1. Spieltag Herren

Black Wolves mit guten Start in die Regionalliga

Am Samstag ging endlich die lang ersehnte Saison für das Herrenteam los. Nach dem Sieg im Aufstiegsfinale gegen den UHC Elster im Mai folgte ein erholsamer Sommer und eine lange Vorbereitung auf die aktuelle Saison. Durch das Freilos in der ersten Runde des FD-Pokals lagen zwischen dem Aufstieg und dem ersten Spiel 133 Tage ohne Pflichtspiel. Das das eine viel zu lange Zeit war, wollten die Black Wolves gleich beim ersten Heimspiel der Saison gegen die Red Devils Wernigerode U23 zeigen. Die Devils spielten in der vergangenen Saison bereits in der Regionalliga und konnten sich Souverän für die Playoffs qualifizieren.

Klarer Sieg gegen die U23 aus Wernigerode

1. Spieltag Herren GroßfeldIm ersten Drittel konnten die Black Wolves sich bereits eine Vielzahl an guten Torchancen erarbeiten, jedoch diese nicht nutzen. Selbst ein Strafschuss in der 4. Minuten und die daraus folgende zweiminütige Überzahl konnten nicht zu einem Torerfolg genutzt werden. Auch die Red Devils nutzten ihre Chancen im ersten Abschnitt nicht. Somit endete das Drittel mit null Toren auf beiden Seiten.

Für das zweite Drittel hatten sich die Dessauer noch mehr Konsequenz vor das gegnerische Tor vorgenommen und die Chancen auch zu nutzen. Dies gelang gleich mit drei kurz aufeinanderfolgenden Toren in der 3., 4. und 6 Minute. Mit dieser 3:0 Führung im Rücken wurde auch das Spiel der Black Wolves sicherer. Jedoch kam es nach einem unsportlichen Verhalten zu einer 10-Minuten-Strafe gegen den PSV 90 Dessau. Diese Phase überstanden die Black Wolves sehr souverän und konnten in der 16. Minute das 4:0 nachlegen kurz nach dem Tor passierte in der sonst tadellosen Verteidigung ein Fehler im Aufbau, welcher von den Red Devils zum 4:1 genutzt wurde. Davon blieben die Black Wolves jedoch unbeeindruckt und erzielten noch vor der Ende des Drittels das 5:1.

Starkes drittel reicht zum ersten Sieg

1. Spieltag Herren GroßfeldIm letzten Drittel wollten die Black Wolves jetzt nichts mehr anbrennen lassen und nach Möglichkeit ihre Führung weiter ausbauen. Nach einer zwei Minuten Strafe wegen Stockschlages konnten die Devils nochmal auf 5:2 verkürzen. Auch hier war das Motto weiter Ruhe zu bewahren. Das zahlte sich auch aus, als in der zehnten Minute Wernigerode für zwei Minuten in Unterzahl musste. Diese konnten von den Black Wolves zum vier Tore Vorsprung wieder hergestellt werden. Kurz vor dem Ende gab es nochmal zwei Strafen für die Red Devils und auch diese Überzahl wurde mit einem Tor für die Black Wolves beendet.

Das 7:2 war zugleich der Endstand im ersten Saisonspiel. Somit steht der PSV 90 Dessau auf dem 2. Tabellenplatz.

Trainer Sascha Marquardt war zufrieden mit dem Auftakt: “Ja natürlich bin ich zufrieden. Das Ergebnis ist nicht alles was zählt, aber wir wissen, dass wir auch Punkte holen müssen und das haben wir heute dreifach getan. Für uns ist es schwer uns einzuordnen in der neuen Liga. Als Aufsteiger sind wir gut damit beraten, erstmal bescheiden zu sein. Wir nehmen jeden Gegner in der Saison maximal ernst, aber haben keine Angst sondern große Vorfreude auf die spannenden Gegner.”

Tabelle

Pos.MannschaftGPWTieLOTWSOWGFGADiffPTS
142002039132610
24300012417710
34301003710279
4420101302197
54102101640-245
64102011622-64
74103001425-113
84004001240-280

Links

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.