Kategorie: U11

Zwei Heimspiele

Black Wolves mit zwei Heimspieltagen

Am kommenden Wochenende sind gleich drei Teams der Black Wolves wieder im Einsatz. Die U11 bestreitet ihren zweiten Spieltag vor heimischer Kulisse in der Sporthalle Kochstedt. Zum gleichen Zeitpunkt beginnt für die U17 ihre Kleinfeld Saison. Sie fahren zum erstenmal nach Bautzen und wollen mit Punkten zurückkommen. Am Sonntag sind dann auch wieder die Herren dran. Nach dem Pokalerfolg sollen jetzt auch in der Liga wieder wichtige Punkte für die Playoffs gesammelt werden.

U11 will zu Hause weitere Punkte sammeln

Die U11 hat am Samstag ihren Heimspieltag in der Sporthalle Kochstedt vor sich. Nachdem am ersten Spieltag drei Punkte in Landsberg geholt werden konnten, wollen die jungen Wölfe zuhause gerne alle sechs Punkte bei sich behalten. Dafür geht es 10:00 Uhr zuerst gegen den UHC Elster und dann 13:45 Uhr gegen die USV Halle Saalebiber.

Trainer Sascha Marquardt freut sich auf dem Heimspieltag:

Für die U11 sind Heimspieltage immer etwas ganz besonderes, da es meistens nur einen pro Saison gibt. Hier wollen die kleinen ganz besonders ihren Eltern zeigen, wie sie sich entwickelt haben. Daher sind wir noch ein kleines Stück mehr motiviert als sonst und hoffen auf ein erfolgreiches Wochenende.

U17 erstmals zu Gast in Bautzen

Seit nun über 5 Jahren spielen die Spieler der U17 schon Floorball in allen Städten Sachsen und Sachsen-Anhalts doch dieses mal geht es erstmals nach Bautzen. Die Floorballmannschaft aus Bautzen bestreitet in ihrer zweiten Ligasaison erstmal einen Heimspiel. Der PSV 90 Dessau trifft im ersten Spiel auch gleich auf den Gastgeber. In der letzten Saison konnte man beide Spiele deutlich gewinnen, aber das zählt für die aktuelle Saison nicht mehr. Im zweiten Spiel geht es gegen die Unihockey Igels Dresden. Die Igels waren in der letzten Saison gemeinsam mit den Black Wolves bei der Deutschen Meisterschaft und sind daher diese Saison einer der Mitfavoriten auf den Staffelsieg.

Herren auch in der Liga wieder in die Erfolgsspur finden

Sonntag spielen dann auch wieder die Herren des Vereins. Nachdem geglückten Pokalspiel wollen die Black Wolves auch in der Liga wieder Angreifen und wichtige Punkte für die Playoffs holen. Gegner sind dieses mal der USV Halle Saalebiber II. Die Saalebiber haben mit dem Sieg gegen Zwickau am letzten Spieltag ihre ersten drei Punkte in der Saison eingefahren und befinden sich aktuell auf Platz 5 der Tabelle.

Trainer Sascha Marquardt weiß, dass es wichtig ist jetzt weiter Vollgas zugeben:

In den letzten zwei Spielen waren die Leistungen sehr unterschiedlich. Gegen Chemnitz haben wir uns schlecht angestellt und gegen Schkeuditz war es eine sehr gute Leistung. Diese Leistung und müssen wir wieder abrufen. Das ist unser eigener Anspruch. Hier wird sich zeigen ob wir schon Reif genug dafür sind wöchentlich eine gute Leistung zu bestätigen

1. Spieltag U11

Startet mit drei Punkten in die neue Saison

Am vergangenen Wochenende startete nicht nur das Herrenteam in die Saison, sondern auch die U11-Mannschaft des PSV 90 Dessau. Diese traten mit einem sehr jungen Kader an, der in der letzten Saison noch in der U9 Liga spielten.

Spät die Führung gegen Harzgerode ausgebaut

In der letzten Saison konnten die beiden Spiele gegen Concordia Harzgerode noch deutlich gewonnen werden, doch nachdem herauswachsen vieler U11 Spieler war der Ausgang des Spieles nicht vorhersehbar.

Den besseren Start hatte aber die Mannschaft aus dem Harz, die in der 5. Minute mit 1:0 in Führung ging. Doch die Black Wolves ließen sich nicht davon irritieren und erzielten noch zwei Tore vor der Pause, welche zu einer 2:1 Pausenführung reichten.

Im zweiten Abschnitt hatte auch wieder die Concordia den besseren Start für sich und erzielte nach 11 Sekunden den Ausgleich. Aber auch dieser verunsicherte die jungen Wölfe nicht. Bereits in der 2. Minute gelang mit dem 3:2 die nächste Führung. Diese wurde mit der fortlaufenden Spielzeit immer weiter ausgebaut und führte am Ende zu einem klaren 7:2 für die Black Wolves.

Magdeburg zu stark für Black Wolves

Auch bei den Floorball Tigers Magdeburger handelt es sich um ein noch sehr junges Team. Zudem auch noch letzte Saison mit der U9 den Meistertitel einfuhr. Magdeburg begann stark und führte nach 93 Sekunden bereits mit 3:0. In der 5. Minute gelang auch den Black Wolves ihr erster Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1. Jedoch bauten die Tigers ihre Führung bis zur Pause auf 5:1 aus.

In der zweiten Halbzeit beherrschte Magdeburg über weite Strecken das Spiel und konnte insgesamt noch vier weitere Tore erzielen. Für die Dessauer reichte es trotz einiger klarer Chancen nur noch zu ihrem zweiten Tor in diesem Spiel. Somit stand die erste Saisonniederlage fest mit 9:2.

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
1220000152136
2220000198116
3210100131123
4210100911-23
5210100912-33
60000000000
7200200515-100
8200200314-110
Wochenendvorschau

Zwei Teams starten in die neue Saison

An diesem Samstag steigen zwei weitere Teams des PSV 90 Dessau in den Spielbetrieb ein. Für die U11 Junioren steht ein Auswärtsspiel an. Die Herren der Black Wolves laden vor heimischer Kulisse in die Sporthalle Kochstedt ein.

U11 in Landsberg gefordert

Für die U11 Junioren geht es an diesem Samstag zum Auswärtsspiel nach Landsberg. Hier trifft das Team auf Concordia Harzgerode und Floorball Tigers Magdeburg. Um 11:30 Uhr ist Anpfiff des ersten Spiels der Black Wolves in der Gymnasiumsporthalle Landsberg.

Erstes Saisonspiel nach dem Aufstieg

Letzte Saison noch in der Verbandsliga aktiv, beginnt für die Herren an diesem Samstag das Abenteuer Regionalliga. Hier trifft das Team um Trainer Sascha Marquardt auf die U23 der Red Devils Wernigerode.

Wochenendvorschau

Black Wolves erst zuhause dann auswärts auf Punktejagd

Am kommenden Wochenende sind gleich vier Teams der Black Wolves im Einsatz. Den Anfang machen am Samstag die U11 und die U17 in der heimischen Sporthalle Kochstedt. Für Sonntag stehen die Auswärtsfahrten auf dem Programm. Die U9 fährt nach Nebra und die Herren fahren nach Salzwedel.

U11 will zum Abschluss der Saison nochmal zuhause alles rausholen

Für die U11 endet die reguläre Saison mit einem Heimspiel. Am letzten Spieltag wurde bereits das Saisonziel „Qualifikation für Playoffs“ erreicht. Jetzt geht es vor allem darum in den letzten beiden Spielen nochmal dem heimischen Publikum zu zeigen, wie gut man Floorball spielen kann. Mit Concordia Harzgerode und den Arche Fighters 1924 Nebra stehen dem PSV 90 Dessau zwei unterschiedliche Gegner auf dem Programm. Während Harzgerode mit 0 Punkten Tabellenletzter ist, steht Nebra mit 15 Punkten auf Platz 2.

Trainer Sascha Marquardt will Punkte in Dessau behalten:

Es ist schön, dass wir jetzt auch unseren Heimspieltag in der Saison bekommen. Am Ende einer Saison mit höhen und tiefen haben wir uns für die Playoffs souverän qualifiziert. Es wäre aber bestimmt etwas mehr drin gewesen als der vierte Platz, der es am Ende wird. Hier müssen wir an unser Konstanz arbeiten und am besten gleich Samstag damit starten und alle 6 Punkte in Dessau behalten.

Spielort:

Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06847 Dessau)

5. Spieltag Regionalliga Ost U11 Junioren Kleintor

10:00 Uhr Concordia Harzgerode – PSV 90 Dessau
10:45 Uhr Black Lions Landsberg – Arche Fighters 1924 Nebra
11:30 Uhr Concordia Harzgerode – Floorball Tigers Magdeburg
12:15 Uhr PSV 90 Dessau – Arche Fighters 1924 Nebra
13:00 Uhr Black Lions Landsberg – Floorball Tigers Magdeburg

 


 U17 heiß auf Rückspiel gegen den UHC Sparkasse Weißenfels

Das Hinspiel gegen den UHC Sparkasse Weißenfels ist erst zwei Wochen her. In dem Spiel erwischten die Black Wolves kein gutes Match und brauchten 41 Minuten für ihr erstes Tor. Für das Rückspiel wollen die Black Wolves von beginn an direkt ins Spiel kommen und Weißenfels noch mehr abverlangen. Das Hinspiel verloren die Black Wolves mit 8:4.
Trainer Sascha Marquardt sieht die Chance den Aufschwung aus dem Dresden mitnehmen:

Wir haben momentan viele Spiel nacheinander. Es ist natürlich anstrengend aber der große Vorteil ist das unsere Abläufe sich extrem verbessert haben. Im Hinspiel gegen Weißenfels haben wir einige Fehler gemacht die wir jetzt abstellen und dann ist auch der Tabellenführer schlagbar.

Spielort:

Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06847 Dessau)

14. Spieltag Regionalliga Ost U17 Junioren Großfeld

14:30 Uhr PSV 90 Dessau – UHC Sparkasse Weißenfels


U9 nach über 3 Monaten wieder gefordert

Für die U9 läuft ihre erste Saison sehr erfreulich. Mit aktuell Platz 2 und 5 von 6 Spielen gewonnen zu haben spielt die jüngste Mannschaft der Black Wolves eine sehr zufriedenstellende Saison. Leider hatten der PSV 90 Dessau jetzt seit 3 Monaten kein Spiel. Somit muss die U9 am Wochenende wieder an ihre erfolgreichen Spiele aus 2016 anknüpfen. Am Sonntag in Nebra trifft man auf den Gastgeber die Arche Fighters 1924 Nebra und im zweiten Spiel auf die Black Lions Landsberg. Im Hinspiel konnten die Black Wolves beide Spiele gewinnen.

Trainer Marquardt ist gespannt auf die Entwicklung nach 3 Monaten:

Wir haben am Sonntag eine spannende Ausgangslage. Die Jungs sind sehr heiß auf ihren nächsten Spieltag. Natürlich ist es schwer etwas zu prognostizieren nach einer solangen Zeit. Aber wir fahren nach Nebra um am Ende am liebsten auch mit 6 Punkten nach hause zufahren.

Spielort:

Unstruthalle Nebra (Grabenmühlenweg 10, 06642 Nebra)

5. Spieltag Regionalliga Ost U9 Junioren Kleintor

10:00 Uhr PSV 90 Dessau – Arche Fighters 1924 Nebra
10:45 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – UHC Sparkasse Weißenfels
11:30 Uhr Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau
12:15 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – Floorball Tigers Magdeburg
13:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Black Lions Landsberg

 


Herren fahren zum Spitzenspiel nach Salzwedel

Auch die Herren haben für den Sonntag eine lange Reise vor sich. Es geht nach Salzwedel zum aktuell Tabellendritten. Nachdem die Black Wolves in den letzten drei Wochen aus den drei Spielen die maximal Punktzahl von 9 Punkten geholt haben ist die Ausgangslage in bezug auf die Playoffs deutlich verbessert wurden. Mit Salzwedel erwartet die Black Wolves ein sehr heimstarkes Team.

Kapitän Marquardt weiß um die schwere der Aufgabe:

Wir haben in den letzten Wochen wichtige Punkte geholt und konnten einen kleinen Vorsprung auf Salzwedel aufbauen. Jedoch wird ist ein Spiel in Salzwedel gegen Salzwedel so ziemlich das schwerste Spiel, welches in der Saison möglich. Natürlich wollen wir auch hier am liebsten 3 Punkte mit nachhause nehmen, aber wir sind nicht bei „wünsch dir was“. Wir müssen 60 Minuten alles geben und am Ende werden wir sehen für was es reicht.

Spielort:

Sporthalle Sekundarschule G.-E.-Lessing (Lindenallee 29, 29410 Salzwedel)

18. Spieltag Verbandsliga Ost Herren Großfeld

12:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg II – UHC Sparkasse Weißenfels (D)
14:00 Uhr Floorball Grizzlys Salzwedel – PSV 90 Dessau

U11 - 4. Spieltag

U11 qualifiziert sich für die Playoffs

Die U11 kommt mit drei Punkten zurück aus Magdeburg und sicherten sich damit die Qualifikation für die Playoffs in dieser Saison.

Gegen Harzgerode mit höchsten Saisonsieg

U11 - 4. SpieltagGegen den Tabellenletzten Concordia Harzgerode begann das Spiel perfekt. Nach 26 Sekunden folgte das 1:0. Jedoch führte das Tor dazu, dass die Aufmerksamkeit in der nächsten Aktion fehlte. Nicht einmal eine Sekunde hielt die Führung. Harzgerode glich zum 1:1 aus. Im Anschluss zeigte sich die Überlegenheit der Black Wolves. Nach nicht einmal vier Minuten führte man 4:1 und hatte den Gegner sehr gut unter Kontrolle. Harzgerode hatte immer per Konter kleinere Chancen, jedoch bestand ein Großteil des Spiels daran, die Torschüsse der Black Wolves zu parieren. Zur Pause stand ein klares 6:2 auf der Anzeigetafel.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nur die Spielrichtung. Die Dessauer versuchten sich weiter viele Chancen heraus zu arbeiten und Harzgerode werte sich mit allen Mittel. Auch wenn die Black Wolves noch einige Lattentreffer hatten stand am Ende ein verdienter 12:2 Erfolg und damit gleichzeitig der höchste Sieg einer U11-Mannschaft in der Vereinsgeschichte.

Trainer Marquardt zeigt sich zufrieden:

Es war eine gute Leistung. Wir hätten bestimmt noch das eine oder andere Tor mehr erzielen müssen, aber Harzgerode hat auch alles gegeben und somit viele Chancen von uns vereitelt. Es ist für uns aber trotzdem ein hoher Sieg und schön das wir auch mal ein Spiel nicht nur mit ein bis zwei Toren Abstand gewinnen.

Knappe Niederlage gegen die Lions

Im zweiten Spiel ging es gegen die Black Lions aus Landsberg. Hier konnten die Black Wolves noch das Hinspiel mit 6:5 nach Verlängerung gewinnen. Im Spiel zeigte sich aber, dass dieses Mal Landsberg dominierte. Besonders in der ersten Halbzeit hatten die Lions viel mehr vom Spiel. Folgerichtig gingen die Black Lions auch mit 2:0 in Führung. Zwar hatten die Black Wolves auch ihre Torchancen und erzielten das 2:1, aber gerade die Balance zwischen Angriff und Verteidigung war nicht optimal. Landsberg legte nochmal nach und zog auf 4:1 zur Pause davon.

U11 - 4. SpieltagIn der zweiten Halbzeit wollten die Black Wolves die Partie noch drehen. Als Dessau nach einer Strafe für Landsberg einen Penalty erhielten, hätte man auf 4:2 verkürzen können. Doch dieser ging knapp links daneben. Auch die zweiminütige Überzahl brachte kein weiteres Tor. In der fünften Minute fiel dann das 4:2, jedoch legte Landsberg mit zwei weiteren Toren zum 6:2 nach. Die Black Wolves gaben nochmal alles und schafften sogar noch zwei weitere Tore zum 6:4. Damit rutschte der PSV 90 Dessau zwar auf Platz vier ab, hat aber 11 Punkte Vorsprung auf Platz fünf und somit erstmals die Qualifikation für die Playoffs geschafft.

Trainer Marquardt sieht immer noch das verschieben als größtes Problem:

Wir haben zu recht verloren. Wir schaffen es immer noch nicht wenn wir den Ball verlieren, dass auch wirklich alle Spieler mit nach hinten laufen. Somit bekommen wir zu viele Gegentore. Und Vorne ist es das gleiche. Aber wichtig war, dass wir in der zweiten Halbzeit bis zum Schluss daran geglaubt haben das Spiel noch zu drehen.

4. Spieltag Regionalliga Ost U11 Junioren Kleintor:

09:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – Black Lions Landsberg 8:9 (4:4; 4:5)
09:45 Uhr PSV 90 Dessau – Concordia Harzgerode 12:2 (6:2; 6:0)
10:30 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Floorball Tigers Magdeburg 11:4 (7:3; 4:1)
11:15 Uhr Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau 6:4 (4:1; 2:3)
12:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Concordia Harzgerode 16:4 (9:3; 7:1)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

[K] Luca Winter (6 Tore / 4 Vorlage), Maurice Tobegen (1 / 1), Justin Schulze (2 / 0), Ryan Kolbe (0 / 1), Erik Liese (4 / 1), Joris Kläring (1 / 0), Lennox Düben (1 / 0), Niklas Lummitsch (0 / 0), Pascal Brandt (1 / 0), Fabian Balzer (0 / 0)

U11 - 4. Spieltag

Black Wolves mit letzten Spielen vor den Ferien

Am kommenden Samstag findet der letzte Spieltag im Januar statt. Dabei sind die U11 in Magdeburg und die U17 beim Heimspiel in Dessau gefordert.

U11 muss sich deutlich steigern zum letzten Spieltag

Die U11 des PSV 90 Dessau will nach dem zuletzt schlechten Spieltag wieder in die Erfolgsspur zurück. Dabei treffen die Black Wolves im ersten Spiel auf den Punktlosen Tabellenletzten Concordia Harzgerode und im zweiten Spiel auf die Black Lions Landsberg (4. Platz). Besonders gegen die Landsberger geht es darum, den dritten Tabellenplatz zu verteidigen. Im Hinspiel siegten die Dessauer noch in der Verlängerung mit 5:4.

Trainer Marquardt weiß, dass jetzt ein Erfolg wichtig fürs Selbstvertrauen ist:

Kurz vor dem Jahreswechsel hatten wir einen Spieltag zum vergessen. Der liegt aber jetzt schon lange hinter uns. Wir werden am Samstag ganz anders Auftreten und mit Punkten wieder nach Dessau kommen.

Spielort:

Werner-von-Siemens-Gymnasium (Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg)

4. Spieltag Regionalliga Ost U11 Junioren Kleintor:

09:00 Uhr Floorball Tigers Magdeburg – Black Lions Landsberg
09:45 Uhr PSV 90 Dessau – Concordia Harzgerode
10:30 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Floorball Tigers Magdeburg
11:15 Uhr Black Lions Landsberg – PSV 90 Dessau
12:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – Concordia Harzgerode


U17 will dieses mal zwei Siege einfahren

Die U17 hat das klare Ziel für den Samstag gesetzt. Nach zuletzt zwei Spieltagen, wo jeweils eins der zwei Spiele knapp verloren wurde, sollen es vor heimischer Kulisse sechs Punkte werden. Dafür müssen die Hürden Red Devils Wernigerode und Black Lions Landsberg genommen werden. Gegen die Red Devils Wernigerode konnte das Hinspiel mit 13:5 gewonnen werden. Das Spiel gegen die Black Lions Landsberg verlor man aber denkbar knapp mit 11:12. Besonders hier wollen die Black Wolves eine Revanche nehmen. Am Ende will man sich mit zwei Siegen den 1. Platz zurückholen.

Trainer Marquardt freut sich auf starke Gegner:

Es ist immer schön einen Spieltag zu Hause zu haben. Wir haben mit Wernigerode und Landsberg zwei sehr starke Gegner vor uns. Genau das sind die Spiele, die wir für unsere Entwicklung brauchen. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass wir mit zwei Siegen auf Platz 1 rutschen können, aber auch das wäre nur eine Momentaufnahme. In den Playoffs werden die Karten wieder neu gemischt.

Spielort:

Sporthalle Kochstedt (Winklerstraße 4, 06847 Dessau)

11. Spieltag Regionalliga Ost U17 Junioren Kleinfeld:

10:00 Uhr Red Devils Wernigerode – PSV 90 Dessau
11:10 Uhr Black Lions Landsberg – BSV Markranstädt
12:35 Uhr BSV Markranstädt – Red Devils Wernigerode
13:45 Uhr PSV 90 Dessau – Black Lions Landsberg

Saisonrückblick

Black Wolves mit überragender Hinrunde

Die Floorballer der Black Wolves wachsen immer weiter. In der Saison 2016 / 2017 stellt der PSV 90 Dessau erstmals 6 Mannschaften im Spielbetrieb. Besonders erfreulich ist die sportliche Leistung aller Teams.

Alle U-Mannschaften auf Playoffs-Kurs

Regionalliga Ost U9 Junioren KT

In der aktuellen Saison startete erstmals eine U9 für den PSV 90 Dessau im Spielbetrieb. Die jüngsten Wölfe zeigten, dass das Vertrauen gerechtfertigt war. Die U9 ist nach 6 Spielen Tabellenführer und schon so gut wie sicher unter den ersten vier Teams. Diese Plätze würden die Playoff-Teilnahme sichern. In der Rückrunde will man weiter an die Erfolge anknüpfen und den aktuellen Tabellenplatz verteidigen. Zum Trainieren bleibt der Mannschaft noch viel Zeit, weil ihr nächster Spieltag erst im März stattfindet.

Regionalliga Ost U11 Junioren KT Staffel 2

Die bereits in der letzten Saison gestartete U11 zeigt nach ihrem ersten Jahr in der Liga schon einige gute Fortschritte und ist aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Hier ist der Weg zu den beiden Plätzen davor eher unwahrscheinlich. Ziel ist es für die U11 den dritten Platz zu halten und sich somit für die Playoffs zu qualifizieren. Weiter geht es für die U11 erst wieder Ende März in Magdeburg.

Regionalliga Ost U13 Junioren KF Staffel 2

Die U13-Mannschaft des Vereins hatte einen schlechten Saisonstart. Nach zwei Niederlagen kämpfte sich das Team aber mit vier Siegen in Folge zurück in die Erfolgsspur. Aktuell steht die U13 auf den dritten Tabellenplatz. Die Staffel ist aber sehr eng beisammen. Somit muss auch in der Rückrunde hart gearbeitet werden, um weitere wichtige Punkte zu holen. Auch hier ist das Ziel gesetzt die Playoffs zu erreichen. Für die U13 beginnt die Rückrunde bereits am 14. Januar in Wernigerode.

Regionalliga Ost U17 Junioren (KF)

Die U17 des PSV 90 Dessau hat das klare Ziel sich für die kommende U17 DM zu qualifizieren. Dabei konnten auch die ersten fünf Spiele alle souverän gewonnen werden. Dann folgte eine knappe Niederlage gegen starke Landsberger. Dieser kleine Knick kostet zwar die Tabellenführung, aber die Black Wolves wollen auf jeden Fall als Erster in die Playoffs einziehen. Auf Kleinfeld läuft es dementsprechend sehr gut für die U17. Jedoch ist auf dem Großfeld noch Verbesserungspotenzial zu erkennen. In beiden Spielen folgten zwei Niederlagen. Hier soll in der Rückrunde der Aufschwung kommen, um möglichst viele Punkte aus den offenen sechs Partien zu holen.

Herren mit perfekter Bilanz

Etwas überraschend für viele steht das Herren-Team des Vereins zum Jahreswechsel auf dem ersten Platz. Alle vier Spiele konnten gewonnen werden und im letzten Spiel sogar der höchste Sieg der Vereinsgeschichte mit 26:1 gegen die Floorball Tigers Magdeburg II erzielt werden. Ein kleiner Wermutstropfen ist die knappe Niederlage im Stena Line FD-Pokal gegen den Zweitligisten USV Halle Saalebiber (4:5). Hier war für die Black Wolves eine Sensation möglich aber am Ende fehlte noch das Quäntchen Glück. So konzentriert sich der PSV 90 Dessau jetzt voll darauf den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen.

Trainer und Kapitän der Herrenmannschaft Sascha Marquardt fasst nochmal die Leistung der Abteilung zusammen:

Es ist wieder einmal unglaublich, was alle Beteiligten für diese Abteilung geleistet haben. Sportlich stehen wir aktuell mehr als nur im Soll. Alle unsere Jugendmannschaften stehen auf Playoffs-Kurs und auch unsere Herren haben das Ziel Aufstieg weiterhin fest im Blick. Zudem ist in allen Mannschaften eine sehr gute Stimmung zu verzeichnen und auch die Trainingsbeteiligung ist hervorragend.

Für die Rückrunde müssen wir aber weiterhin hart arbeiten, damit wir wirklich mit jedem Team am Ende die Playoffs erreichen. Am Ende möchte ich mich im Namen der Abteilung noch bei allen Spielern, Eltern, Großeltern, Helfern und Verantwortlichen bedanken für ihre große Hilfe.

 

Saisonbilanz 2016/17 – Hinrunde

Teams Sp. S N T GT TD Pkt. Platzierung
U9 KT 6 5 1 28 21 +7 15 1.
U11 KT 6 3 3 26 43 -17 8 3.
U13 KF 6 4 2 41 38 +3 11 3.
U17 KF 7 6 1 92 37 +55 18 2.
U17 GF 2 0 2 5 9 -4 0 5.
Herren GF 4 4 0 62 12 +50 12 1.
FD-Pokal GF 2 1 1 9 5 +4 3 3. Runde
Summe 33 23 10 263 165 +98 67

 

U11 - 3. Spieltag

Nachgereicht: Ein Spieltag zum vergessen

Am 11 Dezember fuhr die U11 zum letzten Spieltag im Jahr 2017 nach Nebra. Ihre Reise war an diesem Wochenende nicht von Erfolg gekrönt.

Blitzstart von Nebra verunsichert junge Wölfe

Gegen die Arche Fighters 1924 aus Nebra wurde gleich zu Beginn die Unsicherheit der Black Wolves sichtbar. Diese nutzten die Gastgeber auch konsequent aus. Nach nicht einmal zwei Minuten führten sie schon mit 3:0. Auch in den weiteren Spielminuten wurde das Spiel der Dessauer nicht besser. Es folgten viele leichte Fehler, die dazu führten, dass Nebra auch noch das 4:0 schoss.

In der Pause sprach Trainer Marquardt nochmal an, dass die Jungs einfacher spielen sollen und sich mehr konzentrieren müssen. In der zweiten Halbzeit änderte sich aber nicht viel am Spiel: Nebra bestimmte das Spiel und Dessau schaute hinterher. So schoss Nebra weiter die Tore bis zum 7:0. Es folgten nun auch einmal Angriffe der Black Wolves. Einer von ihnen führte zum 7:1. Endstand einer schwachen Leistung war ein 8:1.

Trainer Marquardt war sichtlich enttäuscht von der gezeigten Leistung:

Es war ein schwaches Spiel der Mannschaft. Schade ist, dass die Jungs dies schon viel besser gemacht haben und gegen Nebra lief einfach nichts mehr zusammen. Wir haben so viele leichte Fehler gemacht und dann nutzt ein Gegner wie Nebra die auch aus.

Auch das zweite Spiel war nicht wirklich besser von den Black Wolves. Wie schon gegen Nebra war der Start eine Katastrophe. Nach nicht einmal drei Minuten lag das Team aus Dessau schon 4:0 gegen den UHC Sparkasse Weißenfels zurück. Danach fingen sich die Dessauer zwar etwas und hatten vereinzelt auch Torchancen aber mehr auch nicht. Zur Pause stand ein deutliches 7:0.

In der zweiten Halbzeit konnten die Dessauer durch einen Konter das 7:1 erzielen. Allgemein lief es schon deutlich besser bei den Black Wolves, aber trotzdem hatten die Weißenfelser das Spiel unter Kontrolle. In den letzten drei Minuten folgten noch drei weitere Tore. Am Ende gewann der UHC verdient mit 10:1.

Trainer Marquardt sah einen Spieltag zum Vergessen:

Das war heute eine Leistung, die weder ich noch die mitgereisten Eltern sehen wollten. Aber ok wir nehmen das mit und lernen daraus für die Zukunft. Der letzte Eindruck ist zwar wenig positiv aber wir sind immer noch Tabellendritter und haben gute Chancen für die Playoffs. Im Januar greifen wir wieder an.

3. Spieltag Regionalliga Ost U11 Junioren Kleintor:

10:00 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – PSV 90 Dessau 8:1 (4:0; 4:1)
10:45 Uhr Black Lions Landsberg – Concordia Harzgerode 16:1 (8:0; 8:1)
11:30 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels – PSV 90 Dessau 10:1 (7:0; 3:1)
12:15 Uhr Arche Fighters 1924 Nebra – Concordia Harzgerode 10:1 (6:0; 4:1)
13:00 Uhr Black Lions Landsberg – UHC Sparkasse Weißenfels 5:7 (1:4; 4:3)

Für den PSV 90 Dessau – Black Wolves liefen auf:

Pascal Brandt (0 Tore / 0 Vorlage), Justin Schulze (0 / 0), Niklas Lummitsch (0 / 0), Ryan Kolbe (0 / 0), Erik Liese (2 / 0), Joris Kläring (0 / 1), Lennox Düben (0 / 0), Fabian Balzer (0 / 0), [K] Maurice Tobegen (0 / 0)