Kategorie: Kleintor

U9 - 3. Spieltag

U9 holt drei Punkte Zuhause

Am vergangenen Sonntag hatte die U9 ihren ersten Heimspieltag in ihrer noch jungen Karriere. dieser sollte natürlich nicht nur organisatorisch sondern auch sportlich ein unvergesslicher Spieltag werden.

Floorball Tigers zu stark für Black Wolves

Die Floorball Tigers Magdeburg stellen schon seit Jahren im U9 und auch im U11 Bereich starke Teams. So auch in dieser Saison. Die Tigers hatten bei ihrem ersten Spieltag beide Spiele deutlich gewonnen. Das diese Siege kein Zufall waren zeigten die Magdeburg auch im Spiel gegen die Black Wolves von Beginn an. Bereits nach 9 Sekunden führten die Magdeburger mit 1:0. Wenige Sekunden später folgte für die Dessauer ein Penalty, welcher aber nicht genutzt werden konnte. Magdeburg blieb über die ganze erste Halbzeit das spielbestimmende Team und schoss noch sechs weitere Tore. Bei den Black Wolves reichte es trotz einiger Chancen zu keinem Treffer.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wollten die Dessauer mit mehr Struktur in der Defensive spielen. Das klappte auch die ersten drei Minuten ganz gut. Jedoch spielte Magdeburg konsequent weiter und erhöhte ihr Führung auf 9:0. Danach gelang den Black Wolves endlich der verdiente Ehrentreffer. Am Ende schossen die Magdeburger noch sieben weitere Tore und gewannen deutlich mit 16:1.

Trainer Sascha Marquardt ärgert die Unstrukturiertheit:

Wir haben uns zu leicht von den Magdeburger aus unserem Konzept bringen lassen. Wir können nicht alle dem Ball nachrennen. Dann sieht das Spiel halt aus wie ein Hühnerhaufen. Hier haben wir noch eingies im Training zutun.

Durchgesetzt gegen Elster

Im zweiten Spiel des Tages ging es für die Black Wolves gegen den UHC Elster. Das Spiel war von Beginn an ausgeglichen. Elster ging in der dritten Minute mit 1:0 in Führung. Die Black Wolves erhöhten den Druck und kamen zu zahlreichen guten Chancen. Erst in der elften Minute gelang aber der ersehnte Ausgleich. Dies war auch der Pausenstand.
In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Die Black Wolves hatten die besseren Chancen und Elster den höheren Ballbesitz. In der fünften Minute nutze der PSV ihre Torchance zum 2:1 und gingen erstmals im Spiel in Führung. In den letzten Minuten kam Elster mutiger vor das Tor der Black Wolves und hatte bei zwei Abschlüssen Pech, da der Pfosten den Ausgleich verhinderte. Somit blieb es beim sehr knappen Sieg mit 2:1 für die Black Wolves.

Trainer Sascha Marquardt sieht mangelndes Passspiel als größtes Verbesserungspotenzial:

Zuerst freut es mich sehr, dass wir das Spiel gewonnen haben. Es war wichtig nach dem Magdeburg-Spiel ein Erfolgserlebnis zu haben. Aber natürlich war bei weitem nicht alles gut. Wir versuchen zu oft alleine etwas zu unternehmen als den Pass für den Mitspieler zu suchen. Das müssen wir unbedingt noch ändern und dann werden wir auch wieder mehr Tore erzielen.

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
166000078146418
264020045261912
38205102065-458
46203012030-107
56004111846-283
Heimspieltag Black Wolves

Heimspiele für U15 und U9

In der dritten Kalenderwoche des Jahres starten nun auch die ersten Heimspiele für den PSV 90 Dessau. Die U15 trifft Samstag auf die TSG GutsMuths Quedlinburg und die Red Devils Wernigerode. Zeitgleich geht es für die U17 auf dem Großfeld nach Chemnitz. Hier soll die letzte Chance genutzt werden, sich noch für die Playoffs zu qualifizieren. Sonntag ist dann noch die U9 zu Hause gefordert. Hier trifft man auf die Floorball Tigers Magdeburg und den UHC Elster.

U15 kann auf Platz zwei springen

Im Dezember konnte die U15 der Black Wolves fünf Punkte in Halle einfahren und somit sich zurück im Kampf um die Playoffs melden. Gleich zu Beginn im Spiel gegen die TSG GutsMuths Quedlinburg kann der Abstand auf das Team von einem auf vier Punkte erhöht werden. Das zweite Spiele gegen die Red Devils aus Wernigerode wollen die Dessauer eine kleine Revanche nehmen für die knappe Niederlage in der Verlängerung.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt weiß, dass die Liga sehr eng ist:

Es werden noch zwei sehr spannende Spieltage werden. Wir haben jetzt die Chance zuhause wichtige Punkte zuholen. Das Ziel Playoffs ist realisch – wir müssen aber dafür am Samstag alles geben.

U17 letzte Chance richtung Playoffs

Auf dem Großfeld hat die der PSV 90 Dessau vor der Saison etwas mehr erwartet. Gerade einmal Platz sechs von acht steht aktuell auf dem Papier. Der angestrebte Tabellenplatz vier ist neun Zähler weg. Die Black Wolves fahren trotzdem mit einer Menge Vorfreude nach Chemnitz und wollen gegen den UHC Sparkasse Weißenfels und die Floor Fighters Chemnitz die Hinspielniederlagen ausgleichen.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt ist bewusst das auf dem Großfeld noch einiges fehlt:

Klar würden wir gerne höher in der Tabelle stehen, aber wir haben schon noch einiges an defiziten, die wir Stück für Stück abarbeiten müssen im Training. Die Truppe ist aber sehr lernfähig und in Chemnitz ist es definitiv möglich Punkte einzufahren.”

Spielort: Sporthalle Jahnbaude (Fürstenstraße 87, 09130 Chemnitz)

U9 will Sieg gegen Elster wiederholen

Die U9 feiert am Sonntag Prämiere. Ihr erster Heimspieltag in ihrer noch sehr jungen Spielerlaufbahn. Daher sind alle Kinder noch motivierter als sonst schon und wollen zu Hause alles zeigen. Im ersten Spiel wird es aber gegen die Floorball Tigers Magdeburg sehr schwer, da diese das Hinspiel noch mit 10:1 für sich entschieden hatten. Im zweiten Spiel gegen den UHC Elster sieht die Ausgangslage aber schon besser aus. Im Hinspiel war man schon die bessere Mannschaft und das will man auch dieses mal zeigen.

Jugendkoordinator Sascha Marquardt freut sich die U9 spielen zu sehen:

Es ist eine zwar kleine aber sehr gute Truppe die im Training gute Fortschritte gemacht haben. Wir freuen uns alle zu Hause spielen zu dürfen und natürlich wollen wir die Punkte in Dessau behalten

Fünf Floorball-Teams im Einsatz

Fünf Mannschaften der Black Wolves im Einsatz

In dieser Saison stellt der PSV 90 Dessau erstmals in allen sechs möglichen Altersklassen Teams im Ligabetrieb. Das dieses Wochenende gleich fünf Teams im Einsatz sind ist logistisch nicht ganz einfach, aber durch eine große Anzahl an Unterstützern realisierbar.

U9 hat Lust auf mehr

Für die U9 geht es am zweiten Spieltag nach Magdeburg. Nach guten Leistungen beim ersten Spieltag in Landsberg sind die jüngsten Spieler/in hoch motiviert, auch in Magdeburg alles zu geben. Im ersten Spiel trifft man auf die Floorball Tigers Magdeburg. Die Magdeburger gewannen im September den Devils Cup deutlich und sind Favorit in der Partie. Im zweiten Spiel gegen die Landsberger stehen die Chancen deutlich besser. Beim Devils Cup gelang gegen die Black Lions Landsberg nach anfänglichen zwei Niederlagen auch zwei Siege.

Trainer Sascha Marquardt ist positiver Dinge:

Es macht viel Spaß unseren kleinsten im Training diese Sportart beizubringen und die Fortschritte sind jede Woche sichtbar. Zudem haben alle Spaß am Training. Das ist erstmal das wichtigste und wenn wir vielleicht noch ein paar Punkte aus Magdeburg mitnehmen ist das noch besser.

U13 Heimspiele mit Revanche

Nach einem überragenden ersten Spieltag in Harzgerode folgten in Halle zwei Knappe Niederlagen (jeweils 6:8) gegen Halle und Salzwedel. Genau gegen diese beiden Teams trifft man jetzt drei Wochen später wieder aufeinander. Gleich zu Beginn geht es gegen die USV Halle Saalebiber und nach zwei Spielen Pause trifft man dann auf die Floorball Grizzlys Salzwedel.

Trainer Sascha Marquardt weiß, dass beide Teams schlagbar sind:

Bei den Hinspielen haben wir nie gut ins Spiel gefunden und mussten das ganze Spiel lang kämpfen, um wieder heranzukommen. Das haben wir sogar geschafft, aber am Ende fehlte die Kraft. Dieses mal wollen wir direkt da sein und besonders zuhause allen zeigen, dass wir auch diese beiden starken Gegner schlagen können.

U17 Auch auf dem Großfeld oben Festbeißen

Nach zuletzt drei Spieltagen auf dem Kleinfeld – die alle gewonnen werden konnten – geht es Samstag endlich auf dem Großfeld weiter. Wie bereits am letzten Wochenende verschlägt es die Jungs nach Leipzig. Im ersten Spiel trifft man auch auf die Leipziger vom SC DHfK. Der DHfK hat aktuell zwei Spiele mehr als die Black Wolves absolviert und steht mit dem 6. Platz einen hinter den Dessauern. Im zweiten Spiel des Tages für die Black Wolves heißt der Gegner die Unihockey Igels Dresden. Die Dresdener habe wie Dessau erst vier Spiele auf ihrem Konto und liegen zwei Punkte vor dem PSV. Beides sind schwere, aber nicht unlösbare Aufgaben.

U15 will erste Punkte in Halle einfahren

Am ersten Spieltag der U15 konnte leider nicht der komplette Teil des Kaders mitfahren wegen einer Doppelbelegung mit einem U13 Spieltag. Dieses mal sind alle Spieler da, die Chancen zählbares mitzunehmen steigt gewaltig. Am Sonntag trifft man in Halle (Saale) auf die SG Landsberg/Elster. Das Hinspiel vor drei Wochen verlor man deutlich mit 3:11. Für das kommende Rückspiel nehmen die Black Wolves sich eine deutliche Steigerung vor. Gleich im nächsten Spiel trifft man auf die Red Devils Wernigerode.

Trainer Sascha Marquardt weiß, dass mehr möglich ist:

Klar lief der erste Spieltag nicht wie geplant. Leider haben wir in der eigenen U15 (Jahrgang 2003 und 2004) nur wenige Spieler. Wir wollten aber trotzdem auch für sie eine Anmeldung in der Liga machen. Zudem ist der Kader mit der U13 noch aufgestockt wurden. Somit sehe ich gute Chancen für Sonntag.

Herren Rückrundenstart gegen Wernigerode

Für die Herren startet Sonntag nach straffer Hinrunde bereits die Rückrunde. Nach der Hinrunde steht der PSV 90 Dessau mit 15 Punkten auf Platz drei der Tabelle. Zudem fehlt den Black Wolves auch noch ein Spiel, welches wegen dem Sturm abgesagt wurde. Zum Start in die Rückrunde steht wieder ein Heimspiel gegen die Red Devils Wernigerode U23 an. Das Hinspiel konnte mit 7:2 gewonnen werden. Auch für das Rückspiel haben die Black Wolves sich drei Punkte fest vorgenommen.

Trainer Sascha Marquardt nimmt den Gegner sehr ernst:

Wir wissen sehr wohl das die Red Devils eine sehr schlagkräftige und talentierte junge Truppe haben. Im Hinspiel haben wir uns lange schwer getan, aber konnten im Mitteldrittel uns eine gute Führung erarbeiten. Dieses mal müssen wir gleich von Beginn an effektiver sein.

Spieltag U9

Doppelspieltag in Landsberg

Am kommenden IFF-Wochenende treffen sich wie gewohnt die National- und Landesauswahlen zu ihren monatlichen Trainingslager. Hier sind die Black Wolves mit insgesamt sieben Spielern wieder stark vertreten:

Da bei vielen Vereinen Spieler unterwegs sind, ruht auch der Spielbetrieb in diesen Altersklassen. Für die U9 und U13 geht jedoch der Ligabetrieb für die Black Wolves weiter. Hierfür geht es am Samstag nach Landsberg.

U9 mit ihrem ersten Spieltag

Auch in dieser Saison hat der PSV 90 Dessau wieder den Schritt U9 im Ligabetrieb gewagt. Seit einigen Wochen sind die jüngsten Spieler der U9 zu einem gemeinsamen Training versammelt und konnten auch schon beim Junior Devils Cup erste Erfahrungen sammeln. Die Black Wolves treffen Samstag auf zuerst auf den UHC Elster und direkt im Anschluss auf den UHC Sparkasse Weißenfels.

Trainer Sascha Marquardt ist das Ergebnis nicht das wichtigste:

Es ist sehr schön dass wir auch in dieser Saison wieder eine U9 im Spielbetrieb stellen können. Trotzdem braucht die sehr junge Mannschaft noch viel Zeit zum üben, welche sie auch bekommen soll. Wir freuen uns auf den ersten Spieltag und wollen alles zeigen, was wir gelernt haben.

Debüt mit der U13 auf dem Großeld

Nachdem letztes Wochenende in Harzgerode zwei sehr deutliche Siege auf dem Kleinfeld eingeholt wurden, steht jetzt der erste Spieltag auf dem Großfeld auf dem Programm. Nicht nur für die Spieler ist es der erste Spieltag auf dem Großfeld, sondern auch für den Verein. Zwar spielen die U17 und Herren schon seit einem Jahr auf dem Großfeld, jedoch wollen die Black Wolves mit der Förderung des Großfelds jetzt auch ab der U13 beginnen. In Landsberg trifft man zuerst auf die Unihockey Igels Dresden und im zweiten Spiel auf die Gastgeber die Black Lions Landsberg.

Trainer Marquardt freut sich auf die neue Herausforderung:

Das hier ist ein Herzensprojekt für mich persönlich. Wir als Abteilung sind uns bewusst, dass das Großfeld die Spielform ist, wo wir hinwollen. Jedoch braucht es dafür einen breiten Kader. Genau diesen Kader haben wir nun auch. Seit etwas mehr als einem Jahr üben wir jetzt schon auf dem Großfeld und Samstag ist der Tag gekommen um zu zeigen, dass sich die Arbeit gelohnt hat.

U11 - 2. Spieltag

U11 behält 6 Punkt in Dessau

Am Samstag stand für die U11 ihr einziger Heimspieltag der Saison auf dem Programm. Für die jungen Wölfe ein großes Highlight vor heimischer Kulisse zu spielen. Diese Tatsache motivierte die Black Wolves merklich zusätzlich.

Ohne Gegentor gegen den UHC Elster

Im ersten Spiel gegen den UHC Elster, einer Mannschaft, die seit langer Zeit erstmals wieder in dieser Altersklasse dabei ist. Viele Jungs der Black Wolves spielten bereits in der letzten Spielzeit in der U9, wodurch einige technische Vorteile zu erkennen waren. Diese Überlegenheit zeigte sich auch im Spiel wieder. Die Black Wolves gingen bereits in der dritten Minute mit 1:0 in Führung. Treffer zwei (5. Minute) und drei (9. Minute) folgten noch in der ersten Halbzeit. Die Dessauer nutzten aber bei weitem nicht alle ihre Torchancen, aber auch der UHC Elster hätte einen Anschlusstreffer erzielen können.

In Halbzeit zwei änderte sich nicht viel am Spiel. Der PSV hatten die Partie unter Kontrolle und konnten noch sechs weitere Treffer erzielen. Der UHC Elster konnte kaum noch Akzente setzen. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg für die Black Wolves.

Trainer Sascha Marquardt sieht aber noch steigerungspotenzial:

Klar war es ein deutlicher Sieg und vor allem zu Null ist immer sehr schön. Aber wir müssen noch lernen in bestimmten Momenten die richtige Entscheidung für Pass oder Schuss zu finden. Das ist in dem Alter sehr schwer, aber die Jungs sind dazu definitiv in der Lage.

Dank starker 2. Halbzeit konnte auch der USV geschlagen werden

Das zweite Spiel der Dessauer gegen den USV Halle Saalebiber war zwar auch gegen einen Gegner in der Liga ist. Die Black Wolves gingen nach 28 Sekunden bereits in Führung, verpassten aber gerade zum Anfang die Führung auszubauen. Das sollte sich in der siebten Minute rächen, als Halle zum plötzlichen Ausgleich traf. Dessau wirkte unbeeindruckt und konnte 15 Sekunden später erneut in Führung gehen. In der elften Minute erzielte Dessau den nächsten Treffen um erstmals eine Zwei-Tore-Führung zu erspielen. Diese schmolz aber 3 Sekunden vor dem Ende wieder, als Halle das 3:2 erzielte. Die Führung der Black Wolves zur Pause war verdient, aber auch sehr wackelig, da Halle immer besser in das Spiel kam und auch viele gute Chancen herausspielte.

In der zweiten Halbzeit hatten die Hallenser ihren Blitzstart – nach 19 Sekunden fiel der Ausgleich zum 3:3. Jetzt war das Spiel komplett ausgeglichen. Die Dessauer gingen wieder in Führung, doch auch hier erzielte der USV wieder den Ausgleich. Nach der abwechslungsreichen Phase in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit bekamen die Black Wolves das Spiel wieder unter Kontrolle und konnten dank drei weiterer Tore am Ende die Partie mit 8:4 für sich entscheiden.

Trainer Sascha Marquardt lobt das Durchsetzungsvermögen:

Solche Spiele zu gewinnen ist für junge Teams nicht einfach. Ich denke wir können früh im Spiel bereits höher führen, das verpassen wir und plötzlich ist Halle da. Sie wurden immer besser und hatten Phasen, wo sie uns dominiert hatten. Gerade nachdem 3:3 kann das Spiel schnell kippen aber wir waren immer gleich mit der passenden Antwort zurück. Nachdem 5:4 haben wir wieder mehr Klarheit im Spiel gehabt und konnten das Spiel am Ende gewinnen.

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
11080020110327828
2108010179295025
3128030181463525
4127031178483024
510406005580-2512
6102080034109-756
710108015280-284
810009101883-652
Zwei Heimspiele

Black Wolves mit zwei Heimspieltagen

Am kommenden Wochenende sind gleich drei Teams der Black Wolves wieder im Einsatz. Die U11 bestreitet ihren zweiten Spieltag vor heimischer Kulisse in der Sporthalle Kochstedt. Zum gleichen Zeitpunkt beginnt für die U17 ihre Kleinfeld Saison. Sie fahren zum erstenmal nach Bautzen und wollen mit Punkten zurückkommen. Am Sonntag sind dann auch wieder die Herren dran. Nach dem Pokalerfolg sollen jetzt auch in der Liga wieder wichtige Punkte für die Playoffs gesammelt werden.

U11 will zu Hause weitere Punkte sammeln

Die U11 hat am Samstag ihren Heimspieltag in der Sporthalle Kochstedt vor sich. Nachdem am ersten Spieltag drei Punkte in Landsberg geholt werden konnten, wollen die jungen Wölfe zuhause gerne alle sechs Punkte bei sich behalten. Dafür geht es 10:00 Uhr zuerst gegen den UHC Elster und dann 13:45 Uhr gegen die USV Halle Saalebiber.

Trainer Sascha Marquardt freut sich auf dem Heimspieltag:

Für die U11 sind Heimspieltage immer etwas ganz besonderes, da es meistens nur einen pro Saison gibt. Hier wollen die kleinen ganz besonders ihren Eltern zeigen, wie sie sich entwickelt haben. Daher sind wir noch ein kleines Stück mehr motiviert als sonst und hoffen auf ein erfolgreiches Wochenende.

U17 erstmals zu Gast in Bautzen

Seit nun über 5 Jahren spielen die Spieler der U17 schon Floorball in allen Städten Sachsen und Sachsen-Anhalts doch dieses mal geht es erstmals nach Bautzen. Die Floorballmannschaft aus Bautzen bestreitet in ihrer zweiten Ligasaison erstmal einen Heimspiel. Der PSV 90 Dessau trifft im ersten Spiel auch gleich auf den Gastgeber. In der letzten Saison konnte man beide Spiele deutlich gewinnen, aber das zählt für die aktuelle Saison nicht mehr. Im zweiten Spiel geht es gegen die Unihockey Igels Dresden. Die Igels waren in der letzten Saison gemeinsam mit den Black Wolves bei der Deutschen Meisterschaft und sind daher diese Saison einer der Mitfavoriten auf den Staffelsieg.

Herren auch in der Liga wieder in die Erfolgsspur finden

Sonntag spielen dann auch wieder die Herren des Vereins. Nachdem geglückten Pokalspiel wollen die Black Wolves auch in der Liga wieder Angreifen und wichtige Punkte für die Playoffs holen. Gegner sind dieses mal der USV Halle Saalebiber II. Die Saalebiber haben mit dem Sieg gegen Zwickau am letzten Spieltag ihre ersten drei Punkte in der Saison eingefahren und befinden sich aktuell auf Platz 5 der Tabelle.

Trainer Sascha Marquardt weiß, dass es wichtig ist jetzt weiter Vollgas zugeben:

In den letzten zwei Spielen waren die Leistungen sehr unterschiedlich. Gegen Chemnitz haben wir uns schlecht angestellt und gegen Schkeuditz war es eine sehr gute Leistung. Diese Leistung und müssen wir wieder abrufen. Das ist unser eigener Anspruch. Hier wird sich zeigen ob wir schon Reif genug dafür sind wöchentlich eine gute Leistung zu bestätigen

1. Spieltag U11

U11 startet mit drei Punkten in die neue Saison

Am vergangenen Wochenende startete nicht nur das Herrenteam in die Saison, sondern auch die U11-Mannschaft des PSV 90 Dessau. Diese traten mit einem sehr jungen Kader an, der in der letzten Saison noch in der U9 Liga spielten.

Spät die Führung gegen Harzgerode ausgebaut

In der letzten Saison konnten die beiden Spiele gegen Concordia Harzgerode noch deutlich gewonnen werden, doch nachdem herauswachsen vieler U11 Spieler war der Ausgang des Spieles nicht vorhersehbar.

Den besseren Start hatte aber die Mannschaft aus dem Harz, die in der 5. Minute mit 1:0 in Führung ging. Doch die Black Wolves ließen sich nicht davon irritieren und erzielten noch zwei Tore vor der Pause, welche zu einer 2:1 Pausenführung reichten.

Im zweiten Abschnitt hatte auch wieder die Concordia den besseren Start für sich und erzielte nach 11 Sekunden den Ausgleich. Aber auch dieser verunsicherte die jungen Wölfe nicht. Bereits in der 2. Minute gelang mit dem 3:2 die nächste Führung. Diese wurde mit der fortlaufenden Spielzeit immer weiter ausgebaut und führte am Ende zu einem klaren 7:2 für die Black Wolves.

Magdeburg zu stark für Black Wolves

Auch bei den Floorball Tigers Magdeburger handelt es sich um ein noch sehr junges Team. Zudem auch noch letzte Saison mit der U9 den Meistertitel einfuhr. Magdeburg begann stark und führte nach 93 Sekunden bereits mit 3:0. In der 5. Minute gelang auch den Black Wolves ihr erster Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1. Jedoch bauten die Tigers ihre Führung bis zur Pause auf 5:1 aus.

In der zweiten Halbzeit beherrschte Magdeburg über weite Strecken das Spiel und konnte insgesamt noch vier weitere Tore erzielen. Für die Dessauer reichte es trotz einiger klarer Chancen nur noch zu ihrem zweiten Tor in diesem Spiel. Somit stand die erste Saisonniederlage fest mit 9:2.

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
11080020110327828
2108010179295025
3128030181463525
4127031178483024
510406005580-2512
6102080034109-756
710108015280-284
810009101883-652
Wochenendvorschau

Zwei Teams starten in die neue Saison

An diesem Samstag steigen zwei weitere Teams des PSV 90 Dessau in den Spielbetrieb ein. Für die U11 Junioren steht ein Auswärtsspiel an. Die Herren der Black Wolves laden vor heimischer Kulisse in die Sporthalle Kochstedt ein.

U11 in Landsberg gefordert

Für die U11 Junioren geht es an diesem Samstag zum Auswärtsspiel nach Landsberg. Hier trifft das Team auf Concordia Harzgerode und Floorball Tigers Magdeburg. Um 11:30 Uhr ist Anpfiff des ersten Spiels der Black Wolves in der Gymnasiumsporthalle Landsberg.

Erstes Saisonspiel nach dem Aufstieg

Letzte Saison noch in der Verbandsliga aktiv, beginnt für die Herren an diesem Samstag das Abenteuer Regionalliga. Hier trifft das Team um Trainer Sascha Marquardt auf die U23 der Red Devils Wernigerode.