Herren Turnier

Black Wolves überzeugen beim Vorbereitungsturnier

Am vergangenen Samstag bestritt der PSV 90 Dessau seinen Test für die kommende Großfeld Saison. Dabei hatte man sich bewusst die erste Auflage der Phönix Floorball Open ausgesucht.

Das Teilnehmerfeld bestand aus 6 Teams, welche aus verschiedenen Ligen stammen. Nominell als Favorit war Hannover 96 als Zweitligist zusehen. Die weiteren teilnehmenden Teams waren der MFBC Schkeuditz, FTC Berlin (beide Regionalliga), die Gäste von Phönix Leipzig (Verbandsliga) sowie das Damen-Bundesligateam vom MFBC Grimma.

Hitzetest an der Radrennbahn

1. Phönix Floorball OpenIm ersten Spiel ging es für die Black Wolves gegen die Damen vom MFBC Grimma. Dieses Team ist für den PSV 90 Dessau interessant, da sie auch in der Saison auf die Damen vom UHC Weißenfels treffen. Im Spiel konnten die Dessauer schnell zeigen, dass sie die spielbestimmende Mannschaft sind. Die Führung fiel dann durch ein Eigentor und kurz vor der Pause konnte der PSV noch durch einen Penalty auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Halbzeit gelang noch das dritte Tor und auch die Null konnte verteidigt werden.

Als nächstes folgte die Partie gegen den Gastgeber den FBC Phönix Leipzig. Hier startete der PSV 90 denkbar schlecht in die Partie und lag früh mit 0:2 hinten. Noch vor der Pause gelang der Anschlusstreffer zum 1:2. In der zweiten Halbzeit bestimmte der PSV weiter das Spiel und konnte mit zwei weiteren Treffern das Spiel drehen. Durch eine Freistoßvariante schafften die Black Wolves sogar noch ihren vierten Treffer zum 4:2 Endstand.

1. Phönix Floorball Open

Als nächstes Stand das Spiel gegen den MFBC Schkeuditz auf dem Programm. In diesem Spiel merkte man schnell, dass die Schkeuditzer besser eingespielt sind als der PSV 90. Trotzdem schaffte es der PSV mit guter konzentrierter Verteidigung die Torchancen des MFBC zu vereiteln. Durch einen schnell ausgespielten Konter erzielte man sogar die Führung zum 1:0. Aber in der zweiten Halbzeit dominierte der MFBC das Spiel und schaffte dank eines ungünstigen wechsels der Black Wolves das 1:1. Weitere Tore fielen nicht mehr.

Nun folgte das Spiel gegen den klaren Tabellenführer aus Hannover. Diese machten sofort Druck und schafften nach zwei unnötigen 2-Minuten-Strafen mit 2:0 in Führung zu gehen. Vor der Pause fiel nach einem Konter sogar noch das 3:0 für Hannover. In der zweiten Halbzeit war für die Black Wolves nicht mehr viel möglich. Am Ende stand ein etwas zu hohes 6:0 für Hannover auf der Anzeigetafel.

Im letzten Spiel hatte der PSV 90 mit einem Sieg die Chance sich den 2. Platz des Turnieres zu sichern. Im Spiel gegen FTC Berlin merkte man beiden Mannschaften an, dass der Tag seine Spuren hinterlassen hatte. Trotzdem wirkte der PSV 90 etwas frischer und schaffte auch nach vielen vergebenen Torchancen das 1:0 zu erzielen. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel nicht. Weiterhin hatten die Black Wolves die besseren Chancen und nutzten eine davon zum 2:0. Berlin kam noch auf 2:1 heran, was schlussendlich den Endstand besiegelte.

 

Am Ende belegt der PSV 90 Dessau einen sensationellen 2. Platz bei den 1. Phönix Floorball Open und schafft die gelungene Generalprobe für die kommende Saison. Auch Kapitän Sascha Marquardt war zufrieden:

Platz 2 ist super. Aber nicht nur der Platz ist entscheidend, sondern auch die Art und Weise. Es waren sehr verschiedene Spiele, die uns ganz verschieden alles abverlangt haben. Darauf können wir für die Saison aufbauen.

1. Phönix Floorball Open Großfeld:

10:00 Uhr Phönix Leipzig MFBC Schkeuditz 0:0
10:30 Uhr PSV 90 Dessau MFBC Grimma 3:0
11:00 Uhr Hannover 96 FTC Berlin 3:1

11:30 Uhr Phönix Leipzig PSV 90 Dessau 2:4
12:00 Uhr MFBC Schkeuditz Hannover 96 1:3
12:30 Uhr MFBC Grimma FTC Berlin 1:1

13:00 Uhr Phönix Leipzig Hannover 96 0:2
13:30 Uhr MFBC Schkeuditz PSV 90 Dessau 1:1
14:00 Uhr Phönix Leipzig FTC Berlin 1:1

14:30 Uhr MFBC Schkeuditz MFBC Grimma 3:0
15:00 Uhr PSV 90 Dessau Hannover 96 0:6
15:30 Uhr MFBC Schkeuditz FTC Berlin 6:0

16:00 Uhr MFBC Grimma Hannover 96 0:3
16:30 Uhr PSV 90 Dessau FTC Berlin 2:1
17:00 Uhr Phönix Leipzig MFBC Grimma 3:2

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Linus Ilgner, [T] Oliver Simontowski, [K] Sascha Marquardt, Anton Unger, Malte Hörnlein, Jeremy Beil, Christoph Pabel, Benjamin Weber, Eric Rubitzsch, Adrian Tauchmann, Philipp Neubauer, Moritz Genzer, Thilo Berger

Weitere Links