Corona Lockdown

Black Wolves ohne völligen Corona Lockdown

Woran sich wahrscheinlich nur noch wenige von Euch erinnern können, ist, dass am 08. März 2020 das vorerst letzte Spiel der Black Wolves ausgetragen wurde. Nachdem sich das Bundesligateam am Vortag in Leipzig unglücklich aus dem Playoffsrennen der 2. Floorball Bundesliga Süd/Ost verabschiedete, stand für die Junioren der U15 am Sonntag ein weiterer Kleinfeldspieltag auf dem Programm. In Landsberg traf die Nachwuchsmannschaft des PSV 90 Dessau in ihrem zweiten Spiel des Tages auf die personell dünn besetzten TSG Füchse. Das mit dem höchsten Vereinssieg (39:0) die Saison vorzeitig enden würde, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand erahnen.

Alles abgesagt!

Im Laufe der folgenden Woche verschlimmerte sich die Lage in puncto Corona Pandemie stetig. Es folgte die Einstellung des regulären Trainingsbetriebes, die Absage der Spieltage am kommenden Wochenende inklusive der vorläufigen Aussetzung des Spielbetriebes in der SBK Ost bis zum 19. April 2020 und die Absage des final4 Turniers in Berlin, bei dem die Black Wolves am Talentepokal teilnehmen wollten. Kurzfristig wurde auch der letzte Spieltag in der 2. Floorball Bundesliga Süd/Ost abgesagt. In Dresden hätten die Herren die erste Bundesligasaison gerne mit einem Erfolgserlebnis beendet.

Noch vor der endgültigen Absage des gesamten Spielbetriebes durch die SBK Ost und Floorball Deutschland am 23. April 2020 erfolgte die Mitteilung, dass in diesem Jahr alle Deutschen Meisterschaften abgesagt wurden. Zu diesem Zeitpunkt bestand wenigstens noch ein wenig Resthoffnung, dass in dieser Periode nochmal aktiv Floorball gespielt werden konnte. Aber auch diese Resthoffnung verschwand relativ schnell. Zudem überwog allen Beteiligten der Wehmut darüber, dass die U15 Kleinfeld DM in Dessau in diesem Jahr nicht stattfinden konnte. Dabei war die Vorfreude so groß nach vielen Jahren wieder eine Deutsche Meisterschaft in der Anhaltstadt ausrichten zu können. Die Vorbereitungen dazu liefen bereits auf Hochtouren und mit einem erfolgversprechenden Kader wäre sicherlich eine gute Platzierung möglich gewesen. So bleibt darauf zu hoffen, im nächsten oder übernächsten Jahr einen neuen Anlauf unternehmen zu können.

Black Wolves bleiben aktiv

In der Zwischenzeit organisierte der Trainerstab der Black Wolves ein virtuelles Krafttraining, welches ab dem 06. April 2020 in der Regel dreimal wöchentlich stattfand. Montags, mittwochs und freitags wurden spezielle Übungen für Arme, Beine und Bauch durchgeführt, die allen Teilnehmern viel Abwechslung und Spaß bereiteten. Zudem wurden ebenfalls ab dieser Kalenderwoche vorproduzierte Videos zum Thema Stickhandling und Torhüterspiel veröffentlicht, die zum Nachahmen, Üben und Aktivbleiben anregen sollten. Zum Ende hin wurden für einige Videos sogar Challenges durchgeführt, so dass man sich mit den Mitstreitern im Wettkampf messen konnte. Neben dem empfohlenen Individualtraining, welches nach Belieben gestaltet werden konnte, fanden nach den ersten Lockerungen in der Woche ab dem 11.05.2020 Besuche und gemeinschaftliche Ausflüge mit dem Trainerteam statt. Je nach Wunsch wurde entweder Floorball gespielt, gejoggt oder Fahrrad gefahren.

Des Weiteren wurden im Mai nach Angebot unseres Partnershops floorballshop.com 120 Schutzmasken mit dem Black Wolves Design bestellt. Vor der offiziellen Anfrage an Euch, haben wir bei weitem nicht mit so einer großen Resonanz gerechnet und hatten das Thema so schon fast ad acta gelegt. Zudem wurden sukzessive die einzelnen Saisonrückblicke veröffentlicht. Wer diese noch immer nicht gelesen hat, kann dies gerne auf unserer Homepage nachholen.

Das Highlight der Corona Pause war aber dennoch die Abstimmung zum Tor und Save der Saison. Erstmalig wurden die schönsten Tore und Paraden des Bundesligateams in zwei Videos zusammengeschnitten und Euch zur Abstimmung bereitgestellt. Nach gut einer Woche Votingzeit standen die diesjährigen Sieger fest. Wir gratulieren Jeremy Beil mit seinem sehenswerten Sololauf zum 2:1 gegen den SC DHfK Leipzig und Linus Ilgner zu seiner herausragenden Parade beim Penalty im Spiel gegen den USV Halle Saalebiber zum jeweils 1. Platz.

In kleinen Schritten zurück zur Normalität

Nach Erstellung eines Hygienekonzeptes konnte am 01. Juni 2020 endlich wieder mit einem eingeschränkten Trainingsbetrieb in der Sporthalle Klaus Gerhart in der Chaponstraße starten. Insbesondere die jeweils erste Floorball Trainingseinheit der einzelnen Altersklassen ohne das begrüßende Abklatschen, ohne das gemeinschaftliche Umziehen in den Umkleiden und ohne das allseits beliebte Abschlussspiel wirkte auf alle Beteiligten noch ungewohnt. Diese Abstriche nahmen die Black Wolves aber gerne in Kauf, da nun endlich wieder der Floorball in den Alltag zurückkehrte. Mit der neuen Hygieneverordnung ab Juli 2020 wurden dann weitere Beschränkungen für Kontaktsport aufgehoben und in Folge dessen wurde auch die Sporthalle Kochstedt für den Trainingsbetrieb der Vereine wieder freigegeben. So konnte erstmals am 02. Juli 2020 nach einer langen Unterbrechung wieder auf dem Großfeld geübt werden.

Auch der erste Wettkampf lässt nicht mehr lange auf sich warten. Die zweite Herrenmannschaft reist am 25. Juli 2020 zum 8. Paradies Cup nach Jena. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren findet das Turnier in diesem Jahr lediglich an einem Tag statt. Dennoch ist Vorfreude groß sich mit den sieben weiteren angemeldeten Teams auf dem Kleinfeld zu messen. Über die hoffentlich positiven Ergebnisse werden wir Euch selbstverständlich berichten.

Die Vorbereitungen laufen bereits

Nebenbei wurden auch organisatorische Vorbereitungen für die neue Saison getroffen. Zum einen sind die WhatsApp Gruppen der jeweiligen Altersklassen vorzeitig aktualisiert wurden und zum anderen wurden die Trikotbestellung für die U9, U11, U17 und Herren II abgestimmt und ausgelöst. Des Weiteren erfolgte eine Bestandsaufnahme und Optimierung des Bandenplans. Die bisherige Verteilung der Sponsorenbanden wird derzeit konzeptionell überarbeitet und im Anschluss für Klein- und Großfeld neu durchnummeriert.

Für die Aufrechterhaltung der Trainingsmöglichkeiten während der Corona Zeit gilt ein besonderer Dank dem PSV 90 Dessau und dem gesamten Trainerteam.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.