2. Spieltag Herren

Herren der Black stürmen auf Platz 1

Auch am zweiten Spieltag in der Regionalliga Ost Herren Großfeld behält der PSV 90 Dessau seine weiße Weste und konnten drei Punkte mit nach Dessau nehmen. Da der MFBC Schkeuditz erst in der Verlängerung gegen die Floor Fighters Chemnitz gewann stehen die Black Wolves mit sechs Punkte erstmal an der Tabellenspitze.

Black Wolves gewinnen in der Höhe verdient gegen Magdeburg

Von Beginn an des Spiels versuchten die Black Wolves ihr offensives Spiel durchzuziehen und sich Torchancen zu erarbeiten. Die hohe Ausrichtung des PSV 90 Dessau führte aber auch dazu, dass Magdeburg mit ihren schnellen Stürmer zu gefährlichen Kontern kam. In der fünften Minute gelang den Black Wolves dann der Doppelschlag. Binnen sieben Sekunden gelang mit 2 Toren die Führung. In den folgenden Minuten hatten die Dessauer weiter mehr vom Spiel, jedoch bleib Magdeburg gefährlich in ihrem Umschaltspiel. In den letzten sechs Minuten vor der Pause zeigten die Black Wolves wie Chancenverwertung funktioniert. Es gelangen weitere fünf Tore. Somit stand nach 20 Minuten bereits eine 7:0 Führung auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Drittel wollten die Dessauer ihre Führung weiter Ausbauen. Dies gelang mit insgesamt zwei Toren auch und die Null hinten konnte weiter gehalten werden. Insgesamt hatten die Black Wolves jetzt noch mehr Spielanteile, jedoch war die Chancenverwertung nicht optimal. Bei Magdeburg wurde oft mit einem hohen Ball gearbeitet, welcher für die Dessauer Verteidigung leichte Beute war oder vom Torhüter gehalten werden konnte.

Das Bild des Spiels änderte sich in dem letzten Drittel nicht mehr. Dessau dominierte während die Mageburg oft mit hohen Bällen agierten. In den ersten zwei Minuten legte Dessau weitere vier Tore zum 13:0 Zwischenstand. Magdeburg erzielte noch ihr Ehrentor in Überzahl nach einem Standard. Endstand hieß 16:1. Eine doch überraschend hoher Sieg für die Black Wolves meinte auch Trainer Sascha Marquardt:

Von einem solchen Ergebnis sind wir natürlich nicht ausgegangen. Wir waren uns bewusst, dass wir mit unserer Mannschaft in der Lage sind die Tigers zu schlagen, aber in der Höhe ist es sehr überraschend. Ich bin auch sehr zufrieden mit unserer Leistung heute. Wir haben oft spielerisch versucht die Situation zu lösen und waren kreativ in den Aktionen. Darauf bin ich sehr Stolz. Jetzt geht der Fokus in Chemnitz unserem nächsten Gegner.

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
142002039132610
24300012417710
34301003710279
4420101302197
54102101640-245
64102011622-64
74103001425-113
84004001240-280

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.