehen. Gespielt wird in der Altersklasse auf die großen Tore mit 3 Feldspielern und einem Torwart.
Bei der U17 haben sich leider nur insgesamt 4 Teams angemeldet. Trotzdem haben die Black Wolves 5 Spiele und wollen einen guten Platz abstauben.

In der Kategorie Ü30 stellen die Dessauer ebenfalls eine Mannschaft. Die Eltern der Jugendspieler waren erstmals beim letzten Devils Cup als Team angetreten. Viele von ihnen trainieren mindestens einmal die Woche und wollen nun ihre Fortschritte präsentieren.

Impressionen Devils Cup 2015

Jugendkoordinator Sascha Marquardt freut sich auf ein großes Fest:

Eine Saison ohne Devils Cup ist keine richtige Saison. Wir nehmen das Turnier bereits seit Jahren mit und freuen uns immer sehr darauf. Es ist wie eine große Familienfeier. Sportlich wollen wir diesmal besser abschneiden als letztes Jahr.

Spielort: Harzlandhalle Ilsenburg (Harzburger Straße 24, 38871 Ilsenburg)

Junior & Senior Devils Cup 2018 U9 Junioren Kleintor:
09:42 Uhr SC DHfK Leipzig – PSV 90 Dessau
10:54 Uhr PSV 90 Dessau – Floorball Tigers Magdeburg
13:30 Uhr PSV 90 Dessau – Black Lions Landsberg
14:54 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau

Junior & Senior Devils Cup 2018 U11 Junioren Kleintor:
11:06 Uhr Red Devils Wernigerode II – PSV 90 Dessau
11:54 Uhr PSV 90 Dessau – USV Halle Saalebiber II
12:54 Uhr PSV 90 Dessau – SC DHfK Leipzig

Junior & Senior Devils Cup 2018 U13 Junioren Kleinfeld:
09:42 Uhr PSV 90 Dessau – SC DHfK Leipzig
10:18 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau
10:54 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – PSV 90 Dessau
12:30 Uhr PSV 90 Dessau – USV Halle Saalebiber
13:54 Uhr PSV 90 Dessau – Frankfurt Falcons
14:42 Uhr Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau

Junior & Senior Devils Cup 2018 U15 Junioren Kleinfeld:
11:54 Uhr PSV 90 Dessau – Floorball Grizzlys Salzwedel
12:54 Uhr Red Devils Wernigerode II – PSV 90 Dessau
14:18 Uhr Frankfurt Falcons – PSV 90 Dessau

Junior & Senior Devils Cup 2018 U17 Junioren Kleinfeld:
12:18 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Döbeln 06
13:18 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau
14:42 Uhr MFBC Leipzig/Schkeuditz – PSV 90 Dessau

Junior & Senior Devils Cup 2018 Ü30 Senioren Kleintor:
09:30 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau
10:06 Uhr PSV 90 Dessau – Floor Fighters Chemnitz
12:06 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Weißenfels Oldies
13:54 Uhr Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau

Turniersieg - 3. Phönix Floorball Open

Turniersieg in Leipzig

Nachdem die Black Wolves bei der diesjährigen Unihockeynight in Magdeburg den 1. Platz verpassten, war die Motivation noch größer den ersten Turniersieg in dieser Saison einzufahren. Durch solide Leistungen konnte die 3. Auflage der Phönix Floorball Open in Leipzig trotz einiger fehlender Stammkräfte gewonnen werden.

Schkeuditz stärkster Konkurrent

Gleich im ersten Spiel standen sich die beiden vom Papier her stärksten Teams gegenüber. Bereits in der letzten Saison gab es insgesamt vier Duelle beider Teams, wo jedes Team jeweils 2-mal gewinnen konnte. Am vergangen Samstag gab es wieder ein spannendes Spiel, welches die Dessauer knapp aber verdient mit 1:0 gewannen.
Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Phönix Leipzig hatten die Black Wolves in der ersten Halbzeit gerade in der Konterabsicherung einige Probleme. So stand es zur Pause nur 1:1. In Halbzeit 2 wurde es aber besser und am Ende stand ein ungefährdeter Sieg mit 4:1.

Zwickau nimmt Black Wolves einzigen Punkt ab

Im Spiel 3 hieß der Gegner MFBC Grimma Damen. Die amtierenden Deutschen Meister und Pokalsieger kämpften besonders in der ersten Halbzeit stark um die Null zu halten. Aber auch spielerisch setzten sie einige Akzente und kamen zu Torchancen. Bis zur Pause scheiterten die Black Wolves nicht nur an der überragenden Torfrau des MFBC Grimma, sondern auch dreimal am Aluminium. So stand es zur Pause überraschend noch 0:0. Die Dessauer blieben aber ruhig und wussten, dass sie noch ihre Tore machen würden. Insgesamt erzielten die Black Wolves in der zweiten Halbzeit vier Tore zum 4:0 Endstand.

Nach drei Siegen wollten die Black Wolves unbedingt auch das letzte Spiel gegen den UV Zwigge 07 für sich entscheiden. Danach sah es auch über weite Strecken der Partie aus, jedoch fehlte der letzte Biss nach der 3:1 Führung. Diesen bestraften die Zwickauer mit zwei Toren zum 3:3. Dessau hatte noch Chancen auf das 4:3 jedoch wollte es nicht mehr fallen. Mit Penaltyschießen gewannen die Black Wolves souverän mit 3:1 und verwandelten dabei alle ihre Schüsse. Mit 11 von 12 möglichen Punkten gewinnen die Black Wolves erstmals die Phönix Floorball Open.

Spielertrainer Sascha Marquardt hat viel Gutes gesehen:

Es war ein gutes Turnier von uns. Trotz einiger fehlender Stammkräfte haben wir in allen Spielen eine gute Leistung gezeigt. Wir freuen uns sehr über den Turniersieg und sind gewappnet für die kommende Saison. Vielen Dank nochmal an Phönix Leipzig für die Ausrichtung dieses Turniers.

3. Phönix Floorball Open

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
1430000134911
24201008447
34101009906
441010089-16
5400400214-120
3. Phönix Floorball Open

Vorbereitungsturnier und Landesauswahl

Nach einem spielfreien Wochenende steht am Samstag in Leipzig für die Herren das 2. Vorbereitungsturnier auf dem Programm. Zusätzlich gastiert am gesamten Wochenende die U17 Landesauswahl in Dessau.

Herren wollen Floorball Open gewinnen

Zum zweiten Mal treten die Herren bei den Phönix Floorball Open in Leipzig an. Erstmalige Teilnahme war im Jahr 2016, als man zufrieden mit einem 2. Platz nach Hause gefahren ist. Im Jahr 2017 bekamen die Black Wolves aufgrund eines vollbesetzten Teilnehmerfeldes keinen Startplatz mehr. Doch dieses Jahr hat man sich dank zeitiger Bewerbung einen der fünf Startplätze sichern können. Im Teilnehmerfeld befindet sich mit dem MFBC Schkeuditz ein Ligakonkurrent, der in der letzten Saison vor den Wölfen in der Tabelle landete. Zudem bekommt man es noch mit dem Gastgeber Phönix Leipzig und UV Zwigge 07 (beide Verbandsliga) zu tun. Komplettiert wird das Feld mit dem amtierenden Deutschen Meister und Pokalsieger der Damen, dem MFBC Grimma. Für die Dessauer ist das Teilnehmerfeld attraktiv:

Wir freuen uns sehr auf das Turnier und wollen schon einiges aus dem Training umsetzen. Die Gegner sind eine gute Mischung aus Teams, die wir sehr gut kennen und Teams gegen die wir sonst nie spielen. Sportlich wollen wir natürlich am besten alle Spiele gewinnen, jedoch ist es bei 2 x 15 Minuten schon mal schnell möglich unglücklich zu verlieren.”

so Sascha Marquardt, Spieler der Black Wolves.

3. Phönix Floorball Open

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
1430000134911
24201008447
34101009906
441010089-16
5400400214-120

Neuformierte U17 Landesauswahl trainiert in Dessau

Nach einer erfolgreichen Sommer-Trophy in Dessau, die mit dem 1. Platz endete, verabschiedeten sich zahlreiche U17-Spieler aus dem 2002er Jahrgang. Somit ist der Weg frei für einen großen Umbruch innerhalb des Kaders. Lediglich 2 Spieler sind aus der vergangenen Teamkonstellation noch im Aufgebot für das Trainingslager in Dessau.

Das Lager beginnt am Freitag und geht bis Sonntag 14:00 Uhr. Da der Landesverband seit Jahren auch eine U15 Landesauswahl hat, kennen sich die Spieler bereits und der Fokus des Lagers kann auf spielerische und taktische Weiterentwicklung gelegt werden. Vier Spieler aus dem 25er Kader kommen vom PSV 90 Dessau (Philip Schulnies, Jonas Balzer, Lenny Merten und Karl Zoberbier.)

Trainingsort: Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06847 Dessau)