Kategorie: U13

U13 Playoffs

Alles möglich in den U13 Playoffs

Am kommenden Sonntag tritt die U13-Mannschaft des PSV 90 Dessau ihre Reise zu den Playoffs nach Salzwedel an. Nach einer Saison mit vielen schwankenden Leistungen will man bei den Playoffs wieder die Topform erreichen

Black Wolves im Viertelfinale gegen den Topfavoriten

Im Viertelfinale treffend die Black Wolves gleich auf den absoluten Topfavoriten den UHC Sparkasse Weißenfels. Die Mannschaft gewann in der vergangen Saison die Deutsche Meisterschaft und ist somit auch gegen die Black Wolves klarer Favorit. In der letzten Trainingswoche wurde nochmal dem ganzen Team vor Augen geführt, das auch Favoriten schlagbar sind.

Trainer Sascha Marquardt weiß genau das sein Team eine Chance hat:

Natürlich haben wir eine Chance wenn wir keine hätten würden wir nicht spielen. Soweit ich weis startet auch dieses Spiel mit 0:0 und uns wurde auch nicht verboten Tore zu erzielen von daher ist doch selbstverständlich das wir eine Chance haben. Wir wissen aber auch das wir mehr als 100 % geben müssen. Vor allem in der Verteidigung müssen wir uns in jeden Schuss reinwerfen. Mit so einer Einstellung können wir jeden schlagen.

Im weiteren Verlauf spielt der PSV 90 Dessau entweder um die Plätze 1 bis 4 oder 5 bis 8 und hat auf jedenfall zwei weitere Spiele.

Spielort:

Sporthalle Berufsbildende Schulen (Käthe-Kollwitz-Straße 1, 29410 Salzwedel)

Playoffs Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

VF 1 10:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – PSV 90 Dessau
VF 2 10:00 Uhr SC DHfK Leipzig – USV Halle Saalebiber
VF 3 10:50 Uhr Floorball Grizzlys Salzwedel – UHC Döbeln 06
VF 4 10:50 Uhr Red Devils Wernigerode – MFBC Grimma

HL 1 12:15 Uhr Verlierer Viertelfinale 1 – Verlierer Viertelfinale 3
HL 2 12:15 Uhr Verlierer Viertelfinale 4 – Verlierer Viertelfinale 2

HF 1 13:10 Uhr Sieger Viertelfinale 1 – Sieger Viertelfinale 3
HF 2 13:10 Uhr Sieger Viertelfinale 4 – Sieger Viertelfinale 2

Pl. 7 14:00 Uhr Verlierer Halbloser 1 – Verlierer Halbloser 2

Pl. 5 14:10 Uhr Sieger Halbloser 1 – Sieger Halbloser 2

Pl. 3 15:45 Uhr Verlierer Halbloser 1 – Verlierer Halbfinale 2

Fin. 16:45 Uhr Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2

Spieltag U13

U13 will am letzten Spieltag von Platz 4 auf 2 springen

Zu einem ungewöhnlich späten Zeitpunkt in der Saison bestreitet die U13 noch einen wichtigen Spieltag in Landsberg. Die wichtigsten Ausgangslagen sind bereits geklärt. Während die Black Wolves und die Floorball Grizzlys Salzwedel sicher bei den Playoffs dabei sind, haben die Gastgeber Black Lions Landsberg zwar keine Chance mehr darauf, jedoch wollen sie vor heimischer Kulisse nochmal zeigen was sie können.

Schwere Aufgabe gegen Landsberg

Um das angestrebte Ziel mit dem zweiten Platz noch zu schaffen, müssen die Black Wolves beide Spiele gewinnen. Dies ist in anbetracht der Gegner eine sehr schwere Aufgabe. Im ersten Spiel gegen Gastgeber Landsberg dürfen die Zuschauer ein sehr spannendes Spiel erwarten. Das Hinspiel gewannen die Black Wolves mit 6:5. Damals hatten die Dessauer eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, jedoch im zweiten Spielabschnitt deutlich nachgelassen. Will man auch im Rückspiel 3 Punkte einfahren muss über die kompletten 30 Minuten eine gute Leistung her.

Trainer Sascha Marquardt weiß, dass Landsberg ein unangenehmer Gegner ist:

Wir spielen schon seit Jahren gegen die Black Lions und einfach waren diese Spiele noch nie. Auch am Samstag gehe ich nicht davon aus. Wir müssen uns alles abverlangen und dann sind auch die angestrebten 3 Punkte drin.

Direktes Duell um den Tabellenplatz gegen Salzwedel

Im direkten Duell gegen Salzwedel geht es darum auf welchem Tabellenplatz die Teams in die Playoffs einziehen. Das Hinspiel gewannen die Dessauer noch knapp nach Verlängerung gegen Salzwedel mit 7:6. Ein solches Ergebnis wäre auch im Rückspiel gut für die Black Wolves da man so die Punktgleichen Salzwedler überholen würde.

Trainer Sascha Marquardt liebt diese Spiele wo es um mehr als nur 3 Punkte geht:

Es wird bestimmt ein gutes Spiel zwischen Salzwedel und uns. Beide Teams verfügen über eine sehr gute offensive womit Tore garantiert sind. Ich traue uns auf jeden fall zu, dass wir am Ende ein Tor mehr als Salzwedel erzielen werden.

Spielort:

Sporthalle des Gymnasiums Landsberg (Bergstraße 19, 06188 Landsberg)

12. Spieltag Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

10:00 Uhr Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau
11:00 Uhr PSV 90 Dessau – Floorball Grizzlys Salzwedel
12:00 Uhr Floorball Grizzlys Salzwedel – Black Lions Landsberg

Artikel U17

U13 erreichen mit 2 Siegen die Playoffs

Nachdem die U13 am ersten Spieltag noch beide Spiele verloren hat, konnten die letzten sieben der acht Spiele gewonnen werden. Damit haben sich die Black Wolves bereits einen Spieltag vor dem Ende für die Playoffs erfolgreich qualifiziert.

Großörner stellt die Black Wolves vor größerer Herausforderung als erwartet

Im Spiel gegen Großörner war klar, dass hier nur 3 Punkte zählen nachdem man im Hinspiel ein deutlichen Sieg mit 12:2 einfahren konnte. Das Spiel begann auch für die Black Wolves nach Maß. Nach nicht einmal 5 Minuten führten die Black Wolves schon mit 3:0. Im Anschluss wurde das Spiel der Black Wolves deutlich schlechter. Viele Spieler wollten unbedingt selber das Tor erzielen, als auf die gewohnte Passstärke zu vertrauen. So verhalf man Großörner dazu, immer besser ins Spiel zukommen. Großörner schaffte mit 2 Toren den Anschluss herzustellen. Doch vor der Pause gelang durch 3 weitere Tore zumindest eine beruhigende Führung zu erarbeiten.

Auch in der zweiten Halbzeit fehlte der spielerische Glanz. Die Black Wolves hatten mehr Ballbesitz, jedoch war die Chancenverwertung nicht sonderlich gut. Diese war bei Großörner schon um einiges besser. Nach 8 Minuten im zweiten Durchgang stand es 4:7. In den letzten Minuten nahmen die Black Wolves nochmal etwas Fahrt auf. Am Ende ein verdienter 5:10 Erfolg.
Trainer Sascha Marquardt war nicht zufrieden mit der gezeigten Leistung:

Wir haben uns sehr schwer getan. Ich weiß, dass wir noch besser spielen können. Aber hierfür müssen wir an der Einstellung arbeiten.

Knapper Sieg gegen den Tabellenzweiten USV Halle Saalebiber

Für das Spiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Halle musste die U13 des PSV 90 Dessau noch einiges drauflegen. Und genau das taten die Black Wolves auch. Nach genau 34 Sekunden fiel das erste Tor für die Dessauer. Doch die Führung hielt nur ganze 3 Sekunden. Halle erzielte nach schönem Distanzschuss den Ausgleich. Vom Ausgleich unberührt spielten die Black Wolves eine ihrer stärkstes Halbzeiten. Jedoch erzielte das nächste Tor der USV. Der Rückstand hatte aber wenig Auswirkung auf das Spiel. Die Black Wolves waren weiterhin das dominantere Team und konnte das in den folgenden Minuten auch gut unter beweis stellen. Binnen vier Minuten erzielten die Black Wolves 4 Tore und schafften somit eine 5:2 Führung zur Pause.

Nach der Pause erhöhte der USV Halle merklich den Druck und ihnen gelang ein weiteres Tor zum 5:3. Die Black Wolves standen ziemlich weit in der eigenen Hälfte und hatten viel zutun den Gegner weg vom eigenen Torraum zuhalten. In der Offensive gelang nur Phasenweise die gewünschte entlastung. Eine der wenigen nutzten die Black Wolves jedoch zum 6:3. Dieser Stand hielt auch bis 2 Minuten vor dem Ende. Doch Halle erhöhte den Druck und der an diesem Tag starke Schlussmann der Dessauer hielt alles was zu halten war. In der 14. Minute war aber auch er geschlagen. Die Black Wolves wollten das Ergebnis nur noch über die Zeit bringen. Ganz klappte es nicht, da Halle noch 0,4 Sekunden vor dem Ende den Anschlusstreffer erzielte zum 6:5. Nach dem Bully war allerdings Schluss und für die Black Wolves stand fest das ihr gestecktes Saisonziel erreicht wurde PLAYOFFS.

Trainer Sascha Marquardt zufrieden mit dem erreichtem der Mannschaft:

Echt klasse, ich freue mich riesig für die Spieler. Nicht nur über den Sieg gegen eine äußerst starke Mannschaft, sondern über das erreichen der Playoffs. In der letzten Saison haben wir dieses Ziel mit der damaligen U11 noch verpasst und jetzt sind wir bereits einen Spieltag vor dem Ende sicher qualifiziert. Zum Spiel muss ich sagen das wir wahrscheinlich unsere beste 1. Halbzeit gespielt haben.

10. Spieltag Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

14:00 Uhr Südharzluchse Großörner – PSV 90 Dessau 5:10 (2:6; 3:4)
14:55 Uhr USV Halle Saalebiber – Black Lions Landsberg 6:3 (1:3; 5:0)
16:00 Uhr Black Lions Landsberg – Südharzluchse Großörner 7:0 (1:0; 6:0)
16:55 Uhr PSV 90 Dessau – USV Halle Saalebiber 6:5 (5:2; 1:3)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Florian Hannes (0 Tore / 0 Vorlage), Luca Winter (3 / 0), Helene Kreißler (1 / 1), Frieda Grundey (0 / 1), Erik Liese (2 / 1), [K] Jonas Balzer (3 / 4), [K] Lenny Merten (6 / 1), [T] Gerret Heine (0 / 0), Pascal Brandt (0 / 0), Sophie-Marie Fromm (0 / 1), Elias Grabner (0 / 2), Philipp Balzer (1 / 0)

Wochenendvorschau

Samstag Jugend, Sonntag Herren

Am Wochenende sind wieder mehrere Mannschaften der Black Wolves unterwegs. Für die U17 geht es Samstags nach Markranstädt zum letzten regulären Spieltag. Bei der U13 steht ihr Heimspieltag in der Sporthalle Kochstedt an, wo aus eigener Kraft die Playoff-Teilnahme gesichert werden kann. Sonntag steht bei den Herren das Topspiel zwischen Elster und Dessau statt. Hier haben die Black Wolves mit einem Sieg noch die Chance auf Platz eins in der Liga.

U17 mit letzten Spieltag vor den Playoffs

Nach mehreren Wochen wo die U17 vor allem im Großfeld aktiv war, steht jetzt der letzte Spieltag auf dem Kleinfeld an. Für die U17 geht es am letzten Spieltag darum, die letzten Punkte einzufahren um am Ende Platz 1 zu sichern. Hierfür müssen Punkte gegen den BSV Markranstädt und Floorball Bautzen geholt werden. In den Hinspielen konnten die Black Wolves beide Spiele gewinnen.

Trainer Sascha Marquardt warnt vor zu lässigem Spiel seiner Mannschaft:

Es ist ungewohnt mal wieder einen Kleinfeldspieltag zu haben. Wir müssen uns darauf einstellen und beide Gegner sehr ernst nehmen. Das wir Platz 1 in der eigenen Hand haben ist super, aber viel wichtiger ist, dass wir nochmal Spielpraxis für die Playoffs nächste Woche sammeln.

Spielort:

Stadthalle Markranstädt (Leipziger Straße 4, 04420 Markranstädt)

13. Spieltag Regionalliga Ost U17 Junioren Kleinfeld:

10:00 Uhr PSV 90 Dessau BSV Markranstädt
11:10 Uhr Floorball Grizzlys Salzwedel Floorball Bautzen
12:35 Uhr Floorball Bautzen PSV 90 Dessau
13:45 Uhr BSV Markranstädt Floorball Grizzlys Salzwedel


U13 will beim Heimspiel wichtige Punkte für Playoffs einfahren

Für die U13 steht ihr zweiter Heimspieltag der Saison an. Vor heimischer Kulisse treffen die Black Wolves auf den tabellenletzten, die Südharzluchse Großörner und im zweiten Spiel auf die aktuell Tabellenzweiten, den USV Halle Saalebiber. Das Hinspiel gegen Großörner war mit 12:2 eigentlich deutlich, jedoch ist das Spiel schon einige Monate her und unterschätzen wollen die Dessauer niemanden. Auch gegen Halle gewannen die Black Wolves das Hinspiel in Landsberg. Dieses Spiel war allerdings mit 6:5 deutlich knapper.

Trainer Sascha Marquardt weiß, dass es ein schwieriger Heimspieltag wird:

Wir haben uns für den Heimspieltag natürlich die komplette ausbeute mit 6 Punkten vorgenommen. Jedoch ist es keine Wunschvorstellung. Wir müssen unsere Leistung komplett auf dem Punkt abrufen und dann ist es bestimmt möglich beide Spiele zu gewinnen.

Spielort:

Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06847 Dessau)

10. Spieltag Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

14:00 Uhr Südharzluchse Großörner PSV 90 Dessau
14:55 Uhr USV Halle Saalebiber Black Lions Landsberg
16:00 Uhr Black Lions Landsberg Südharzluchse Großörner
16:55 Uhr PSV 90 Dessau USV Halle Saalebiber

 


Herren wollen letzte Chance auf Platz 1 nutzen

Sonntag steht in Jessen das Topspiel der Verbandsliga Herren Großfeld auf dem Programm. Für die Black Wolves geht es darum zuerst einmal die Hinspielniederlage auszugleichen. Ein Sieg gegen Elster hätte den positiven Nebeneffekt, dass die Black Wolves dann noch nächste Woche aus eigener Hand den Platz 1 erreichen können.

Kapitän Marquardt freut sich auf das Spiel:

Es ist schön das dieses Spiel so spät in der Saison auf dem Programm steht. Nach unserer Hinspielniederlage war es unser Ziel das wir für das wir zum Zeitpunkt des Rückspiels es selber in der Hand haben auf Platz 1 zu springen. Diese Situation haben wir uns erarbeitet und jetzt wollen wir diese auch nutzen.

Spielort:

Sporthalle Gymnasium Jessen (Mühlberger Straße 24, 06917 Jessen)

20. Spieltag Verbandsliga Ost Herren Großfeld:

11:00 Uhr Floorball Grizzlys Salzwedel Floorball Tigers Magdeburg II
13:30 Uhr UHC Elster PSV 90 Dessau

U13 - 8. Spieltag

U13 mit Sprung von Platz 4 auf 2

Die Rückrunde beginnt mit einem Sieg und einer Niederlage für die U13 der Black Wolves. Damit schafft die Mannschaft den Sprung von Platz vier auf zwei.

PSV läuft 0:3 Rückstand hinterher

U13 - 8. SpieltagIm Hinspiel zeigten die Black Wolves eine starke Leistung gegen Quedlinburg doch trotz einer damaligen 3:0 Führung reichte es am Ende nicht zu einem Sieg. Das Rückspiel begann genau andersherum. Nicht mal 30 Sekunden dauerte es, bis Quedlinburg mit 0:1 in Führung ging. In den folgenden Minuten bauten die Quedlinburger ihre Führung auf 0:3 aus. Somit waren die Vorzeichen genau andersherum als im Hinspiel. Jetzt spielten die Black Wolves endlich ihr gutes Passspiel aus und konnten durch sehenswerte Tore bis zur Pause noch auf 4:4 ausgleichen.
Für die zweite Halbzeit hatten sich die Black Wolves vorgenommen, noch mehr ihrem guten Passspiel zu vertrauen. Quedlinburg ging zwar nochmal kurz in Führung, doch die Dessauer kamen immer besser ins Spiel und kontrollierten den Gegner. in der sechsten Minute folgte der Ausgleich zum 5:5. Den Black Wolves gelang jetzt fast alles. Gefühlt jeder Torschuss war ein Tor. Mit sechs weiteren Toren führte der PSV 90 eine Minute vor dem Ende mit 11:5. Am Ende erzielte Quedlinburg noch zwei Treffer zum Endstand von 11:7. Somit gelang die Revanche für die unglückliche 6:5 Niederlage aus dem Hinspiel.

Trainer Marquardt mit der zweiten Halbzeit sehr zufrieden:

Wir haben den Start leider komplett verschlafen. Hier fehlte alles was unser Spiel ausmacht. Es wirkte, als ob wir kein vertrauen in unsere Stärke hatten. Nachdem Rückstand von 0:3 sind wir hervorragend zurückgekommen. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann endlich komplett zu unserem Spiel gefunden. Hier haben wir sehr sehr viele Dinge richtig gemacht.

Aufholjagd nach verschlafenen Start

U13 - 8. SpieltagAuch im zweiten Spiel starteten die Black Wolves nicht gut ins Spiel. Nach vier Minuten Spielzeit für die Red Devils Wernigerode bereits mit 4:0. Nach dem Rückstand nahm Trainer Marquardt eine Auszeit und sagte seinen Spielern, dass sie langsam wach werden sollen. Die Ansprache zeigte eine kurze Wirkung. Mit zwei Treffer der Black Wolves verkürzen den Spielstand auf 4:2. Doch Wernigerode erzielte ihrerseits erneut zwei Tore. Die Dessauer fanden aber wieder besser ins Spiel und schafften mit drei weiteren Treffern den Anschluss zum 6:5. Jetzt lag der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich in der Luft. Doch der letzte Treffer vor der Pause gelang Wernigerode zum 7:5.

In der zweiten Halbzeit gelang den Black Wolves nochmal der Anschlusstreffer zum 7:6. Für den Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Wernigerode wurde jetzt immer Stärker und erzielte folgerichtig vier Tore in Folge. Der PSV 90 Dessau hatte in der Phase auch eigene Torchancen, aber nutzte keine dieser. Im Anschluss konnten die Black Wolves zwar noch einen Treffer erzielen, doch Wernigerode setzte mit zwei weiteren Treffern den Schlusspunkt zum 13:7. Damit verlieren die Black Wolves erstmals nach fünf Siegen in folge wieder ein Ligaspiel.

Trainer Marquardt ärgert die verschlafene Anfangsphase:

Es ist schade, dass wir wieder den Start verschlafen haben. Ich haben den größtmöglichen Respekt vor meiner Mannschaft, dass sie nach dem 4:0 und 6:2 nicht aufgegeben haben und weiter gekämpft haben. Aber es wäre schön, wenn wir nicht immer einen solchen Spielstand aufholen müssten.

8. Spieltag Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

12:00 Uhr Black Lions Landsberg – Red Devils Wernigerode 2:6 (0:3; 2:3)
12:55 Uhr PSV 90 Dessau – GutsMuths Quedlinburg 11:7 (4:4; 7:3)
14:00 Uhr GutsMuths Quedlinburg – Black Lions Landsberg 7:8 (3:3; 4:4; 0:1)
14:55 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau 13:7 (7:5; 6:2)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Florian Hannes (0 Tore / 0 Vorlage), Luca Winter (4 / 0), Frieda Grundey (2 / 3), Erik Liese (3 / 1), [K] Jonas Balzer (2 / 2), [K] Lenny Merten (3 / 0), [T] Gerret Heine (0 / 0), Sophie-Marie Fromm (0 / 0), Philipp Balzer (3 / 0), Nils Kersten (0 / 0)

Spieltage

Zahlreiche Wolfsrudel im Einsatz

Am zweiten vollen Wochenende im Jahr beginnt die Saison für die Wolves richtig. Am Samstag macht den Anfang die U13 in Wernigerode. Sonntag bestreiten die Black Wolves gleich zwei Spieltage parallel. Für die U17 heißt es früh aufstehen und nach Salzwedel fahren und die Herren spielen in Weißenfels.

U13 will Revanche für Niederlagen im Hinspiel

Für die U13 geht es zum zweiten mal in der Saison nach Wernigerode. Die letzte Fahrt endete aus Sicht der Black Wolves mit zwei Niederlagen. Während man gegen Die Red Devils aus Wernigerode noch deutlich verlor, spielten die Black Wolves gegen GutsMuths Quedlinburg ein sehr starkes Spiel, welches am Ende sehr unglücklich verloren ging mit 5:6. Nach den zwei Niederlagen starteten die Black Wolves ihre kleine Erfolgsserie. Alle folgenden 4 Spiele konnten gewonnen werden und so stehen die Black Wolves aktuell auf einem Playoff-Platz.

Trainer Marquardt weiß, dass jedes Team schlagbar ist:

Die Spieler haben sich seit dem Hinspiel stark verbessert. Gegen Wernigerode haben wir noch viel unnötige Fehler gemacht und verdient hoch verloren. Das Spiel gegen Quedlinburg haben wir vieles richtig gemacht und uns für diese Leistung nicht belohnt. Jetzt haben wir uns für die Rückspiele einiges vorgenommen. Unser Ziel ist es beide Spiele zu gewinnen, aber das wird eine sehr schwere Aufgabe, die wir am Samstag sehr gerne annehmen.

Spielort:

Stadtfeldhalle Wernigerode (Große Dammstraße 38, 38855 Wernigerode)

8. Spieltag Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

12:00 Uhr Black Lions Landsberg – Red Devils Wernigerode
12:55 Uhr PSV 90 Dessau – GutsMuths Quedlinburg
14:00 Uhr GutsMuths Quedlinburg – Black Lions Landsberg
14:55 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau


U17 will weitere wichtige Punkte sammeln

Für die U17 geht es am Sonntag zum zweiten mal nach Salzwedel. Bereits beim ersten Besuch in der Hansestadt trafen die Black Wolves auf Floorball Grizzlys Salzwedel und die Floorball Tigers Magdeburg. Damals konnten beide Spiele souverän gewonnen werden. Auch für den kommenden Spieltag wollen die Black Wolves wieder mit zwei Siegen heimkommen.

Trainer Marquardt weiß, dass noch weitere Punkte eingefahren werden, um die Playoffs-Qualifikation perfekt zu machen.

Wir haben mit der U17 für das Jahr 2017 Großes vor. Am liebsten wollen wir zur Deutschen Meisterschaft nach Schriesheim fahren. Aber das ist alles
noch ein ganz weiter Weg. Jetzt haben wir mit Salzwedel und Magdeburg erstmal zwei schwere Gegner vor der Brust.

Spielort:

Sporthalle Sekundarschule G.-E.-Lessing (Lindenallee 29, 29410 Salzwedel)

10. Spieltag Regionalliga Ost U17 Junioren Kleinfeld:

10:00 Uhr PSV 90 Dessau – Floorball Grizzlys Salzwedel
11:10 Uhr Black Lions Landsberg – Floorball Tigers Magdeburg
12:35 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – PSV 90 Dessau
13:45 Uhr Floorball Grizzlys Salzwedel – Black Lions Landsberg


Herren im Topspiel gegen UHC Elster

Mit einer Woche Verspätung startet nun auch das Jahr 2017 für das Herren Team vom PSV 90 Dessau. Nachdem letzten Sonntag der Spieltag in Jessen aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt werden musste, ist der Start jetzt am Sonntag in Weißenfels. In dem Spiel treffen die beiden aktuellen besten Teams der Liga aufeinander. Während die Black Wolves sehr gerne die Tabellenführung auch nach dem Wochenende behalten würden, hat der UHC Elster ihrerseits das Ziel selbst die Tabellenführung zu übernehmen.

Kapitän Sascha Marquardt weiß um die besondere Bedeutung dieses Spiels:

Gegen Elster sind es immer besondere Spiele. In unserem letzten Aufeinandertreffen gewannen wir das Finale der Play-offs 2016 auf dem Kleinfeld. Auf dem Großfeld liegt ein Spiel gegen Elster lange zurück, daher wird es am Sonntag sehr spannend.

Spielort:

Stadthalle Weißenfels (Beuditzstraße 69A, 06667 Weißenfels)

10. Spieltag Verbandsliga Ost Herren Großfeld:

13:00 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Elster
15:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels (D) – USV Jena

Saisonrückblick

Black Wolves mit überragender Hinrunde

Die Floorballer der Black Wolves wachsen immer weiter. In der Saison 2016 / 2017 stellt der PSV 90 Dessau erstmals 6 Mannschaften im Spielbetrieb. Besonders erfreulich ist die sportliche Leistung aller Teams.

Alle U-Mannschaften auf Playoffs-Kurs

Regionalliga Ost U9 Junioren KT

In der aktuellen Saison startete erstmals eine U9 für den PSV 90 Dessau im Spielbetrieb. Die jüngsten Wölfe zeigten, dass das Vertrauen gerechtfertigt war. Die U9 ist nach 6 Spielen Tabellenführer und schon so gut wie sicher unter den ersten vier Teams. Diese Plätze würden die Playoff-Teilnahme sichern. In der Rückrunde will man weiter an die Erfolge anknüpfen und den aktuellen Tabellenplatz verteidigen. Zum Trainieren bleibt der Mannschaft noch viel Zeit, weil ihr nächster Spieltag erst im März stattfindet.

Regionalliga Ost U11 Junioren KT Staffel 2

Die bereits in der letzten Saison gestartete U11 zeigt nach ihrem ersten Jahr in der Liga schon einige gute Fortschritte und ist aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Hier ist der Weg zu den beiden Plätzen davor eher unwahrscheinlich. Ziel ist es für die U11 den dritten Platz zu halten und sich somit für die Playoffs zu qualifizieren. Weiter geht es für die U11 erst wieder Ende März in Magdeburg.

Regionalliga Ost U13 Junioren KF Staffel 2

Die U13-Mannschaft des Vereins hatte einen schlechten Saisonstart. Nach zwei Niederlagen kämpfte sich das Team aber mit vier Siegen in Folge zurück in die Erfolgsspur. Aktuell steht die U13 auf den dritten Tabellenplatz. Die Staffel ist aber sehr eng beisammen. Somit muss auch in der Rückrunde hart gearbeitet werden, um weitere wichtige Punkte zu holen. Auch hier ist das Ziel gesetzt die Playoffs zu erreichen. Für die U13 beginnt die Rückrunde bereits am 14. Januar in Wernigerode.

Regionalliga Ost U17 Junioren (KF)

Die U17 des PSV 90 Dessau hat das klare Ziel sich für die kommende U17 DM zu qualifizieren. Dabei konnten auch die ersten fünf Spiele alle souverän gewonnen werden. Dann folgte eine knappe Niederlage gegen starke Landsberger. Dieser kleine Knick kostet zwar die Tabellenführung, aber die Black Wolves wollen auf jeden Fall als Erster in die Playoffs einziehen. Auf Kleinfeld läuft es dementsprechend sehr gut für die U17. Jedoch ist auf dem Großfeld noch Verbesserungspotenzial zu erkennen. In beiden Spielen folgten zwei Niederlagen. Hier soll in der Rückrunde der Aufschwung kommen, um möglichst viele Punkte aus den offenen sechs Partien zu holen.

Herren mit perfekter Bilanz

Etwas überraschend für viele steht das Herren-Team des Vereins zum Jahreswechsel auf dem ersten Platz. Alle vier Spiele konnten gewonnen werden und im letzten Spiel sogar der höchste Sieg der Vereinsgeschichte mit 26:1 gegen die Floorball Tigers Magdeburg II erzielt werden. Ein kleiner Wermutstropfen ist die knappe Niederlage im Stena Line FD-Pokal gegen den Zweitligisten USV Halle Saalebiber (4:5). Hier war für die Black Wolves eine Sensation möglich aber am Ende fehlte noch das Quäntchen Glück. So konzentriert sich der PSV 90 Dessau jetzt voll darauf den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen.

Trainer und Kapitän der Herrenmannschaft Sascha Marquardt fasst nochmal die Leistung der Abteilung zusammen:

Es ist wieder einmal unglaublich, was alle Beteiligten für diese Abteilung geleistet haben. Sportlich stehen wir aktuell mehr als nur im Soll. Alle unsere Jugendmannschaften stehen auf Playoffs-Kurs und auch unsere Herren haben das Ziel Aufstieg weiterhin fest im Blick. Zudem ist in allen Mannschaften eine sehr gute Stimmung zu verzeichnen und auch die Trainingsbeteiligung ist hervorragend.

Für die Rückrunde müssen wir aber weiterhin hart arbeiten, damit wir wirklich mit jedem Team am Ende die Playoffs erreichen. Am Ende möchte ich mich im Namen der Abteilung noch bei allen Spielern, Eltern, Großeltern, Helfern und Verantwortlichen bedanken für ihre große Hilfe.

 

Saisonbilanz 2016/17 – Hinrunde

Teams Sp. S N T GT TD Pkt. Platzierung
U9 KT 6 5 1 28 21 +7 15 1.
U11 KT 6 3 3 26 43 -17 8 3.
U13 KF 6 4 2 41 38 +3 11 3.
U17 KF 7 6 1 92 37 +55 18 2.
U17 GF 2 0 2 5 9 -4 0 5.
Herren GF 4 4 0 62 12 +50 12 1.
FD-Pokal GF 2 1 1 9 5 +4 3 3. Runde
Summe 33 23 10 263 165 +98 67

 

U13 - 5. Spieltag

Black Wolves mit Sprung auf Platz 3

Dank zweiter knapper Siege überwintern die Black Wolves mit der U13 auf Tabellenplatz 3 und somit auf einem der vier angestrebten Playoff-Plätze.

Salzwedeler Grizzlys zwingen Wölfe in das Sudden Death

Am Samstag startet der letzte Heimspieltag des Jahres 2017. Zum Abschluss wurden die Nerven von Trainer Marquardt und die zahlreichen Fans auf die Probe. Im Spiel gegen die Floorball Grizzlys Salzwedel standen sich zwei ausgeglichen Mannschaften gegenüber. Den besseren Start erwischten die Dessau, die nach fünf Minuten in Führung gingen. Salzwedel glich aber eine Minute später durch ein Freistoßtor wieder aus. Die Dessauer hatten mehr Spielanteile und auch Abschlüsse auf das Tor der Salzwedeler. Aus den zahlreichen Chancen konnte allerdings nur eine vor der Pause genutzt werden. Mit einer hauchdünnen Führung im Rücken wollten die Black Wolves im zweiten Durchgang weitere Tore schießen.

Das erste Tor der zweiten Halbzeit gelang allerdings den Grizzlys zum 2:2 Ausgleich. Die Black Wolves ließen sich davon aber wenig beirren und erzielten innerhalb drei Minuten drei Tore. Erst fünf Minuten vor dem Ende erzielten die Salzwedeler ihren dritten Treffer. Dieser führte zu großer Verunsicherung im Team der Dessau, welche durch Salzwedel genutzt wurde. Binnen einer Minute wurde aus einer 3:5 Führung der Dessauer ein 6:5 Rückstand. Nachdem Rückstand ging nochmal ein Ruck durch das Team. Mit dieser Einstellung gelang den Black Wolves 70 Sekunden vor dem Ende noch der verdiente Ausgleich.

Somit ging es mit 6:6 in die Verlängerung, wo das erste Tor den Sieger ermittelte. Dieses glückliche Ende hatten die Dessauer. Nach 27 Sekunden wurde nach schöner Vorlage der Ball im Tor versenkt. Damit bekommen die Dessauer zwei und Salzwedel einen Punkt für dieses spannende Spiel.

Trainer Marquardt sieht Licht und Schatten zugleich:

Natürlich freue ich mich über den Sieg, aber wir hätten das Spiel früher entscheiden müssen. Hier sind wir oftmals noch zu sorglos. Das ist ein Punkt, den wir nochmal ansprechen müssen. Schön ist aber, dass wir nach dem Rückstand nicht aufgegeben und weiter gekämpft haben.

Siegtor gegen Lions aus Landsberg fällt erst in der letzten Minute

Auch im zweiten Spiel gegen die Black Lions Landsberg sollte es für die Zuschauer nicht langweilig werden. Den besseren Start erwischten wieder die Black Wolves. Nach fünf Minuten führten sie mit 2:0. Landsberg kam durch ein Tor auf 2:1 heran, aber die Dessauer konnten mit zwei weiteren Toren ihre verdiente Führung zur Pause auf 4:1 ausbauen. In der Pause betonte Trainer Marquardt nochmal, dass dieses Spiel noch lange nicht durch ist.

In der zweiten Halbzeit starteten die Dessauer nervös und Landsberg kam auf 4:3 heran. Nach den Gegentoren spielten die Black Wolves wieder besser nach vorne, wodurch auch das 5:3 nach einem Konter erzielt werden konnte. Doch die aus der ersten Halbzeit gezeigte Souveränität fehlte weiterhin. Landsberg wurde nun stärker und glich durch zwei weitere Tore aus zum 5:5. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch, welchen die Dessauer durch einen sehenswerten Rückhandschuss in den Winkel zum 6:5 Siegtreffer für sich behaupten konnten.

Trainer Marquardt sieht wieder eine schwächere 2. Halbzeit:

Wir lieben anscheinend die Spannung. In der 1. Halbzeit hatten wir weitestgehend alles unter Kontrolle. Wir haben sogar unsere Chancen ganz gut genutzt. Leider ist dies in der 2. Halbzeit fast alles wieder weg gewesen. Die fehlende Konstanz müssen wir uns auf jeden Fall für das kommende Jahr vornehmen. Trotzdem bleibt ein sehr positives Fazit für die Hinrunde hängen. Wir haben zuerst zwar 2 Spiele verloren, danach mit 4 Siegen in Folge Platz 3 sichern können. Diesen wollen wir auch in der Rückrunde verteidigen.

5. Spieltag Regionalliga Ost U13 Junioren Kleinfeld:

10:00 Uhr Floorball Grizzlys Salzwedel – PSV 90 Dessau n. V. 6:7 (1:2; 5:4; 0:1)
11:00 Uhr Black Lions Landsberg – Floorball Grizzlys Salzwedel 4:5 (2:3; 2:2)
12:00 Uhr PSV 90 Dessau – Black Lions Landsberg 6:5 (4:1; 2:4)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[T] Florian Hannes (0 Tore / 0 Vorlage), Luca Winter (2 / 0), Helene Kreißler (3 / 0), Frieda Grundey (2 / 0), Erik Liese (1 / 2), [K] Jonas Balzer (2 / 2), [K] Lenny Merten (2 / 0), Maurice Tobegen (0 / 0), Pascal Brandt (0 / 0), Philipp Balzer (1 / 2), Nils Kersten (0 / 0)