Kategorie: U9

U9 Playoffs

U9 will ins Finale der Playoffs

Am diesem Wochenende finden nun auch die letzten Playoffs für die Jugendmannschaften des PSV 90 Dessau statt. Für die U9 geht es nach Nebra, einem Ort, wo in der aktuellen Saison nicht viele positive Ergebnisse geholt werden konnten. In den Playoffs spielen die vier bestplatzierten Teams der Saison. Zusätzlich spielen der fünfte (Black Lions Landsberg) und sechste (Red Devils Wernigerode) zwei Spiele gegeneinander um den fünften Platz.

Halbfinale gegen Gastgeber Nebra

Im ersten Halbfinale treffen die Floorball Tigers Magdeburg (Platz 1) auf den den vierten den UHC Sparkasse Weißenfels. Im zweiten Halbfinale um 11:30 Uhr geht es dann auch für die Black Wolves los gegen Gastgeber Arche Fighters 1924 Nebra. In der regulären Saison konnte jedes Team jeweils eine Partie für sich entscheiden. Die jüngsten Black Wolves arbeiten seit vielen Wochen im Training nur auf die Playoffs hin und wollen mit einem Sieg gegen Nebra unbedingt ins Finale einziehen. Die beiden Verlierer der Halbfinals treffen im Spiel um Platz 3 aufeinander und für die beiden Sieger der Halbfinals steht das Finale an.

Die Black Wolves würden hier gerne ihren Erfolg vom Saisonbeginn (Devils Cup) wiederholen. Hier gewannen man gegen die Floorball Tigers Magdeburg mit 3:1 im Penaltyschiessen.

Trainer Sascha Marquardt will mit seinen Jungs ins Finale einziehen.

Die Saison mit unseren kleinen hat unglaublich begonnen. Danach kamen auch ein paar Niederlagen die uns wieder geerdet haben. Wir haben in den vergangenen Wochen uns intensiv auf die Playoffs vorbereitet und sind jetzt bereit für Nebra. Ins Finale zukommen wäre ein schöner Erfolg.

Spielort:

Unstruthalle Nebra (Grabenmühlenweg 10, 06642 Nebra)

Spieplan:

HF 1 10:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – UHC Sparkasse Weißenfels
HF 2 10:45 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – PSV 90 Dessau
Pl. 3 12:15 Uhr Verlierer Halbfinale 1 – Verlierer Halbfinale 2
Fin. 13:00 Uhr Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2

Wochenendvorschau

Black Wolves mit 2 Heimspielen am Samstag

Nachdem die letzten Wochen die ganze Floorball-Abteilung des PSV 90 Dessau mit vollem Fokus beim Stena Line final4 war geht, es an diesem Wochenende bereits mit dem Alltagsgeschäft der Liga weiter. Hier brauchen die Teams der Black Wolves unbedingt weitere Punkte, um die Ausgangslage in den Playoffs weiter zu verbessern.

U9 will am letzten Spieltag Platz 2 zurück

Für die U9 heißt es am Samstag einen guten Saisonabschluss hinzulegen. Die jungen Wölfe sind bereits nicht nur für die Playoffs qualifiziert, sondern haben schon mindestens Platz drei sicher. Am letzten regulären Spieltag geht es noch um Platz 2. Die Black Wolves treffen in Magdeburg auf den Gastgeber und Tabellenführer, die Floorball Tigers Magdeburg und auf die Black Lions Landsberg.

Spielort:

Werner-von-Siemens-Gymnasium (Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg)

6. Spieltag Regionalliga Ost U9 Junioren Kleintor:

11:00 Uhr PSV 90 Dessau – Floorball Tigers Magdeburg
11:45 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – Red Devils Wernigerode
12:30 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Black Lions Landsberg
13:15 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – Red Devils Wernigerode
14:00 Uhr Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau
14:45 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Arche Fighters 1924 Nebra

 


 

U17 will Erfolgsserie weiterführen

Nachdem die Black Wolves in der Hinrunde aus vier Spielen nur magere zwei Punkte einfahren konnten, läuft es in der Rückrunde schon deutlich besser. Beide Spielen konnten deutlich gewonnen werden. Nun bleiben den Dessauern noch zwei Spiele, um sich vielleicht doch noch für die Süd/Ost-Meisterschaften zu qualifizieren. Hierfür muss am Samstag gegen die Floor Fighters aus Chemnitz unbedingt gewonnen werden.

Das dieses aber nicht leicht wird, ist vor allem Trainer Sascha Marquardt klar. “Für uns ist auf dem Großfeld jedes Spiel enorm Wichtig. Aber gerade das Hinspiel gegen Chemnitz war ein von beiden Mannschaften schönes Spiel. Wir haben knapp in der Verlängerung gewonnen und am Samstag wollen wir bereits einen Sieg in der regulären Spielzeit erringen.”

Spielort:

Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06847 Dessau)

15. Spieltag Regionalliga Ost U17 Junioren Großfeld:

10:00 Uhr PSV 90 Dessau – Floor Fighters Chemnitz

 


 

 

Herren wollen mit Sieg gegen Jena Platz 2 sichern

Für die Herren steht der letzte Heimspieltag der Saison an. Mit einem Sieg könnten die Spieler um Trainer Alexander Paesold den zweiten Platz frühzeitig sichern. Der Gegner aus Jena wird dabei sehr ernst genommen, da die Black Wolves im Hinspiel deutliche Probleme mit den USV hatten. Erst im letzten Drittel drehten die Dessauer das Spiel und gewannen letztlich verdient mit 6:3.

Kapitän Sascha Marquardt weiß über die Wichtigkeit der Partie:

Für uns ist das Spiel und auch der angestrebte Sieg sehr wichtig da wir mit den drei Punkten den zweiten Platz sicher haben und zudem noch eine Chance auf Platz eins besitzen.

Spielort:

Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06847 Dessau)

19. Spieltag Verbandsliga Ost Herren Großfeld:

12:00 Uhr UHC Elster – SG Harzgerode/Großörner
14:00 Uhr PSV 90 Dessau – USV Jena

Wochenendvorschau

Black Wolves erst zuhause dann auswärts auf Punktejagd

Am kommenden Wochenende sind gleich vier Teams der Black Wolves im Einsatz. Den Anfang machen am Samstag die U11 und die U17 in der heimischen Sporthalle Kochstedt. Für Sonntag stehen die Auswärtsfahrten auf dem Programm. Die U9 fährt nach Nebra und die Herren fahren nach Salzwedel.

U11 will zum Abschluss der Saison nochmal zuhause alles rausholen

Für die U11 endet die reguläre Saison mit einem Heimspiel. Am letzten Spieltag wurde bereits das Saisonziel „Qualifikation für Playoffs“ erreicht. Jetzt geht es vor allem darum in den letzten beiden Spielen nochmal dem heimischen Publikum zu zeigen, wie gut man Floorball spielen kann. Mit Concordia Harzgerode und den Arche Fighters 1924 Nebra stehen dem PSV 90 Dessau zwei unterschiedliche Gegner auf dem Programm. Während Harzgerode mit 0 Punkten Tabellenletzter ist, steht Nebra mit 15 Punkten auf Platz 2.

Trainer Sascha Marquardt will Punkte in Dessau behalten:

Es ist schön, dass wir jetzt auch unseren Heimspieltag in der Saison bekommen. Am Ende einer Saison mit höhen und tiefen haben wir uns für die Playoffs souverän qualifiziert. Es wäre aber bestimmt etwas mehr drin gewesen als der vierte Platz, der es am Ende wird. Hier müssen wir an unser Konstanz arbeiten und am besten gleich Samstag damit starten und alle 6 Punkte in Dessau behalten.

Spielort:

Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06847 Dessau)

5. Spieltag Regionalliga Ost U11 Junioren Kleintor

10:00 Uhr Concordia Harzgerode – PSV 90 Dessau
10:45 Uhr Black Lions Landsberg – Arche Fighters 1924 Nebra
11:30 Uhr Concordia Harzgerode – Floorball Tigers Magdeburg
12:15 Uhr PSV 90 Dessau – Arche Fighters 1924 Nebra
13:00 Uhr Black Lions Landsberg – Floorball Tigers Magdeburg

 


 U17 heiß auf Rückspiel gegen den UHC Sparkasse Weißenfels

Das Hinspiel gegen den UHC Sparkasse Weißenfels ist erst zwei Wochen her. In dem Spiel erwischten die Black Wolves kein gutes Match und brauchten 41 Minuten für ihr erstes Tor. Für das Rückspiel wollen die Black Wolves von beginn an direkt ins Spiel kommen und Weißenfels noch mehr abverlangen. Das Hinspiel verloren die Black Wolves mit 8:4.
Trainer Sascha Marquardt sieht die Chance den Aufschwung aus dem Dresden mitnehmen:

Wir haben momentan viele Spiel nacheinander. Es ist natürlich anstrengend aber der große Vorteil ist das unsere Abläufe sich extrem verbessert haben. Im Hinspiel gegen Weißenfels haben wir einige Fehler gemacht die wir jetzt abstellen und dann ist auch der Tabellenführer schlagbar.

Spielort:

Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06847 Dessau)

14. Spieltag Regionalliga Ost U17 Junioren Großfeld

14:30 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Sparkasse Weißenfels


U9 nach über 3 Monaten wieder gefordert

Für die U9 läuft ihre erste Saison sehr erfreulich. Mit aktuell Platz 2 und 5 von 6 Spielen gewonnen zu haben spielt die jüngste Mannschaft der Black Wolves eine sehr zufriedenstellende Saison. Leider hatten der PSV 90 Dessau jetzt seit 3 Monaten kein Spiel. Somit muss die U9 am Wochenende wieder an ihre erfolgreichen Spiele aus 2016 anknüpfen. Am Sonntag in Nebra trifft man auf den Gastgeber die Arche Fighters 1924 Nebra und im zweiten Spiel auf die Black Lions Landsberg. Im Hinspiel konnten die Black Wolves beide Spiele gewinnen.

Trainer Marquardt ist gespannt auf die Entwicklung nach 3 Monaten:

Wir haben am Sonntag eine spannende Ausgangslage. Die Jungs sind sehr heiß auf ihren nächsten Spieltag. Natürlich ist es schwer etwas zu prognostizieren nach einer solangen Zeit. Aber wir fahren nach Nebra um am Ende am liebsten auch mit 6 Punkten nach hause zufahren.

Spielort:

Unstruthalle Nebra (Grabenmühlenweg 10, 06642 Nebra)

5. Spieltag Regionalliga Ost U9 Junioren Kleintor

10:00 Uhr PSV 90 Dessau – Arche Fighters 1924 Nebra
10:45 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – UHC Sparkasse Weißenfels
11:30 Uhr Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau
12:15 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – Floorball Tigers Magdeburg
13:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Black Lions Landsberg

 


Herren fahren zum Spitzenspiel nach Salzwedel

Auch die Herren haben für den Sonntag eine lange Reise vor sich. Es geht nach Salzwedel zum aktuell Tabellendritten. Nachdem die Black Wolves in den letzten drei Wochen aus den drei Spielen die maximal Punktzahl von 9 Punkten geholt haben ist die Ausgangslage in bezug auf die Playoffs deutlich verbessert wurden. Mit Salzwedel erwartet die Black Wolves ein sehr heimstarkes Team.

Kapitän Marquardt weiß um die schwere der Aufgabe:

Wir haben in den letzten Wochen wichtige Punkte geholt und konnten einen kleinen Vorsprung auf Salzwedel aufbauen. Jedoch wird ist ein Spiel in Salzwedel gegen Salzwedel so ziemlich das schwerste Spiel, welches in der Saison möglich. Natürlich wollen wir auch hier am liebsten 3 Punkte mit nachhause nehmen, aber wir sind nicht bei „wünsch dir was“. Wir müssen 60 Minuten alles geben und am Ende werden wir sehen für was es reicht.

Spielort:

Sporthalle Sekundarschule G.-E.-Lessing (Lindenallee 29, 29410 Salzwedel)

18. Spieltag Verbandsliga Ost Herren Großfeld

12:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg II – UHC Sparkasse Weißenfels (D)
14:00 Uhr Floorball Grizzlys Salzwedel – PSV 90 Dessau

Saisonrückblick

Black Wolves mit überragender Hinrunde

Die Floorballer der Black Wolves wachsen immer weiter. In der Saison 2016 / 2017 stellt der PSV 90 Dessau erstmals 6 Mannschaften im Spielbetrieb. Besonders erfreulich ist die sportliche Leistung aller Teams.

Alle U-Mannschaften auf Playoffs-Kurs

Regionalliga Ost U9 Junioren KT

In der aktuellen Saison startete erstmals eine U9 für den PSV 90 Dessau im Spielbetrieb. Die jüngsten Wölfe zeigten, dass das Vertrauen gerechtfertigt war. Die U9 ist nach 6 Spielen Tabellenführer und schon so gut wie sicher unter den ersten vier Teams. Diese Plätze würden die Playoff-Teilnahme sichern. In der Rückrunde will man weiter an die Erfolge anknüpfen und den aktuellen Tabellenplatz verteidigen. Zum Trainieren bleibt der Mannschaft noch viel Zeit, weil ihr nächster Spieltag erst im März stattfindet.

Regionalliga Ost U11 Junioren KT Staffel 2

Die bereits in der letzten Saison gestartete U11 zeigt nach ihrem ersten Jahr in der Liga schon einige gute Fortschritte und ist aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Hier ist der Weg zu den beiden Plätzen davor eher unwahrscheinlich. Ziel ist es für die U11 den dritten Platz zu halten und sich somit für die Playoffs zu qualifizieren. Weiter geht es für die U11 erst wieder Ende März in Magdeburg.

Regionalliga Ost U13 Junioren KF Staffel 2

Die U13-Mannschaft des Vereins hatte einen schlechten Saisonstart. Nach zwei Niederlagen kämpfte sich das Team aber mit vier Siegen in Folge zurück in die Erfolgsspur. Aktuell steht die U13 auf den dritten Tabellenplatz. Die Staffel ist aber sehr eng beisammen. Somit muss auch in der Rückrunde hart gearbeitet werden, um weitere wichtige Punkte zu holen. Auch hier ist das Ziel gesetzt die Playoffs zu erreichen. Für die U13 beginnt die Rückrunde bereits am 14. Januar in Wernigerode.

Regionalliga Ost U17 Junioren (KF)

Die U17 des PSV 90 Dessau hat das klare Ziel sich für die kommende U17 DM zu qualifizieren. Dabei konnten auch die ersten fünf Spiele alle souverän gewonnen werden. Dann folgte eine knappe Niederlage gegen starke Landsberger. Dieser kleine Knick kostet zwar die Tabellenführung, aber die Black Wolves wollen auf jeden Fall als Erster in die Playoffs einziehen. Auf Kleinfeld läuft es dementsprechend sehr gut für die U17. Jedoch ist auf dem Großfeld noch Verbesserungspotenzial zu erkennen. In beiden Spielen folgten zwei Niederlagen. Hier soll in der Rückrunde der Aufschwung kommen, um möglichst viele Punkte aus den offenen sechs Partien zu holen.

Herren mit perfekter Bilanz

Etwas überraschend für viele steht das Herren-Team des Vereins zum Jahreswechsel auf dem ersten Platz. Alle vier Spiele konnten gewonnen werden und im letzten Spiel sogar der höchste Sieg der Vereinsgeschichte mit 26:1 gegen die Floorball Tigers Magdeburg II erzielt werden. Ein kleiner Wermutstropfen ist die knappe Niederlage im Stena Line FD-Pokal gegen den Zweitligisten USV Halle Saalebiber (4:5). Hier war für die Black Wolves eine Sensation möglich aber am Ende fehlte noch das Quäntchen Glück. So konzentriert sich der PSV 90 Dessau jetzt voll darauf den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen.

Trainer und Kapitän der Herrenmannschaft Sascha Marquardt fasst nochmal die Leistung der Abteilung zusammen:

Es ist wieder einmal unglaublich, was alle Beteiligten für diese Abteilung geleistet haben. Sportlich stehen wir aktuell mehr als nur im Soll. Alle unsere Jugendmannschaften stehen auf Playoffs-Kurs und auch unsere Herren haben das Ziel Aufstieg weiterhin fest im Blick. Zudem ist in allen Mannschaften eine sehr gute Stimmung zu verzeichnen und auch die Trainingsbeteiligung ist hervorragend.

Für die Rückrunde müssen wir aber weiterhin hart arbeiten, damit wir wirklich mit jedem Team am Ende die Playoffs erreichen. Am Ende möchte ich mich im Namen der Abteilung noch bei allen Spielern, Eltern, Großeltern, Helfern und Verantwortlichen bedanken für ihre große Hilfe.

 

Saisonbilanz 2016/17 – Hinrunde

Teams Sp. S N T GT TD Pkt. Platzierung
U9 KT 6 5 1 28 21 +7 15 1.
U11 KT 6 3 3 26 43 -17 8 3.
U13 KF 6 4 2 41 38 +3 11 3.
U17 KF 7 6 1 92 37 +55 18 2.
U17 GF 2 0 2 5 9 -4 0 5.
Herren GF 4 4 0 62 12 +50 12 1.
FD-Pokal GF 2 1 1 9 5 +4 3 3. Runde
Summe 33 23 10 263 165 +98 67

 

U9 Spieltag

U9 überwintern auf Tabellenplatz 1

Mit zwei weiteren Siegen gegen Nebra und Wernigerode haben die Black Wolves nach sechs Spielen 15 Punkte auf dem Konto und bleiben an der Tabellenspitze.

Zwei Tore gegen Nebra reichen zum Sieg

Im ersten Spiel des Tages stand mit den Arche Fighter 1924 Nebra ein noch ungeschlagener Gegner den Black Wolves gegenüber. Im Spiel merkte man auch schnell, dass Nebra eine starke Mannschaft ist. Nebra kam besser in das Spiel und erzielte in der sechsten Spielminute das 1:0. Danach kam der PSV 90 besser in das Spiel und hatte einige Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Doch zur Pause stand ein 0:1 auf der Anzeigetafel.

In Halbzeit zwei hatten die Black Wolves weiterhin mehr Spielanteile, doch konnten ihre Chancen, wie so oft nicht verwerten. Nebra hingegen hatte besonders in Kontern seine Chancen den zweiten Treffer zu erzielen. Zwei Minuten vor dem Ende dann die erhoffte Erlösung: Die Black Wolves erzielten aus schnellem Umschaltspiel das 1:1. Jetzt wollten die Dessauer aber noch mehr. Es sollten drei statt nur ein Punkt werden. Und dieses Tor hatte es in sich: Die Black Wolves zeigten eine tolle Passstafette über vier Positionen mit zweimaliger Seitenverlagerung. Dieser Spielzug wurde mit dem 1:2 belohnt, was auch der Endstand in der Partie war.

Trainer Marquardt war voll des Lobes für sein Team:

Die Jungs haben ein sehr starkes Spiel gemacht. Wir haben so viele Chancen herausgespielt und auch leider verschossen, aber nie aufgegeben. Das ist eine sehr gute Mentalität und am Ende dieses überragende Tor zum 2:1 sieht man nicht oft in der U9.

Eine gute Halbzeit reicht für den Sieg gegen Wernigerode

Nach einem Spiel Pause ging es gegen die Red Devils aus Wernigerode. Gegen die Red Devils konnten die Black Wolves in einer sehr knappen Partie 5:4 gewinnen. Im Rückspiel setzen die Black Wolves von Beginn an die besseren Akzente. Bereits in der zweiten Minute gingen die Dessauer in Führung. Aber auch Wernigerode hatte seine Torchancen, welche aber in der ersten Halbzeit nicht genutzt wurden. Die Black Wolves dominierten aber weitestgehend das Spielgeschehen. Folgerichtig fiel in der neunten und elften Spielminute das 2 und 3 zu Null. Kurz darauf erhielt der PSV auch noch einen Strafstoß dieser wurde noch zum 0:4 verwandelt, was zugleich der Pausenstand war. In der zweiten Halbzeit fanden die Black Wolves nicht mehr so gut in die Partie und Wernigerode kam zu mehr Torchancen. Der erste Treffer in der zweiten Halbzeit fiel aber durch einen Konter der Black Wolves in der 20sten Minuten. Wernigerode erzielte noch in der letzten Minute mit einem sehenswerten Treffer das 1:5.

Trainer Marquardt merkte, dass in der zweiten Halbzeit der Fokus auf das Spiel etwas fehlte:

Ich bin unter dem Strich natürlich sehr zufrieden mit dem Sieg. Vor allem damit. dass wir in der ersten Halbzeit mal unsere Chancen genutzt haben. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir gedacht. dass das Spiel schon durch ist und das war es bei weitem nicht. Nutzt Wernigerode einige Chancen besser wird das ein sehr knappes Spiel. Hier müssen wir noch konstanter werden. Alles in allem ist es aber ein überragendes Jahr gewesen für die U9. Nicht nur der Gewinn beim Devils Cup, sondern auch der erste Platz in der Tabelle sind einfach Wahnsinn. Im März geht es erst weiter. Bis dahin muss noch viel gearbeitet werden, um in den Playoffs am Ende eine gute Rolle zu spielen.

3. Spieltag Regionalliga Ost U9 Junioren Kleintor:

10:00 Uhr Black Lions Landsberg – Red Devils Wernigerode 1:3 (0:2; 1:1)
10:45 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – PSV 90 Dessau 1:2 (1:0; 0:2)
11:30 Uhr Black Lions Landsberg – Floorball Tigers Magdeburg 0:9 (0:4; 0:5)
12:15 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 1:5 (0:4; 1:1)
13:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – Arche Fighters 1924 Nebra 6:3 (4:1; 2:2)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[K] Lasse Greiß (0 Tore / 0 Vorlage), [K] Paul Tiede (1 / 1), Brian Lux (0 / 1), Lennox Düben (3 / 1), Fabian Balzer (1 / 2), Yannick Halle (1 / 0), Max-Evan Brimko (0 / 0)

U9 - 2. Spieltag

U9 der Black Wolves auf nach Landsberg

Am 3. Spieltag der U9 Liga bestreiten die Black Wolves ihre Spiele gegen die Arche Fighters 1924 Nebra und die Red Devils aus Wernigerode.

Im Spiel eins gegen Nebra geht es gegen eine Mannschaft, die noch ungeschlagen in der Saison ist. Nebra hat in zwei Spielen mit zwei Siegen die optimale Punkteausbeute geholt und stehen aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Die Dessauer haben zwei Spiele mehr und stehen aktuell an der Tabellenspitze.

Im zweiten Spiel treffen die Black Wolves auf die Red Devils aus Wernigerode. Die Red Devils sind zwar aktuell Tabellenletzter mit Null Punkten aber haben gerade im Hinspiel nur äußerst knapp mit 4:5 verloren.

Trainer Marquardt freut sich auf spannende Spiele:

Es wird ein schöner Spieltag gegen zwei gute Teams. Wir wollen natürlich am liebsten beide Spiele gewinnen aber es wird schwer genug dies umzusetzen.

Spielort

Sporthalle des Gymnasiums Landsberg (Bergstraße 19, 06188 Landsberg)

3. Spieltag Regionalliga Ost U9 Junioren Kleintor:

10:00 Uhr Black Lions Landsberg – Red Devils Wernigerode
10:45 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – PSV 90 Dessau
11:30 Uhr Black Lions Landsberg – Floorball Tigers Magdeburg
12:15 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau
13:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – Arche Fighters 1924 Nebra

U9 Spieltag

U9 mit einem Sieg zur Tabellenführung

Am letzten Samstag fand für die U9 Mannschaft der Floorball-Abteilung des PSV 90 Dessau das erste Heimspiel in eigener Halle statt.

Spielerisch starke Leistung gegen die Black Lions Landsberg

Vor heimischer Kulisse starteten die jungen Wölfe beherzt in das Spiel gegen die Black Lions Landsberg.Durch ein gutes Offensivspiel konnten sie schon nach 2 Minuten den ersten Treffer erzielen. Lennox Düben traf im Zusammenspiel mit Eddy Kriese für die Black Wolves. Darauffolgend konnten in den nächsten 4 Minuten Yannik (2x), Lasse und wieder Lennox den Spielstand schnell auf 5:0 erhöhen. Nicht nur die Chancenverwertung stimmte, auch defensiv trumpften die Black Wolves auf. Der Torhunger der Wölfe ließ aber nicht nach. Kurz vor Schluss der ersten Hälfte netzte Fabian Balzer den Ball in das gegnerische Tor ein. So ging es mit einem 6:0 auf der Anzeigetafel in die Halbzeitpause.

In der 2. Spielhälfte hielt man an der offensiven Spielweise fest. Trotz zweier Gegentore, durch zwei schnelle Konter der Black Lions in der 4. und 5. Minute, ließen sich die Jungs nicht einschüchtern. Voll motiviert erarbeiteten sie sich immer wieder gute Abschlussmöglichkeiten. Abschließend traf in der 6. Minute Eddy Kriese nochmal für die Wölfe. So konnte sich die U9 durch eine geschlossene Mannschaftsleistung über ein klaren 7:2 Sieg freuen.

Erste Niederlage gegen zweikampfstarke Magdeburger

Im zweiten Spiel traf man mit den Floorball Tigers Magdeburg auf einen Gegner, der zuvor sein Spiel gegen die Red Devils Wernigerode deutlich für sich entscheiden konnte. Durch anfängliche Unkonzentriertheit geriet man schon nach einer Minute Spielzeit in Rückstand. Für die Dessauer war das frühe Führungstor der Tigers wie ein Weckruf, denn 20 Sekunden später gelang es Fabian Balzer durch den Passgeber Paul Tiede zum 1:1 Ausgleich zu treffen. Wiederum 40 Sekunden später traf Fabian sogar zum Führungstreffer. Darauf antworte Magdeburg schnell mit einem Gegentor. Im weiteren Spielverlauf ging es hin und her, beide Mannschaften hatten ausgeglichene Spielanteile. In der 11. Spielminute gelang es Eddy Kriese Magdeburg früh im Aufbau zu stören, den Ballführer den Ball abzujagen und diesen im gegnerischen Tor zum 3:3 zu versenken.

In der 2. Hälfte sah man bei den Dessauern langsam die Kräfte schwinden. Die jungen Wölfe rannten teilweise nur dem physisch überlegenen Gegner hinterher. Die zweikampfstarken Magdeburger konnten so die Lücken im Dessauer Rückraum besser nutzen und im Verlauf der zweiten Hälfte 5 weitere Tore erzielen. Trotz anhaltenden Zug zum Tor gelang Dessau der ersehnte Torerfolg nicht mehr. Auf weite Strecken war es ein ausgeglichenes Spiel, doch am Ende hatte Magdeburg den längeren Atem und konnte mit einem 8:3 als Sieger aus der Partie gehen.

2. Spieltag Regionalliga Ost U9 Junioren kleine Tore:

10:00 Uhr PSV 90 Dessau – Black Lions Landsberg 7:2 (6:0; 1:2)
10:45 Uhr Red Devils Wernigerode – Floorball Tigers Magdeburg 3:15 (1:7; 2:8)
11:30 Uhr Black Lions Landsberg – UHC Sparkasse Weißenfels 5:4 (5:2; 0:2)
12:15 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – PSV 90 Dessau 8:3 (3:3; 5:0)
13:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Red Devils Wernigerode 7:0 (5:0; 2:0)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

Lasse Greiß (1 Tore / 0 Vorlage), David Rietz (0 / 0), Paul Tiede (0 / 3), [K] Eddy Kriese (2 / 1), Lennox Düben (2 / 0), Fabian Balzer (3 / 1), Yannick Halle (2 / 0), [K] Max-Evan Brimko (0 / 0)

U9 Spieltag

U9 und U13 mit unterschiedlichen Ausgangslagen

Am kommenden Samstag steht das Heimdebüt für die jüngsten Wölfe des PSV 90 Dessau an. Nach den zwei Siegen am ersten Spieltag und dem damit verbundenen zweiten Tabellenplatz will man auch vor heimischen Publikum weitere Punkte einfahren.

U9 Black Wolves wollen auf den zwei Siegen aufbauen

Im ersten Spiel trifft man auf die Black Lions aus Landsberg. Die Landsberger, die nur eine begrenzte Spieleranzahl besitzen, haben am ersten Spieltag eindrucksvoll gezeigt, dass sie diese Schwäche kompensieren können. Im zweiten Spiel kommt es zur Wiederholung des Duells vom Devils Cup Finale. Gegen die Floorball Tigers aus Magdeburg gewannen die Black Wolves denkbar knapp nach Penaltyschießen. Somit erwartet die Zuschauer auch hier ein sehr spannendes Spiel.

Trainer Marquardt sieht wieder zwei knappe Spiele auf alle Beteiligten zukommen:

Es wird bestimmt wieder an die Nerven gehen. Wir haben zwar am ersten Spieltag beide Spiele gewonnen, aber immer nur mit einem Tor Unterschied. Das hat uns natürlich sehr gefreut, aber wir wissen auch, dass es schnell mal in die andere Richtung gehen kann. Trotzdem ist es unser Anspruch besonders Zuhause allen Zuschauern zu zeigen, dass die Jungs Spaß am Spiel haben und auch den Ehrgeiz besitzen jedes Spiel gewinnen zu wollen.

Spielort

Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06844 Dessau)

2. Spieltag Regionalliga Ost U9 Junioren kleine Tore:

10:00 Uhr PSV 90 Dessau – Black Lions Landsberg
10:45 Uhr Red Devils Wernigerode – Floorball Tigers Magdeburg
11:30 Uhr Black Lions Landsberg – UHC Sparkasse Weißenfels
12:15 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – PSV 90 Dessau
13:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Red Devils Wernigerode

U13 Black Wolves starten nächste Mission zum ersten Saisonsieg

Für die U13 ist der letzte Spieltag noch keine Woche her und einige haben immer noch nicht verstanden, was im Spiel gegen Quedlinburg passiert ist. Trotzdem muss es weitergehen und die Mannschaft konzentriert sich nun auf den kommenden Spieltag. Am Samstag geht es zum Spieltag nach Landsberg und alle wollen die verlorenen Punkte wieder aufholen. Dafür muss im ersten Spiel gegen den Tabellenletzten, die Südharzluchse aus Großörner und danach gegen den USV Halle Saalebiber gespielt werden. Beide Mannschaften hat man in der laufenden Saison noch nicht gesehen und somit sind Einschätzung der Gegner schwer zu treffen.

Trainer Marquardt weiß, das es endlich Zeit wird sich für eine gute Leistung zu belohnen:

Der Spieltag letzte Woche ist verdaut und abgehackt. Wir schauen nur noch nach vorn. Die Mannschaft ist auf einem gutem Weg und wir sind uns sehr sicher, dass wir am Samstag nicht nur eine spielerisch gute Leistung bringen werden, sondern auch die Punkte mit nach Dessau nehmen.

Spielort

Sporthalle des Gymnasiums Landsberg (Bergstraße 19, 06188 Landsberg)

3. Spieltag Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

10:00 Uhr USV Halle Saalebiber – Black Lions Landsberg
10:55 Uhr Südharzluchse Großörner – PSV 90 Dessau
12:00 Uhr PSV 90 Dessau – USV Halle Saalebiber
12:55 Uhr Black Lions Landsberg – Südharzluchse Großörner